• 24. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Hell und hellhörig? - © Getty Images

Medien

Wenn die Laterne mithört13

  • US-Städte überwachen ihre Bürger mit immer perfideren digitalen Methoden.

Chicago. Dass Bürger im öffentlichen Raum überwacht werden, ist keine neue Erkenntnis. Überwachungskameras in Parkhäusern oder Bahnhofshallen zeichnen Besucher auf. Automatische Kennzeichenerkennung erfasst Autofahrer. Und Fußgänger überwachen sich mit Ortungsdiensten und GPS, die einmal eine Militärtechnologie waren, selbst... weiter




Amazons intelligenter Lautsprecher "Echo" hat einen Bildschirm und lässt die Lyrics zur Musik mitlaufen. - © Getty

Medien

Alexa als Talente-Scout

  • Fußball per Radio oder Musik, die vor Ort angesagt ist: Amazon stattet Alexa zusehends mit Zusatzfunktionen aus.

Wien. Ein sprechender Lautsprecher - das hat gerade noch gefehlt, dürften sich einige gedacht haben, als Amazon 2016 seine intelligente Lautsprecherserie "Dot" beziehungsweise "Echo" vorstellte. Ein Lautsprecher, der noch dazu alles mithört, weil er ja auf Sprachkommandos reagieren muss: Spionage aus dienstlichen Gründen, wäre man versucht zu sagen... weiter




Wellness-Apps als Datenfalle. - © reuters

Medien

Die Datenversicherer5

  • Apple baut Krankenhäuser, Google durchleuchtet den Körper: Die Tech-Giganten drängen in den Gesundheitsmarkt.

Wien. Es war 2004, als der damalige Apple-CEO Steve Jobs seine niederschmetternde Krebs-Diagnose erhielt. Es folgten jahrelange Behandlungen und Therapien. Die Krankheit veränderte nicht nur das Denken von Steve Jobs, sondern auch das des Managements... weiter




Linkedin zählt mittlerweile weltweit mehr als 500 Millionen Mitglieder. - © getty/Science Photo Library RF

Medien

Die Netzwerker3

  • Im Schlepptau von Facebook und Twitter hat sich Linkedin zu einem echten Konkurrenten gemausert.

Wien. Facebook ist mit über zwei Milliarden Nutzern das größte Soziale Netzwerk der Welt. Das Problem: Das Wachstum stagniert. Und die Jugendlichen verlieren das Interesse. Allein in Großbritannien wird die Zahl der Facebook-Nutzer unter 24 Jahren laut der Consulting-Firma E-Marketer in diesem Jahr um 700.000 sinken... weiter




Krysten Ritter als Jessica Jones. - © Netflix

Medien

Superheldin, leicht beschädigt6

  • Jessica Jones ist die interessanteste Figur des Marvel-Kosmos. Nun kickt sie sich in die zweite Staffel.

Wien. Ihr Büro in dem schäbigen New Yorker Haus weit jenseits des Verfallsdatums lässt keine Fragen offen: Hier agiert jemand, der sich gar nicht lange mit Äußerlichkeiten aufhält. Unaufgeräumt, die Beschädigungen vom letzten Kampf nur notdürftig geflickt und sich mit einer gewissen Widerwart gegen die Ansprüche ihrer Klientinnen stemmend... weiter




Auch Facebook-Postings sind kein rechtsfreier Raum. - © fotolia/Diego Cervo

Medien

"Facebook wird missbraucht"1

  • Netzwerk will "negative Einflüsse bekämpfen" und Fake-News löschen.

Los Angeles. Nach der Wahl von Donald Trump, der Fake-News-Debatte und dem Brexit-Referendum dämmert es nun auch Facebook, dass das Netzwerk möglicherweise seiner Verantwortung als Plattformbetreiber nicht optimal nachkommt. Der Onlineriese Facebook hat eingeräumt... weiter




Wenn Facebook Änderungen vornimmt, sind 2,1 Milliarden Nutzer betroffen. - © dpa

Medien

Massive Troll-Invasionen6

  • Facebook testet Änderung der Algorithmen - mehr Freunde, weniger Medien.

San Francisco. (bau) Wenn Facebook seine Algorithmen ändert, hat das unmittelbar Auswirkungen auf die Sichtweisen von 2,1 Milliarden Nutzer. Facebook-Nutzer werden möglicherweise künftig prominenter Beiträge von Freunden und Familie statt von Unternehmen, Medien und politischen Gruppen zu sehen bekommen... weiter




Direkt vom Hersteller: Crowdordering, der neue Trend im Online-Handel. - © picturedesk

Medien

Schwarmbestellungen im Netz5

  • Crowdordering erobert das Netz: Dabei treten Produzent und Konsument direkt in Kontakt.

Wien. Verkaufen Cashew-Bauern aus Benin oder Teeproduzenten aus Laos ihre Ware auf dem regionalen Markt, verdienen sie wenig daran. Ausländische Märkte sind lukrativer, jedoch ist der Zugang schwierig. Die Bauern haben nicht das Geld, um den Export zu organisieren. Außerdem fehlt ihnen Know-how... weiter




- © Getty Images/Jaap Arriens/NurPhoto

Medien

Im Strudel der verlorenen Zeit8

  • Bis zu sieben Stunden verbringen nicht nur junge Menschen täglich vor dem Smartphone. Zeit für eine Umkehr?

Was haben wir gelacht! Etwa über das Facebook-Video aus der Überwachungskamera eines Einkaufszentrums. Zu sehen ist eine junge Frau, die während des Gehens das tut, was wir mittlerweile alle tun: Sie tippt auf ihrem Handy. Da sie nicht aufblickt, geht sie einfach immer weiter geradeaus und übersieht daher den Rand eines im Boden eingelassenen... weiter




- © reuters

Medien

Es war einmal neutral13

  • Trumps Parteigänger in der US-Bundeskommunikationsbehörde haben die Netzneutralität abgeschafft - eine folgenschwere Entscheidung.

New York/Washington D.C. Alles aufgebauscht, alles halb so schlimm: Am Tag, an dem einer der verlängerten Arme der amerikanischen Bundesregierung das Prinzip des freien, offenen Internet zu Grabe trug, übten sich die Profiteure dieser Entscheidung als erstes um Beschwichtigung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung