• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Fotoalben bereiten Freude und frischen Erinnerungen auf – nicht nur von Demenzerkrankten. - © AdobeStock/e_serebryakova

Volkshilfe

Hilfe für Angehörige von Demenzkranken gefordert8

  • 130.000 Betroffene und deren Angehörige benötigen Tageszentren, Wohngemeinschaften und Urlaub von der Pflege.

Wien. (mad) Es geht um Menschen wie Mathilde - sie ist eine von geschätzten 130.000 Personen in Österreich, die an Demenz erkrankt sind. Es geht aber auch um Helmut - er gehört als Mathildes Sohn zu den Angehörigen, die sich um die Pflege von Betroffenen bemühen. Bei Mathilde begann es damit, dass sie alle Namen verwechselte... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Zum Artikel vom 6. September Ein Standort für Wiens Fernbusterminal Der bestehende Standort Südtiroler Platz / Hauptbahnhof wäre wohl die sinnvollste Variante: halbwegs zentral mit einer sinnvollen Verknüpfung mit der Bahn und an innerstädtischen öffentlichen Hauptverkehrsachsen wie U1 und S-Bahn-Stammstrecke gelegen... weiter




Reformen in der Finanzierung der Pflege sind laut Vertretern der Praxis dringlich. - © leno2010/stock.adobe.com

Pflege

Gipfel, um Pflegenotstand zu verhindern13

  • Fehlende Fachkräfte, steigende Kosten, Angehörige ohne Unterstützung - die Probleme sind akut.

Wien. Es war erst ein Schulterschluss zweier Mitbewerber am Markt: "Wegen gemeinsamer Anliegen wollen wir an einem Strang ziehen", sagt Othmar Karas als Präsident des Hilfswerks Österreich. Es ist ein Markt, in den "zu investieren, volkswirtschaftlich sinnvoll ist", sagt Michael Landau, Caritas Österreich-Präsident... weiter




Soziales

Weniger Interesse an Pflegeausbildung4

  • Oberösterreich steuert nun mit einem Maßnahmenpaket dagegen, Wien spürt den Trend nicht.

Linz/Wien. Die Pflegekraft in dem Heim einige Kilometer von Linz entfernt stöhnt, weil derzeit wegen Personalmangels einige Betten im Haus gar nicht belegt werden könne. Dabei gäbe es genug Anmeldungen für einen Heimplatz. Die Frau mittleren Alters möchte nicht namentlich genannt werden... weiter




Anja Stegmaier ist Redakteurin im Ressort Außenpolitik. - © Luiza Puiu

Leitartikel

Die Pflege ist weiblich21

Wenn es darum geht, wie lange Männer und Frauen täglich arbeiten, sind die Geschlechter gleichgestellt - Frauen arbeiten aber den weitaus größeren Teil unbezahlt. Dabei bildet die Arbeit ohne Lohn - also die Versorgung von Haushalt, Garten, Kindern, Alten und Kranken - die Basis unserer Gesellschaft und Wirtschaft... weiter




 Nur eine schlecht bezahlte Krankenschwester ist eine gute Krankenschwester": So wurde die Ökonomie der Pflege einst zusammengefasst. Doch das war einmal. - © APAweb,HELMUT FOHRINGERInterview

Pflege

Aufopferung im Namen der Berufung19

  • Die Ökonomin Perrons räumt mit dem Mythos der freiwilligen Selbstausbeutung im Pflegesektor auf.

"Wiener Zeitung": In der Pflege arbeiten überwiegend Frauen. Alten-, Kinder- und Krankenpflege gehen uns alle an, werden aber oft schlecht bezahlt oder gar nicht entlohnt . . . Diane Perrons: Der Gesundheitsökonom Anthony Heyes hat die These aufgestellt: ,Nur eine schlecht bezahlte Krankenschwester, ist eine gute Krankenschwester... weiter




- © apa/Barbara Gindl

Pflegeregress

Trend zum Pflegeheim wurde gebremst9

  • Wie das Burgenland nach dem Ende des Pflegeregresses die Betreuung daheim durch Förderungen vorantrieb.

Eisenstadt. Nach dem Ende des Pflegeregresses, mit dem bis Ende 2017 auf das Vermögen von Bewohnern von Pflegeheimen von Betreibern zurückgegriffen werden konnte, wurden heuer in allen Bundeslisten die Anmeldungen für Heimplätze signifikant mehr. Das Burgenland war da keine Ausnahme... weiter




Rund 450.000 Menschen in Österreich beziehen Pflegegeld. - © APAweb, Helmut FohringerVideo

Pflege

Zahl der Pflegegeldbezieher wächst6

  • Die Zahl der Bezieher ist erneut angestiegen. Volksanwalt Kräuter fordert eine Anhebung des Pflegegeldes.

Wien. Die Zahl der Pflegegeldbezieher ist im Halb-Jahresvergleich wieder etwas angestiegen. Insgesamt 451.372 Personen hatten laut den aktuellsten Daten aus dem Sozialministerium mit Stand Juni 2018 Anspruch auf Pflegegeld - um 2.173 bzw. 0,48 Prozent mehr als im Juni des Vorjahres... weiter




Gemeindebund-Chef Alfred Riedl macht bei der Pflege Druck. - © apa

Gesundheitspolitik

Pflege als Dauerprovisorium5

  • Gemeindebund-Chef Alfred Riedl fordert einen Konvent für deren langfristige Finanzierung.

Wien. Wahlkampf ist wie Weltspartag. Wer hingeht, wird beschenkt. Es gibt Kugelschreiber, Feuerzeuge und Schlüsselanhänger. Das sind die günstigen Wahlzuckerl. Teuer wird es dann, wenn sich Parteien im Wahlkampf zusammenschließen, um gemeinsam ein Geschenk zu schnüren. Vergangenes Jahr war dies der Beschluss im Nationalrat zum Pflegeregressverbot... weiter




Zahlreiche Pflegerinnen haben Kinder über 15 Jahre, wie eine neue Studie des Hilfswerks zeigt. - © apa/picturedesk

Familienbeihilfe

Pflegerinnen droht Einkommens-Minus11

  • Studie: 38 Prozent der Pflegekräfte wollen bis zur Pension in Österreich bleiben.

Wien. (ett) Sozialpolitische Konflikte um die Möglichkeit für einen Zwölf-Stunden-Tag ab 1. September und die Fusion der Sozialversicherungsanstalten haben derzeit die 24-Stunden-Betreuung durch ausländische Pflegekräfte weit in den Hintergrund gedrängt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung