• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Mittels bestimmter Vorrichtungen schützen die Bewohner Vanuatus gefährdete Korallen. - © Neubauer

Klimawandel

Waldhüter und Korallengärtner5

  • Niemand spürt die Auswirkungen des Klimawandels so sehr wie die Bewohner der Pazifikinseln. Doch statt aufs Ende der Welt zu warten, setzen sie sich zur Wehr, wie Beispiele auf Fidschi und Vanuatu zeigen.

Die dünnen, dunklen Locken sind zerzaust, seine Nase trieft und auf dem T-Shirt zeigen sich die Spuren vom letzten Mittagessen. Der Dreijährige, der an der Hand seiner Großmutter Waita Curuvale hängt, wirkt wie ein ganz typischer Junge. Und doch liegt die Hoffnung von rund 450 Menschen auf seinen schmalen Schultern... weiter




Sieht der Prüfer einen schadhaften Baum, markiert er ihn mit einer Plakette. - © Rebhandl

Natur

Leben zwischen Rinde und Stamm2

  • Martin Pilz ist Sachverständiger für Bäume. Begleitet man ihn bei seinen Kontrollgängen, erfährt man viel über Gesundheit und Krankheit des hiesigen Waldbestandes.

Es ist einer dieser schönen Herbsttage, die wir alle "golden" nennen, an denen die Luft, wie jeder weiß, "lau" ist, und das Licht "magisch". Die Wiener Bäume, um die es hier gehen soll, zeigen sich in ihren "buntesten Farben". Etwas fasziniert uns Menschen seit jeher am Wald... weiter




Auf diese Weise - mit Schildern an Stämmen - wird die Erinnerung an die Opfer wachgehalten. - © Khorsand

Extra

Im Wald der Toten47

  • An keinem anderen Ort wurden mehr österreichische Juden ermordet als im weißrussischen Maly Trostinez. Jedes Jahr pilgern Angehörige in den Wald, in dem ihre Familien umgebracht wurden.

Jede Stadt hat einen Ort, den ihre Bewohner meiden. Fast so als bringe es Unglück, wenn man nur seinen Namen ausspricht. In Minsk liegt dieser Ort im Südosten der Stadt, 12 Kilometer entfernt vom schmucken aufgeräumten Zentrum. Einst war der Ort ein eigenes Dorf. Heute ist er Teil der weißrussischen Hauptstadt. "Maly Trostinez, was willst du dort... weiter




Wer den Wald und dessen Ressourcen nicht mehr nützen kann, braucht neue Perspektiven. - © Foto: Thomas Veser

Flora

Naturschutz als Existenzfrage

  • Sierra Leone verfügt über den größten Naturwaldbestand Westafrikas. Der Erhalt dieses Ökosystems hängt von der Aufnahme des Nationalparks "Western Area Peninsula Forest" ins Unesco-Weltnaturerbe ab.

Als sich Graham Greene in den 1930er Jahren vom Atlantik her Freetown näherte, bot sich dem englischen Schriftsteller und Journalisten ein überwältigender Anblick. "Der feuchte Tropendunst waberte durch die tiefer liegenden Straßen und legte sich wie Rauch über die Hausdächer... weiter





Werbung