• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Regisseur Peter Wittenberg, ein Hamburger auf Walz über deutsche und österreichische Bühnen, reduziert den Text auf die Möglichkeiten des kleinen Ensembles. Brecht selbst strich in einer späteren Fassung ganze Szenen. - © Alexi PelekanosKritik

Kritik

Wasserprobe für die Nächstenliebe3

  • "Der gute Mensch von Sezuan" von Brecht in St. Pölten.

Im Landestheater St. Pölten wird der Finger in die große Wunde der Zeit gelegt. Bertolt Brecht würde sein Parabelspiel "Der gute Mensch von Sezuan", 1943 in Zürich uraufgeführt, heute wohl "Der Gutmensch von Sezuan" nennen. Als Kommunist setzte er auf materialistische Ethik als Antwort auf das rigorose Gebot der christlichen Caritas – auch... weiter




Kritik

Britischer Außenminister wirft Google Bigotterie vor

  • Zensur in China, aber keine Zusammenarbeit gegen Pädophilie, meint Hunt.

London. Der britische Außenminister Jeremy Hunt wirft Google Bigotterie vor. Es sei "außerordentlich", dass der Internetriese eine zensierte Version seiner Suchmaschine in China anbiete, zugleich aber beim Kampf gegen Kinderpornografie nicht mit westlichen Ermittlern zusammenarbeite... weiter




"Google und Facebook und Twitter behandeln Konservative und Republikaner sehr unfair", meinte US-Präsident Donald Trump. - © APAweb/AFP, Lionel Bonaventure, Nicolas Asfouri

Kritik

Trump lässt bei Google nicht locker1

  • "Datenkonzernen wie Google und Facebook parteiisch und unterdrücken konservative Stimmen".

Washington/Mountain View /Menlo Park. US-Präsident Donald Trump lässt mit seinem Vorwurf der Parteilichkeit gegen Google, Facebook und Twitter nicht locker. Am Mittwochabend postete er ein Video, mit dessen Hilfe nachgewiesen werden sollte, dass Google die Reden "zur Lage der Nation" seines Vorgängers Barack Obama intensiver auf der Homepage... weiter




20180808edsh - © Foto: Archiv

Kritik

Lieber Ed, gib uns ein WC243

  • Was man vom Konzert von Ed Sheeran im Ernst-Happel-Stadion mitnehmen kann.

Der erste Konzerttermin von Ed Sheeran in Wien ist Geschichte, Zeit für eine Warnung für die Besucher von Tag 2. Oder mehrere Warnungen besser gesagt, und zudem der Wunsch, dass es beim nächsten Großkonzert ganz anders läuft. Es gibt EINEN Wasserspender im Inneren des Stadions. Einen, nicht einige, wie angekündigt. Zum Glück hat es geregnet... weiter




"In Wirklichkeit ist Kurz nämlich gar nicht so stark, wie alle denken", sagt Ambros im "SZ"-Interview. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Kritik

Ambros sieht "viele braune Haufen in der FPÖ"54

  • Austropop-Urgestein macht seinem Unmut über die Regierung in Interview Luft.

Wien. Austropop-Urgestein Wolfgang Ambros wird "Angst und Bange, wenn ich daran denke, was die österreichische Regierung in den nächsten drei Jahren noch so alles anstellen wird". In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" kritisiert der 66-Jährige den Umgang der FPÖ mit Vorkommnissen wie der "Liederbuch-Affäre"... weiter




- © Adobe Stock/Wild Orchid

Verfassungsnovelle

Von Bundes- und Landessachen2

  • Die Begutachtung zum Verfassungsgesetz bringt Kritik von der Jugendfürsorge.

Wien. Justizminister Josef Moser (ÖVP) will mit der Reform "Doppelgleisigkeiten", "Blockademöglichkeiten" und die "derzeit zersplitterte Kompetenzverteilung" zwischen Bund und Ländern entwirren. Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter freute sich, dass ein Teil der österreichischen Verfassung "schon bald Rechtsgeschichte" sein werde... weiter




Festwochen

Das Blut bleibt1

  • "The Walking Forest": Macbeth-Fortschreibung mit einem Appell zum politischen Widerstand.

Schmucklos ist die Halle 4 in den Gösserhallen. Es gibt vier Videoleinwände und eine Bar. Auf einer der Vidiwalls wippt ein nervöser Fuß im Flipflop. Er gehört Igor. Er erzählt von seiner Zeit im brasilianischen Hochsicherheitsgefängnis Bangu. Dort war er sieben Monate als politischer Häftling eingesperrt... weiter




Auf den Spuren des Planck-Universums. - © Wagenhan, Ikeda, ZKM

Kritik

Lost in Space

  • Wie sieht das Universum aus? Wie tönt es? Ryoji Ikedas Installation sucht Antworten.

Der japanische Medienkünstler Ryoji Ikeda gehört weltweit zu den führenden Sound-Tüftlern, die daran arbeiten, die Grenzen des Hören und Sehens mit avancierten technischen Mitteln neu auszuloten. Peter Weibel bezeichnet ihn im Programmheft als "prototypischen Künstler des 21... weiter




Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisierte das israelische Vorgehen als "schändliche Verletzung des internationalen Rechts und der Menschenrechte im Gazastreifen".  - © APAweb/AFP, Mohammed Abed

Kritik

Palästinenser am Jahrestag der "Katastrophe" in Staatstrauer2

  • Nach 60 Toten bei Protesten am Montag neue Gewalt befürchtet.

Gaza/Jerusalem. Einen Tag nach den folgenschwersten Protesten im Gazastreifen seit Jahren haben die Palästinenser des 70. Jahrestages der Al-Nakba (deutsch: Katastrophe) gedacht - der palästinensische Tag der Erinnerung an die Vertreibung und Flucht von mehr als 700.000 Landsleuten nach der Staatsgründung Israels... weiter




Festival Gemischter Satz

Das Fest der Sinne vom Rausch bis zum Höhepunkt

Selten wird man im Konzerthaus mit einer Blume begrüßt. Ihre Farbe soll die Reihenfolge des Weges durch die drei Konzertsäle bestimmen, den man an diesem Abend beschreiten wird. Das Festival Gemischter Satz beginnt schon dadurch mit einer süßen Note. Mit einem Wechsel aus Musik, Literatur und Kunst werden die Gäste anschließend betört... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung