• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die aktuelle Diskussion über die Burschenschaften und deren Gedankengut hält Gudenus, der selbst Mitglied der Mittelschulverbindung Vandalia Wien und der Hochschulverbindung Aldania Wien ist, für einseitig. - © APAweb, Hans PunzVideo

Volksbegehren

FPÖ hält an Aufhebung von Rauchverbot fest8

  • FPÖ-Klubobmann Gudenus verteidigt Regierungsarbeit seiner Partei. Eine ORF-Reform sei dringend notwendig.

Wien. Das derzeit laufende Volksbegehren für ein Rauchverbot sei zu respektieren, die Anliegen seien legitim, es gelte aber trotzdem, was ÖVP und FPÖ im Regierungsprogramm ausgemacht haben, sagte FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus im Interview mit der APA... weiter




Karoline Edtstadler (auf dem Bild mit FPÖ-Staatssekretär Hubert Fuchs) hält nichts von Asyl-Großqwuartieren am Stadtrand von Wien.  - © APAweb / Roland Schlager

Koalition

Edtstadler gegen Asyl-Großquartiere10

  • Die ÖVP-Staatssekretärin sieht die Stärkung des subjektiven Sicherheitsgefühls als wichtigste Aufgabe.

Wien. Die ÖVP-Staatssekretärin im Innenressort, Karoline Edtstadler, lehnt die vom neuen FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus geforderten Asyl-Großquartiere in Wien ab. Diese seien "nicht die Lösung", sagte Edtstadler im ORF-Fernsehen. Negativ-Beispiel Paris Das Beispiel Paris zeige, "dass es wohl nicht die Lösung der Probleme ist... weiter




Politische Bewegungen

Kritik an FPÖ-Reise nach Moskau15

  • Die Parteispitze unterzeichnete in der russischen Hauptstadt eine Absichtserklärung mit Einiges Russland.

Die FPÖ hat im Rahmen eines Moskau-Besuches mit der Putin-Partei Einiges Russland eine "Vereinbarung über Zusammenwirken und Kooperation" unterzeichnet. Das bestätigte der Linzer FPÖ-Obmann Detlef Wimmer am Montag in einer Aussendung. Diese sei in Beisein von FPÖ-Chef Heinz Christian Strache, Nationalratspräsident Norbert Hofer... weiter




Gediegen ging es bei Alexander Vand er Bellen zu... - © picturedesk.com/Halada

Bundespräsidentenwahl 2016

Verkehrte Welt im Hofburg-Wahlkampf54

  • Beim Geld gerät die blaue Erzählung von "denen da oben" und "uns hier unten" ins Schlingern.

Wien. Bierzeltstimmung im Arkadenhof des Wiener Rathauses gegen Spendengala im noblen Innenstadt-Palais oder: Norbert Hofer versus Alexander Van der Bellen: Wenn es sich die FPÖ hätte aussuchen können, dann hätte sie den Aufeinanderprall der Wahlkampfwelten am Montagabend genau so inszeniert... weiter




Jobbik-Politiker verbrennen EU-Flagge: Offiziell will die FPÖ mit den ungarischen Rechtsextremisten nicht zu tun haben. Kontakte bestehen aber weiter. - © epa/Szilard Koszticsak

Rechte Parteien

Internationale der Nationalen28

  • Die FPÖ spielt eine wichtige Rolle bei der Vernetzung rechter Parteien in Europa - auf offizieller wie auf inoffizieller Ebene.

Wien/Moskau. Johann Gudenus ist gerne in Russland. Als die Krim 2014 ein hochumstrittenes "Referendum" über den Anschluss an Russland abhielt, war der FPÖ-Politiker und Wiener Vizebürgermeister zur Stelle, um sich als "unabhängiger Beobachter" ein Bild über die Rechtmäßigkeit der Abstimmung zu machen... weiter




Schiefe Optik: Johann Gudenus will sich nicht an alle Einladungen erinnern können. - © apa/Jäger

Johann Gudenus

Gudenus bestätigt Zusage zu Rechtsextremen-Kongress21

  • Der FPÖ-Vizechef verstrickt sich in Widersprüche. Die FPÖ rangierte schon unter den Teilnehmern des Kongresses in Russland.

Wien. Eigentlich war es als Rechtfertigung gedacht - schließlich wurde es ein Eingeständnis, gefolgt von einer Verstrickung in Widersprüche. Nachdem die APA am Mittwoch mit dem Satz "Gudenus schweigt zu Teilnahme an Rechtsextremen-Kongress in Russland" getitelt hatte... weiter




Gedächtnislücke

Gudenus gesteht Zusage zu Rechtsextremisten-Kongress ein

  • FPÖ-Vizechef vermeldet, dass er nach Kundmachen von Neonazi-Teilnehmern abgesagt habe.

Wien. FPÖ-Vizechef Johann Gudenus hat am Mittwoch sein Gedächtnis aufgefrischt und frühere Angaben korrigiert, er habe nie an einem Kongress von rechtsextremen Parteien in Russland teilnehmen wollen. In einer Aussendung am Mittwoch erklärte Gudenus, er habe am 19. Dezember 2014 eine Zusage an die Veranstalter geschickt... weiter




Johann Gudenus verteidigt seine Russland-Rede. - © apa/Techt

Homosexuellen-Lobby

Gudenus rechtfertigt Russland-Besuch6

  • FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache verteidigt Moskau-Rede des "Familienlobbyisten" und FPÖ-Vize Gudenus.

Wien. (del/apa) FPÖ-Vize Johann Gudenus hat am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz seine heftig kritisierte Rede in Moskau verteidigt. Die FPÖ besuche verschiedene Länder und er, Gudenus, sei bei seiner Reise um Deeskalation und Neutralität bemüht gewesen... weiter




Freundlicher Handshake, das Du-Wort mussten sie aber erst üben: Strache (l.), Stadler. - © apa/Hochmuth

Prozess

"Ich esse nie bei Chinesen"2

  • Wehrsport-Fotos: Der angeklagte frühere blauorange Politiker Stadler erklärt vor Gericht, warum er FPÖ-Chef Strache nicht genötigt haben kann.

Wien. Eines muss man den Freiheitlichen lassen: Kamerascheu waren sie noch nie. So erschien denn auch Ewald Stadler, einst Jörg Haiders Dobermann in der FPÖ, dann EU-Abgeordneter für die von ihm selbst zuvor als "Bienenzüchter Österreichs" bezeichneten Orangen, zuletzt glückloser Anführer der Reformkonservativen bei der vergangenen EU-Wahl... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung