• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Festival Gemischter Satz

Das Fest der Sinne vom Rausch bis zum Höhepunkt

Selten wird man im Konzerthaus mit einer Blume begrüßt. Ihre Farbe soll die Reihenfolge des Weges durch die drei Konzertsäle bestimmen, den man an diesem Abend beschreiten wird. Das Festival Gemischter Satz beginnt schon dadurch mit einer süßen Note. Mit einem Wechsel aus Musik, Literatur und Kunst werden die Gäste anschließend betört... weiter




In der Vergangenheit hat die Regierung klar gemacht, dass sie sich am oberösterreichischen Modell orientieren will. - © APAweb, Hans Punz

Mindestsicherung

Regierung will nicht auf Länder warten13

  • Reform der Mindestsicherung soll bereits Anfang Juni präsentiert werden. Rote und grüne Landesräte reagieren verschnupft.

Graz/Innsbruck/Klagenfurt/Wien. Die Koalition hat am Dienstag eines ihrer Lieblingsthemen aufgegriffen. Ein Vorschlag zur Reform der Mindestsicherung soll bereits Anfang Juni auf den Tisch gelegt werden, verkündeten Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ). Damit düpierten sie die Landessozialreferenten... weiter




Kritik

Deutsche Industrie gegen EU-Digitalsteuerpläne

  • BDI ortet einen Vorschlag zur Unzeit, auch wenn Finanzministerium möglichst breiten Konsens anstrebt.

Berlin. Die deutsche Industrie lehnt eine Besteuerung von Internet- und Technologieunternehmen ab. Das sei eine zusätzliche Last und schädlich, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Joachim Lang. Europa riskiere dadurch Streit mit den USA... weiter




Literatur

Klug gestrigelt3

  • Daniela Strigls kundige Ausführungen zu Biographie, Essay und Kritik.

"Man kann ohne ein gewisses Maß an Anmaßung Literaturkritik ebenso wenig schreiben wie Essays. (. . .) Man darf nicht dran zweifeln, dass man sich zumindest zum Spaß diese richterliche Gewalt aneignen darf. Zu dem Spiel gehört, dass man selbst so tut, als wäre man davon überzeugt, dass man recht hat." Die das sagt bzw... weiter




Kritik

"Simpsons" reagierten auf Rassismus-Vorwürfe

  • Und dafür gab es gleich erneut Kritik.

New York. Die TV-Serie "Die Simpsons" hat auf Vorwürfe reagiert, ihre Cartoon-Figur des aus Indien stammenden Apu bediene rassistische Stereotype. Die Szene der jüngsten "Simpsons"-Folge, in der Lisa und Marge über "politisch unkorrektes" Verhalten sprechen, sorgte allerdings ihrerseits für Kritik: Mehrere US-Medien und Komiker erklärten... weiter




Amazon

Trump kritisiert Amazon öffentlich

  • US-Präsident wirft Internetkonzern Schädigung der heimischen Wirtschaft vor.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat sich Amazon vorgeknöpft und dem US-Internetkonzern vorgeworfen, zu wenig Steuern zu zahlen und der heimischen Wirtschaft zu schaden. Schon "lange vor der Wahl" zum Präsidenten habe er seine Bedenken gegenüber Amazon geäußert, schrieb Trump am Donnerstag in einem Tweet... weiter




Kramar als Cohen. - © Pertramer

Theater

Hitler singt jetzt "Hallelujah"12

  • Hubsi Kramar blickt mit einem Leonard-Cohen-Abend im Wiener Rabenhof auch auf sich selbst.

Auf der Bühne spricht Hubsi Kramar zwar gleich eingangs von einem Auftritt am "Seil ohne Netz" - immerhin musste der Schauspieler und Aktionist seinen 70. Geburtstag im kommenden Juni als Anlassfall abwarten, um erstmals in seiner Karriere auch einen Abend als deklarierter (Nicht-)Sänger zu bestreiten... weiter




Rudi Kaske, AK-Präsident. - © apa/H.Fohringer

Budget

Wunschkonzert mit vielen kritischen Stimmen

  • Landeshauptmann Stelzer fordert, dass Budgetüberschüsse Normalität werden. Von Neos, AK, SOS-Kinderdorf und Global 2000 kommt Kritik.

Wien. (apa) Noch am Tag vor der Budgetrede rissen weder das Wunschkonzert an Finanzminister Herwig Löger (ÖVP) noch die kritischen Stimmen ab. Oberösterreichs Landeshauptmann und Parteikollege Thomas Stelzer sprach sich am Dienstag im APA-Interview für einen Paradigmenwechsel in der Budgetpolitik aus... weiter




Angela Gheorghiu in Divenpose. - © Wiener Staatsoper/Michael Pöhn

Kritik

Stimmungsvolle Oberflächlichkeit12

  • Sopranistin Angela Gheorghiu vermochte kaum Glanzpunkte zu setzen.

Eine arrivierte Opernsängerin und eine junge, aufstrebende Pianistin präsentieren Werke querbeet durch die Musikgeschichte, von Pergolesi bis Enescu. Da stellt sich die Frage, mit welcher musikalischen Erwartungshaltung man sich dieser Konstellation annimmt... weiter




Pink wünscht sich, dass die Leute wieder mehr echte Gefühle zuließen, sagt sie: "Manchmal möchte ich ihnen die Smartphones aus der Hand reißen und sie umarmen." - © APAweb/AFP/Getty Images, Christopher Polk

Kritik

"Instagram ist nicht das echte Leben"5

  • US-Sängerin Pink will Nutzer von Social Media wachrütteln.

Washington. Sängerin Pink (38, "So What") will diejenigen wachrütteln, die viel in den sozialen Netzwerken unterwegs sind. "Social Media führt dazu, dass jeder denkt, der andere hätte ein viel cooleres Leben. Nein! Instagram ist nicht das echte Leben", sagte sie der Zeitschrift "Cosmopolitan"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung