• 25. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Israels Flagge und ein Chanukkaleuchter in Jerusalem. - © T. Stankiewicz/Lookphotos/picturedesk.com

Zeitgeschichte

Was für eine Geschichte!17

  • Ein einzigartiges Land mit einzigartigen Problemen: Vor 70 Jahren wurde der Staat Israel gegründet.

In diesem Jahr feiert Israel seinen 70. Geburtstag. Vor 70 Jahren, am Nachmittag des 19. April 1948 (das ist das Datum nach dem jüdischen Kalender; nach gregorianischer Zeitrechnung ist dies der 14. Mai), verkündete der Führer der Zionisten, David Ben-Gurion, die Unabhängigkeit Israels... weiter




NS-Relikte

NS-Objekte im Parlament: Historiker für Übergabe an Museum

  • Nationalratspräsident Sobotka will mit allen Fraktionen über weiteren Umgang mit Nazi-Malereien und Hitler-Büsten reden.

Wien. Im Zuge der Sanierungsarbeiten sind im Parlament NS-Darstellungen, die etwa Adolf Hitler zeigen, gefunden worden. Historiker haben die sieben Objekte untersucht und empfehlen, die Malereien und Büsten einem österreichischen Museum oder Archiv zu übergeben... weiter




- © Ronald Zak/AP/picturedesk.comVideo

Österreich

"Feigheit darf keine Option mehr sein"1

  • Die Republik erinnert mit einem Festakt an den "Anschluss" vor 80 Jahren.

Wien. Die Spitzen der Republik, die ehemaligen wie die gegenwärtigen, versammelten sich am Montag zu einem Staatsakt des Gedenkens im Zeremoniensaal der Wiener Hofburg. Vor 80 Jahren, in der Nacht vom 11. auf den 12. März 1938, überquerten deutsche Truppen an mehreren Stellen die Grenze zu Österreich... weiter




Der vollzogene "Anschluss" zeitigte rasch Folgen, wie etwa die Auswechslung der Landeskennzeichen . . . - © IMAGNO/picturedesk.com

Zeitgeschichte

"Die Stunde ist gekommen"32

  • Im März 1938 marschierten deutsche Truppen in Österreich ein und erzwangen den von vielen bejubelten "Anschluss": Eine Chronik der Ereignisse.

"Als Führer und Kanzler der Deutschen Nation und des Reiches melde ich vor der Geschichte nunmehr den Eintritt meiner Heimat in das Deutsche Reich!" Mit diesen Worten beendete Adolf Hitler am Mittag des 15. März 1938 - einem Dienstag - die "Befreiungskundgebung" auf dem Heldenplatz in Wien vor angeblich 250... weiter




Der Einmarsch deutscher Truppen in Feldkirch am 16. März 1938. - © Liechtensteinisches Landesmuseum

Zeitgeschichte

Hakenkreuz über Schloss Vaduz11

  • Der "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich vor 80 Jahren stürzte auch das benachbarte Fürstentum Liechtenstein in eine tiefe politische Krise.

Das Dröhnen der Stiefel war von weither zu hören, ebenso das Klopfen der Pferdehufe auf dem Kopfsteinpflaster. Hinzu mischte sich Blasmusik. Als die ersten Soldaten am Ende der Straße erschienen, brandete Jubel auf, "Heil!"-Rufe hallten von den Mauern der Neustadt, während die an den Fassaden aufgehängten Hakenkreuzfahnen im Wind flatterten. Der 16... weiter




Deutsche Truppen und österreichische Grenzpolizei beseitigen am 12. März 1938 gemeinsam einen Schlagbaum an einem Grenzübergang. - © Picturedesk/akg-images

"Anschluss"

Zeitgeschichte im Wandel18

  • Am 12. März jährt sich der "Anschluss" zum 80. Mal. Wie Österreich über Jahrzehnte die Opferthese verfolgte.

Wien. Am Abend des 11. März 1938 hat der damalige christlichsoziale Bundespräsident Wilhelm Miklas nach dem Rücktritt von Bundeskanzler Kurt Schuschnigg auf Druck des Hitler-Regimes in Deutschland den Nationalsozialisten Arthur Seyß-Inquart zum österreichischen Bundeskanzler ernannt. Dessen erste Amtshandlung war die Vorlage des Anschlussgesetzes... weiter




Zeitgeschichte

Wo kein Wille, da kein Weg22

  • Vor 85 Jahren, am 4. März 1933, nutzte Dollfuß eine Abstimmungspanne, um den Nationalrat auszuschalten.

In der ohnehin bereits angeschlagenen Ersten Republik streiken am 1. März 1933 die Eisenbahner. Wieder einmal, und auch dieses Mal mit gravierenden Folgen. Mit einem Demonstrationsstreik, heute würde man es Warnstreik nennen, protestieren sie gegen die Auszahlung ihrer März-Gehälter in drei Raten. Am 4... weiter




Freiwilligkeit und Unfreiwilligkeit: Stimmzettel zum "Anschluss" Österreichs an Hitler-Deutschland. - © Votava/Imagno/picturedesk

"Anschluss"

Ein Wort auf Gänsefüßchen12

  • Die Anführungszeichen um den Anschlussbegriff transportieren viel mehr als bloß vorsichtige Political Correctness.

Heuer jährt sich der "Anschluss" Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich bereits zum achtzigsten Mal. Zwar werden immer wieder Stimmen laut, die der Aufarbeitung müde, der Erinnerung überdrüssig sind. Aber gerade in einer Zeit, in der Populismus mit Volksnähe und Hetze mit Meinung verwechselt werden... weiter




Schatten-Schah und Society-Monarch: Mohammad Reza Pahlavi. - © Getty/Universal History Archive

Zeitgeschichte

Pompös in den Untergang9

  • Vor 40 Jahren begann der Anfang vom Ende der Herrschaft von Schah Mohammad Reza Pahlavi. Sein Modell vom Iran als moderne Weltmacht war am politischen Widerstand gescheitert.

"In nur einer Generation, sage ich euch, wird der Iran eines der fünf bestentwickelten und mächtigsten Länder dieser Welt sein", verkündete Persiens letzter Schah, Mohammad Reza Pahlavi, in einem Interview 1974. Nachsatz: "Mein Land ist auf dem Weg zu einer großen Zivilisation... weiter




Schatten-Schah und Society-Monarch: Mohammad Reza Pahlavi. - © Getty/Universal History Archive

Zeitgeschichte

Pompös in den Untergang8

  • Vor 40 Jahren begann der Anfang vom Ende der Herrschaft von Schah Mohammad Reza Pahlavi. Sein Modell vom Iran als moderne Weltmacht war am politischen Widerstand gescheitert.

"In nur einer Generation, sage ich euch, wird der Iran eines der fünf bestentwickelten und mächtigsten Länder dieser Welt sein", verkündete Persiens letzter Schah, Mohammad Reza Pahlavi, in einem Interview 1974. Nachsatz: "Mein Land ist auf dem Weg zu einer großen Zivilisation... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung