• 18. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © M. Hirsch

Ernteausfälle

Millionen-Hilfe für Bauern nach Rekordschäden

  • Nach Hitze gefolgt von existenzbedrohenden Ernteausfällen gibt es ein Dürre-Hilfspaket.

Wien. Die anhaltende Dürre im Sommer hat den heimischen Landwirten Millionen gekostet und teilweise existenzbedrohende Ernteausfälle verursacht. Nun winken staatliche Hilfen: Für die betroffenen Bauern wurde ein Paket in Höhe von 60 Millionen Euro für Direktbeihilfen, Wiederaufforstungsprogramme und höhere Zuschüsse geschnürt... weiter




Jeder versuchte, die besten Sachen zu ergattern. . . - © Bauer

Flüchtlingskrise

Sommer der Gutmenschen17

  • Ende August 2015 erreichte die Flüchtlingskrise einen ersten Höhepunkt. Ein Erinnerungsmosaik.

Alles ging so los, dass wir keinen Polizisten fanden. Überall Menschen, aber nirgendwo Männer in Polizeiuniform. Wir verließen den Bahnhof, liefen durch die Straßen. Kein Polizist weit und breit. War das zu fassen? Wir kommen aus einem Land, in dem an jeder Ecke ein Polizist steht, und man macht am besten einen großen Bogen um ihn. Und jetzt das... weiter




Soziale Intelligenz

Raben-Beziehungen4

  • Raben krächzen um Hilfe - aber nur vor Freunden.

Wien/Grünau. (apa/est) Wenn im oberösterreichischen Cumberland Wildpark die Wildschweine verköstigt werden, naschen zumeist auch die Raben mit. Im Kampf um die besten Stücke pecken ranghohe Vögel oft rabiat auf schwächere Artgenossen ein, die dann um Hilfe krächzen. Dabei passen sie ihre Schreie dem Publikum an: Zu Hilfe rufen sie nur ihre Freunde... weiter




Eltern werden von Kindern in Gewaltsituationen monströs erlebt. Tanja Aranovych/Bundesverband Österreichischer Kinderschutzzentren

Gewalt in der Familie

Stressfaktor Familie15

  • Ein Buch soll Kinder und Eltern dabei unterstützen, sich bei Gewalt in der Familie Hilfe zu holen.

Wien. Es ist die Geschichte von Mica. Bei ihm zu Hause ist es "irgendwie anders". Sein Papa wird manchmal zum Gorilla, ballt die Fäuste. Mama beginnt zu zittern wie ein Kätzchen. Micas Herz schlägt wie ein Schlagzeug. Er hat Angst. Der Gorilla geht auf die Katze los. Mica läuft in sein Zimmer... weiter




Das überwiegend buddhistische Myanmar verfolgt die Minderheit der muslimischen Rohingya. Der UNO-Hochkommissar für Menschenrechte, Zeid Ra'ad al-Hussein, sprach von ethnischen Säuberungen. - © APAweb/REUTERS, Zohra Bensemra

Hilfe

Erstes Krankenhaus für Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch

  • Feldspital bietet auch psychologische Unterstützung für Traumatisierte.

Yangon. Für mehr als 530.000 aus Myanmar geflüchtete Rohingya gibt es im Nachbarland Bangladesch jetzt ein Krankenhaus. Das Rote Kreuz eröffnete die Einrichtung mit 60 Betten am Montag in Cox's Bazar.Das Feldkrankenhaus mit Operationssaal und Station für werdende Mütter und Babys bietet auch psychologische Unterstützung für schwer traumatisierte... weiter




Hilfe

EU-Kommissar: Zusagen für Aufnahme von 25.000 Flüchtlingen in EU15

  • "Beunruhigende Zunahme" von Flüchtlingsströmen in Griechenland

Luxemburg. Die EU-Staaten haben nach Worten von EU-Innenkommissar Dimitris bereits Zusagen für die Aufnahme von 25.000 Flüchtlingen im Rahmen eines neuen Resettlement-Programmes der EU für die kommenden zwei Jahre gegeben. Avramopoulos sagte zum Abschluss eines EU-Innenministertreffens am Freitag in Luxemburg, er sei zuversichtlich... weiter




Menschen stehen vor den Trümmern ihrer Häuser, nachdem in weiten Teilen des Landes der Hurrikan "Maria" gewütet hatte. - © APAweb / AP, Gerald Herbert

Humanitäre Katastrophe

Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington2

  • Donald Trump äußerte sich nach der Kritik auf Twitter zur Situation im US-Außengebiet.

San Juan/Washington. Angesichts der schweren Verwüstungen durch Hurrikan "Maria" auf Puerto Rico hat der Gouverneur des US-Außengebiets Unterstützung durch die Bundesregierung in Washington gefordert. "Das ist eine humanitäre Katastrophe, die 3,4 Millionen US-Bürger betrifft"... weiter




Gestrandet: Drei Millionen Menschen sind im Jemen auf der Flucht. - © reuters/Zeyad

Jemen

Cholera sucht den Jemen heim - 3000 Neuinfektionen täglich2

  • Ärzte ohne Grenzen warnen vor "nie da gewesener Katastrophe". Millionen auf Hilfe angewiesen.

Wien. Die Wirtschaft ist zusammengebrochen, es gibt kaum Wasser, kaum Nahrung, kaum Treibstoff, kaum Medikamente - dafür drei Millionen Binnenflüchtlinge. Der Jemen an der Südspitze der Arabischen Halbinsel ist seit jeher verarmt, jetzt tobt ein gnadenloser Bürgerkrieg, das Land steht vor dem Kollaps... weiter




Leser

Kommentare

Zum Kommentar von Christian Ortner, 14. April Wie man Afrika sinnvoll unterstützen könnte Christian Ortner hat ja recht: Ein ungezielter Geldregen über Afrika löst die dortigen Probleme nicht. So etwas ist kein "Marshallplan". Was aber jedenfalls möglich wäre: Das Unterlassen der vielen Geschäfte mit Afrika... weiter




Neurowissenschaft

Stress steigert Empathie8

  • Die positiven Seiten des Stresses sind Wiener Forschern zufolge nicht immer hilfreich.

Wien. Allgemein bekannt ist, dass akuter Stress Kampf- oder Fluchtreaktionen auslöst. Er mobilisiert den Organismus, damit dieser belastende Situationen bewältigen kann und ist damit ein natürlicher, biologischer Mechanismus, der das Überleben eines Individuums sichern soll... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung