• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein aktuelles Gutachten des Umweltbundesamts empfiehlt eine Reduktion des Tempolimits auf 100 km/h - im Interesse des Umweltschutzes. - © apa/Roland Schlager

Leserbriefe

Leserforum1

Dringende Umstellung unserer Mobilität Die individuelle totale Mobilität war und ist eine Illusion, die erst seit der Erfindung des Autos propagiert wird. Weder bietet die Erde genug Platz, Sauerstoff und erforderliche Ressourcen für Derartiges, noch ist es sinnvoll, uns ständig von Straßenlärm, Abgasen aller Arten... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Zum Artikel vom 6. September Ein Standort für Wiens Fernbusterminal Der bestehende Standort Südtiroler Platz / Hauptbahnhof wäre wohl die sinnvollste Variante: halbwegs zentral mit einer sinnvollen Verknüpfung mit der Bahn und an innerstädtischen öffentlichen Hauptverkehrsachsen wie U1 und S-Bahn-Stammstrecke gelegen... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Zum Leitartikel von Walter Hämmerle, 28. Juli Riskantes Denken und dessen Grenzen Ja, ich stimme zu: "Riskant wäre es, wenn sich das eigene Denken skrupulös der Herausforderung widmen würde, die eigene Moral auf Schwächen und Defizite abzuklopfen." Aber nicht ganz zustimmen kann ich dem Satz: "Diesen Mut bringen derzeit die wenigsten auf... weiter




Wie kann guter Unterricht gelingen? - © Fotolia/ra2 studio

Leserbriefe

Leserforum1

Die Rückkehr der Schulnoten Und wieder findet die Debatte um Leistungen der Schule auf einem Nebengleis statt. Heute weiß man unumstößlich: Zu rund 85 Prozent entscheidet "das individuelle Tun der Lehrer vor der Klasse" über das Gelingen der Schule, darüber... weiter




In Barcelona wurde gegen Polizeigewalt beim Referendum über die Unabhängigkeit Kataloniens protestiert. - © ap/Bob Edme

Leserbriefe

Leserforum1

Zum Gastkommentar von Balazs Csekö, 4. Oktober Staatliche Gewalt in einem demokratischen Staat Dem Gastkommentar über die unsägliche Gewaltorgie der spanischen "Unsicherheitskräfte" in Katalonien kann ich vollinhaltlich zustimmen. Wir haben in Europa den Faschismus und den Kommunismus überwunden... weiter




Leser

Leserforum

Zur Kolumne von Severin Groebner, 10. Juni Radfahrer und Autofahrer im satirischen Vergleich Dank an Severin Groebner für den längst fälligen Artikel über Fahrrad- und Autofahrer. Ich hoffe nur, dass er von möglichst vielen Autofahrern (und Politikern) auch gelesen wird, damit es in deren Oberstübchen vielleicht einmal klingelt. Dr... weiter




Der Start in ein neues Schuljahr: Kinder auf dem Weg in die Schule. - © Foto: apa/dpa/Patrick Pleul

Leserbriefe

Leserforum: Schule, Flüchtlinge, Türkei

Schulbeginn einmal anders Immer dann, wenn die Gesellschaft oder die Politik mit einem Problem nicht zurechtkommt, wird es an die Schulen delegiert. Und diese werden dann damit alleingelassen. Österreich hinkt, was schulisches Supportpersonal und Infrastruktur betrifft, international hinterher... weiter




Stete Ankunft von Flüchtlingen und Migranten im Hafen von Messina, Italien. - © Foto: apa/afp/Giovanni Isolino

Leserbriefe

Leserforum: Flüchtlinge, Afrika, Europa

Ignoranz gegenüber der afrikanischen Katastrophe Man war es jahrzehntelang gewohnt, Afrika als Rohstoffdepot zu betrachten, verwaltet von Diktatoren, die mit Entwicklungshilfe auf Kurs gehalten werden. Doch in der globalen Welt von heute sind die Schicksale Europas und Afrikas untrennbar miteinander verknüpft... weiter




Flüchtlinge aus Syrien haben es bis zur griechischen Insel Kos geschafft. - © reuters/Yannis Behrakis

Leserbriefe

Leserforum2

Der Flüchtlingsandrang nach Europa wird anhalten Die Völkerwanderung nach Europa wird nicht aufhören, weil einerseits die kriegerischen Konflikte in Afrika und im Nahen Osten nicht enden wollen und anderseits Europa noch jahrzehntelang als Paradies angesehen wird... weiter




Rauchen in Gaststätten: In Österreich streitet man seit Jahren darüber, in Italien sind rauchfreie Lokale möglich. - © Foto: apa/Herbert P. Oczeret

Leserbriefe

Leserforum: Städte, Trash-TV, Raucherlokale

Zum Leitartikel von Reinhard Göweil, 21. Jänner Wachstum der Städte durch Bevölkerungswanderung Derzeit lebt weltweit bereits etwa jeder zweite Mensch in einer Stadt, in wenigen Jahrzehnten sollen es auf Grundlage qualifizierter Schätzungen an die 75 Prozent sein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung