• 14. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nicht ausgeschlossen sein: Auch die ältere Generation will mitbestimmen. - © stock.adobe/missty

Sozialversicherung

Senioren sehen sich diskriminiert26

  • Von ÖVP-Seite droht Anfechtung der Sozialversicherungsreform beim Verfassungsgerichtshof.

Wien. 2,4 Millionen Pensionisten zahlen Beiträge in die Krankenversicherung ein. Mit einem Beitragssatz von 5,1 Prozent der Pension kommen rund 4,1 Milliarden Euro und damit ein knappes Drittel der Beiträge herein. Gleichzeitig werden die Senioren nach der Reform der Sozialversicherung durch die ÖVP-FPÖ-Koalition nur mehr in der Hauptversammlung -... weiter




Um dem Personalmangel in den Pflegeberufen zu begegnen, ist eine bundesweite Imagekampagne für den Pflegeberuf geplant. - © APAweb, Georg Hochmuth

Pflege

"Erbschaftssteuer für Pflege wird ausgeschlossen"5

  • Die Regierung sucht nach Gesamtpaket zur Lösung von Problemen. Die nur teilweise Anhebung des Pflegegeldes ab 2020 stößt auf Kritik.

Wien. (ett) "Sie wissen, wenn ich hier stehe, gibt es meistens große Reformprojekte." Mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein trat am Mittwoch Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) nach dem Ministerrat mit der Regierungsspitze vor die Medien. Sie sprach von einem "Meilenstein"... weiter




Die Regierung nimmt sich des Themas Pflege an. - © APAweb / Helmut FohringerVideo

Vorhaben

Regierung setzt ersten Schritt Richtung Pflegereform5

  • Die Finanzierung ist offen, soll aber nicht aus Erbschafts- oder Schenkungssteuer erfolgen.

Wien. Die Bundesregierung setzt heute im Ministerrat einen ersten Schritt zur Weiterentwicklung der Pflegevorsorge. Beschlossen wird ein 15-seitiges Papier, das jene Schritte benennt, die schließlich Ende 2019 in ein fertiges Konzept inklusive Gesetzen münden soll... weiter




- © M. Hirsch

Pflege

Koalition prüft Pflegeversicherung7

  • Bis zum Herbst 2019 soll die längerfristige Finanzierung der Betreuung geklärt werden.
  • Experten warnen vor einer Erhöhung der Lohnnebenkosten durch eine Versicherung.

Wien. In Österreich wächst die Gruppe älterer, pflegebedürftiger Menschen. Mehr als 450.000 Menschen beziehen derzeit bereits Pflegegeld. Die Zahl der über 80-Jährigen wird nach Prognosen von 437.000 auf knapp 1,2 Millionen steigen. Vor diesem Hintergrund und angesichts der rasant steigenden Kosten für die Pflege nimmt sich die Bundesregierung... weiter




Pflege

Regierung kündigt "Masterplan Pflegesicherheit" an4

  • Insgesamt pflegen in Österreich fast eine Million Angehörige ihre Familienmitglieder.

Wien. Die Bundesregierung will diese Woche ihren "Masterplan Pflegesicherheit" vorlegen. Es geht um ein Thema mit steigender Bedeutung: Die Zahl der über 80-Jährigen soll bis zum Jahr 2050 von 437.000 auf 1,192 Millionen steigen, jene der Pflegegeldbezieher von 460.000 auf rund 750.000... weiter




Kinder im Spital sind wohl besonders auf sensibles und fachlich qualifiziertes Pflegepersonal angewiesen. Doch dieses könnte bald fehlen. - © poomsak/stock.adobe.com

Pflege

Auch Kindern droht Pflegenotstand8

  • Der Strukturplan Gesundheit 2017 streicht Kinder- und Jugendpflegerinnen im Spitalsbereich.

Wien. Dass im Bereich Pflege in unmittelbarer Zukunft ein gravierender Personalnotstand droht, davor warnen NGOs wie Volkshilfe, Diakonie und Caritas schon seit langem. Nun schlägt aber auch der Bereich Kinder- und Jugendpflege Alarm. Der österreichweit tätige Verein KiB children care... weiter




Bis 2050 braucht Österreich laut einer Studie 40.000 zusätzliche Pflegekräfte. - © apa/Helmut FohringerVideo

Pflege

Zu wenig Zeit für Betreuung10

  • Arbeiterkammer fordert mehr Personal in Pflegeheimen. Auch Digitalisierung fordert den Gesundheitsbereich heraus.

Wien. In Österreichs Pflegeheimen kommt die menschliche Zuwendung zu den insgesamt knapp 75.000 Heimbewohnern aufgrund der Arbeitsbelastung zu kurz. Für diese Form der persönlichen Betreuung neben der regulären Pflege bleibt weniger als zehn Prozent der Zeit: Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer ersten wissenschaftlichen Studie des... weiter




- © Apa/Helmut Fohringer

Pflege

Problemfall 24-Stunden-Betreuung23

  • Arbeiterkammer, Gewerkschaft und VKI vermissen Fairness, Transparenz und Qualitätssicherung.

Wien. Daniela-Ancuta Borz arbeitet als 24-Stunden-Betreuerin in Österreich. Das, was sie zu erzählen hat, zeigt einige Probleme der Branche auf. Die Rumänin musste zum Beispiel "mit dem Patienten in einem Zimmer schlafen". In einem anderen Betreuungsfall versorgte sie einen Patienten mit Darmkrebs der Pflegestufe sechs (von sieben) - eindeutig ein... weiter




- © apa/Fohringer

Regierung

Mammutaufgabe Pflege17

  • Starker Wertverlust des Pflegegeldes, Personalsorgen und die ungelöste Finanzierung bereiten zunehmend Probleme. Bundeskanzler Kurz drückt nun bei Lösungen aufs Tempo.

Wien. Knapp 510.000 Menschen werden im Jahr 2020 in Österreich leben, die 80 Jahre oder älter sind. 2024 werden es nach einer Prognose der Statistik Austria fast 584.000 in diesem Alter sein. So erfreulich es ist, dass immer mehr Menschen das 80. Lebensjahr erleben, so sehr steigen damit auch die Herausforderungen... weiter




- © gettyimages.com/smartboy10

Demenz

"Wer bin ich?"37

  • Demenz ist eine der größten Herausforderungen einer alternden Gesellschaft. Für die Regierung ist sie ein blinder Fleck.

Wien. Sie wiederholt den Satz mehrmals, weil sie vergisst, dass sie den Gedanken schon ausgesprochen hat. Er geht heute bereits zum fünften Mal in die Apotheke um die Ecke und will Medikamente abholen, obwohl er davon schon unzählige Packungen daheim hat. Der Name des Sohnes oder der Tochter will einfach nicht mehr einfallen. Schneit es gerade... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung