• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die neue rumänisch-orthodoxe Kirche soll im Herbst 2019 fertig sein. - © Rendering: Martin Woschitz

Religion

Kein Osterhase, aber bunte Eier8

  • Die orthodoxe Kirche feiert Ostern heuer eine Woche nach der katholischen.

Wien. Während vorigen Sonntag in den katholischen Gotteshäusern Hochämter zum Ostersonntag gehalten wurden, war für die orthodoxe Christenheit an diesem Tag erst Palmsonntag. Wegen der unterschiedlichen Kalender feiert sie nämlich erst jetzt Ostern. Diese Zeitversetzung ist aber nicht jedes Jahr so, erklärt Emanuel Nutu... weiter




"Urbi et Orbi" von Papst Franziskus. - © APAweb/REUTERS, Rossi

Ostern

"Von einem schier endlosen Krieg erschöpft"6

  • Der Papst erbat in seiner Ostermesse Frieden vor allem für Syrien.

Vatikanstadt. Vor Zehntausenden Gläubigen und Touristen hat am Sonntag Papst Franziskus auf dem Petersplatz in Rom den Segen "Urbi et Orbi" ("der Stadt und dem Erdkreis") erteilt. Auf dem Platz hatte sich schon seit dem frühen Morgen bei strahlendem Wetter eine riesige Menschenmenge versammelt... weiter




- © Erzdiözese Wien

Religion

"Es braucht einfach viel Geduld"23

  • Veronika Prüller-Jagenteufel, die scheidende Leiterin des Pastoralamts der Erzdiözese Wien, über die Schwerfälligkeit der katholischen Kirche, die Rolle des Papstes, ihren künftigen Arbeitgeber Caritas und ehrenamtliches Engagement.

Wien. Die Leiterin des Pastoralamts der Erzdiözese Wien, Veronika Prüller-Jagenteufel, nimmt demnächst Abschied: Die 52-Jährige wechselt Ende August zur Caritas St. Pölten, wo sie als theologische Referentin und in der direkten Seelsorgearbeit mit Demenzkranken tätig sein wird... weiter




Eine Tradition aus dem Lungau sind die "Grawirlacheier": Harte Eier werden fest in ein mit"Gawirlach" (grünem Kerbelkraut), "Kasbleameln" (Krokus) und Zwiebelschalenbelegtes Leinentücherl eingewickelt, beide Enden fest abgebunden und das Ganze für ein paarMinuten in Eierfarben eingelegt. Die fest an das Ei gedrückten Pflanzen halten die Farbeab und hinterlassen  auf dem Ei ein helles "Negativbild".
- © Clemens M. Hutter

Religion

Ostern von A bis Z2

  • Das höchste Fest im christlichen Jahreskreis von A bis Z.

Auferstehung Jesu wird von Christen zu Ostern gefeiert. Und weil ohne sie Weihnachten sinnlos wäre, ist Ostern das höchste Fest im Jahreskreis. Bienenwachs ist der wichtigste Bestandteil der Osterkerze. Christus "der Gesalbte" ist zu Ostern auferstanden. Datierung des Todes Jesu ist ein wissenschaftlicher Streitpunkt... weiter




Bankomat-Terminal statt Münzeinwurf: bargeldloser Opferstock. - © APAweb/dpa-Zentralbild/Jens BŸttne

Kirche

Der Klingelbeutel bleibt2

  • Anglikanische Kirche führt bargeldlose Opferstöcke ein - in Wien noch kein Thema.

Wien/London. Die Digitalisierung macht auch vor der Kirche nicht halt - zumindest in Großbritannien, wo in mehr als 16.000 anglikanischen Kirchen, Kathedralen und religiösen Stätten bargeldlose Opferstöcke in Form von Lesegeräten für Kreditkarten und Smartphones installiert werden... weiter




Mathias Ziegler ist stellvertretender Chef vom Dienst. - © WZ

Leitartikel

Frische Luft im Vatikan11

Als Jorge Mario Bergoglio vor fünf Jahren zum Papst gewählt wurde, ging ein merkbarer Ruck durch die katholische Basis: Endlich ein nicht-europäischer Papst, womöglich genau der Reformer, den die Kirche so dringend braucht. Das dachten viele in einer Zeit fortschreitender Kirchenaustritte und Missbrauchsskandale. Und jetzt, fünf Jahre später... weiter




Christoph Rella

Abseits

Blaue Karte zum göttlichen Kick

Da sage noch einer, die Kirche habe keinen Sinn für weltliche Freuden. Den besten Beweis für ihre aufgeschlossene Haltung zu vielem, was oft als populär gilt, liefert sie aktuell im Fußball. Und damit ist nicht nur die bekannte Fußballbegeisterung des Papstes gemeint, auch praktisch geht es in Rom bisweilen zur Sache... weiter




Gastkommentar

Ablehnen, aber nicht diskriminieren6

  • Wie die Kirche mit dem Thema Homosexualität umgeht.

Mit der Veröffentlichung von Krzysztof Charamsas Buch "Der erste Stein: Als homosexueller Priester gegen die Heuchelei der katholischen Kirche", geschrieben von einem ehemaligen polnischen Priester und Mitarbeiter der Kongregation für die Glaubenslehre im Vatikan, wurde die römisch-katholische Kirche beschuldigt... weiter




Willkommen in der Hölle! Lisa Eckhart als schwarzer Engel. - © Moritz Ziegler

Kabarett

Der Weg in die Hölle8

  • Erneut erfolgreich: Lisa Eckhart präsentiert ihr zweites Solo.

Schon ihr erstes Kabarett-Solo im November 2015 ("Als ob Sie etwas Besseres zu tun hätten") war für Lisa Eckhart (Jahrgang 1992) ein Erfolg: Im Herbst 2016 gewann die junge Steirerin – die eigentlich aus der Poetry-Slam-Szene kam – damit den Förderpreis beim Österreichischen Kabarettpreis... weiter




Friedrich E. Starp ist Diplom-Informatiker, Laborplaner und war Lehrbeauftragter für interaktive Medien. Er ist Ältester einer evangelischen Freikirche. Foto: privat

Gastkommentar

"Die Versuchung der Gläubigen"7

  • Das "Vater unser" und die Frage der korrekten Übersetzung.

Es ist irgendwie bezeichnend, wenn ein 60-köpfiges Expertengremium seit zehn Jahren an einer Auslegungsvariante zum "Vater unser" tüftelt - offenbar ohne zu einem greifbaren Ergebnis zu kommen. Dabei wäre es viel einfacher: Wenn wir nicht den Fehler machen, unser persönliches Missfallen an die Stelle des geschriebenen Wortes zu setzen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung