• 15. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Catherine Dagenais-Savard und Sacha Ouellette-Deguir in "Crying-Laughing Duet". - © Sylvie-Ann Pare

Performance-Kritik

Pinkeln und Busseln4

  • Marie Chouinard blickt mit 30 Miniaturen auf ihre Laufbahn zurück.

In einem weißen, simplen Kleid betritt eine Tänzerin die Bühne. In der linken Hand ein Glas Wasser, in der rechten einen Metallkübel. Im Profil stehend stellt sie diesen ab, trinkt fast schon majestätisch das Glas Wasser in einem Zug aus. Sie dreht sich ohne sichtbare Emotion zum Publikum, stellt sich über den Kübel und pinkelt hinein... weiter




Tänzerin Carol Prieur in Marie Chouniards "Solos And Duets". - © Sylvie-Ann PareVideo

Impulstanz 2018

Der Puls der Provokation7

  • Marie Chouinard blickt bei Impulstanz auf ihre 40-jährige Laufbahn mit einer Reihe aus Solos und Duetten zurück.

Sie pinkelt in einen Kübel, versteigert sich selbst, es wird öffentlich masturbiert, oder es fliegen auch schon einmal rohe Eier: Marie Chouinard provoziert - früher erhielt die Kanadierin dafür Auftrittsverbot, heute zählt sie zu den Stars, den führenden Künstlern des zeitgenössischen Tanzes und ist bekannt für ihre sinnlichen, oft neckischen... weiter




Impulstanz 2016

Ein Bild zu wortwörtlich nehmen

  • Die Compagnie Marie Chouinard untersucht den "Garten der Lüste".

Eine Frau liegt nackt auf dem Rücken. In den nach oben gereckten Händen ein Apfel, auf dem Fuß ein schwarzer Vogel. Mit der Betrachtung dieses Details setzt die Performance "Hieronymus Bosch: The Garden of Earthly Delights" von der Compagnie Marie Chouinard ein... weiter





Werbung