• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Javad Mirzayee bei seiner Arbeit in der Weberei. - © Weberei Vieböck

Asylpolitik

Lösung für Lehrlinge gesucht11

  • Asylwerber als Lehrlinge: Die Mehrheit der Österreicher ist gegen eine Abschiebung.

Wien. Sie füllen eine Lücke, die sonst in vielen Unternehmen klaffen würde: Asylwerber, die eine Ausbildung als Dachdecker, Koch oder Spengler absolvieren. Doch trotz Lehrstelle in einem Mangelberuf sind sie akut von der Abschiebung bedroht - die "Wiener Zeitung" berichtete... weiter




Viele waren durch die Unterstützung des Skifahrers verwundert. Hermann Maier erklärte, überzeugt zu sein, dass es ein Gebot der Menschlichkeit sei, diesen Menschen auch weiterhin eine Chance zu geben. - © APAweb/BARBARA GINDL

Integration

Promis unterstützen Lehrlingsinitiative10

  • Hermann Maier und Stefan Ruzowitzky treten der Initiative des Grünen Landesrats Anschober in Oberösterreich neu bei.

Linz. Nun tritt auch die österreichische Prominenz dafür ein, Asylwerber ihre Lehre abschließen zu lassen, selbst wenn sie abgeschoben werden könnten. Die entsprechende Initiative des oberösterreichischen Landesrats Rudolf Anschober (Grüne) hat mit dem ehemaligen Skistar Hermann Maier... weiter




Lehrstellen : Auf eine sofort verfügbare Lehrstelle kommt aktuell ein Lehrstellensuchender. - © Luiza Puiu

Lehrlinge

Lehre erhält neues Gesicht5

  • Die Lehrlingsausbildung soll weiterentwickelt werden. Ziel sind mehr Durchlässigkeit und digitale Inhalte.

Wien. Unter dem Motto "Mit der Lehre an die Spitze" lud Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) zu einem Expertengipfel. Ziel ist es, die Lehrlingsausbildung für die zusätzlichen Anforderungen, die mit der Digitalisierung einhergehen, weiterzuentwickeln: "Berufe ändern sich und neue Technologien krempeln ganze Branchen um"... weiter




Shaffi Shinwari lernt im Mühlviertel Dachdecker. Ob er seine Ausbildung abschließen kann, ist ungewiss. - © Hochstöger

Asylpolitik

Lehrlinge verzweifelt gesucht36

  • Betriebe bangen um Lehrlinge, die keine Bewilligung auf Asyl erhalten. Nun macht die Wirtschaft Druck auf die Regierung.

Wien. Shaffi Shinwari war ein Segen für Sylvia Hochstöger. Die Unternehmerin aus dem Mühlviertel beschäftigt 30 Mitarbeiter in ihrer Spenglerei. Aufträge gibt es genug, nur an Fachkräften mangelt es. "Wir bekommen kaum noch Bewerbungen, höchstens eine pro Jahr", sagt Hochstöger. Dachdecker ist ein Mangelberuf, es finden sich selten Lehrlinge... weiter




AMS

Mehr Lehrstellen als Suchende17

  • Auch die Arbeitslosigkeit bei 15- bis 24-Jährigen ging um 8 Prozent zurück.

Wien. (apa) Der heimische Arbeitsmarkt läuft auf Hochtouren: Im Mai wurden dem Arbeitsmarktservice (AMS) 17.798 offene Lehrstellen gemeldet, diesen standen 9920 Lehrstellensuchende gegenüber. "Erstmals seit 17 Jahren haben wir aktuell mehr offene Lehrstellen als Lehrstellensuchende vorgemerkt... weiter




Rund 800 Asylwerber werden in Österreich in Mangelberufen ausgebildet. Immer wieder werden Flüchtlinge, die sich in einer Ausbildung befinden, abgeschoben. - © APAweb, dpa, Andreas Arnold

Integration

"Wirtschaftlicher Unsinn"8

  • Die Neos fordern Maßnahmen gegen die Abschiebung von Asylwerbern in Lehrlingsausbildung.

Wien. Die NEOS fordern von der Regierung Maßnahmen gegen Abschiebungen von Flüchtlingen, die gerade eine Lehre absolvieren. Konkret schwebt Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn die Umsetzung der deutschen "3plus2"-Regelung in Österreich vor. Flüchtlinge erhalten dabei die Möglichkeit... weiter




2017 hätten Betriebe in Nordrhein-Westfalen ohne Flüchtlinge ein Lehrlingsminus verzeichnet. - © Fotolia

Deutschland

Lehrlingsplus dank Flüchtlingen4

  • Das Problem um den Nachwuchsmangel bleibt allerdings ungelöst.

München. Nach jahrelangem Lehrlingsschwund steigen die Ausbildungszahlen im deutschen Handwerk dank junger Flüchtlinge. Nach den bisher vorliegenden Zahlen ist der leichte Anstieg der Lehrverträge im vergangenen Jahr darauf zurückzuführen, dass viele Asylbewerber eine Ausbildung begonnen haben... weiter




Asylwerber mit einer hohen Bleibewahrscheinlichkeit, für die es ab 2018 das Integrationsjahr gibt, sollten eine Lehre machen dürfen, rät AMS Wien-Chefin Draxl. - © Petra Spiola/AMS

AMS-Wien

"Sie werden nicht klüger und nicht fleißiger"170

  • AMS-Wien-Chefin Petra Draxl über Lehrstellensuche und warum junge Asylwerber die Lehre machen sollten.

"Wiener Zeitung": Warum sind in Wien selbst im Sommer noch Lehrstellen offen? Petra Draxl: Es gab vor dem Sommer noch Lehrlingskampagnen, zum Beispiel in der Industrie. Deshalb geht es in vielen Unternehmen aktuell noch um die Frage, ob Lehrling und Lehrstelle zueinander passen. Da sind einige Firmen noch beim Auswahlprozess... weiter




AMS-Wien

Gesucht und noch nicht gefunden7

  • Trotz Ausbildungspflicht ab September gibt es noch Wiener Betriebe mit offenen Lehrstellen und Jugendliche, die eine suchen.

Wien. Etwas zappelig und aufgeregt sitzt die 15-jährige Melissa Daskin im Wartebereich des AMS Jugendliche in der Wiener Gumpendorfer Straße. Sie wartet auf ihren ersten Beratungstermin. Die neue Situation macht sie etwas nervös. Melissa ist froh, dass sie von ihrer Mutter begleitet wurde... weiter




Arbeitsmarkt

Lehrstellen für Asylwerber4

  • AMS-Chef Kopf will Lehrstellenmarkt für Asylwerber unter 30 Jahren öffnen. Sobotka ist entschieden dagegen.

Wien. AMS-Vorstand Johannes Kopf will den Lehrstellenmarkt für junge Flüchtlinge, die auf ihren Asylbescheid warten, weiter öffnen. "Ich bin für eine generelle Öffnung des Lehrstellenmarktes für alle Asylwerber unter 30 Jahren, die eine hohe Anerkennungswahrscheinlichkeit haben", sagte Kopf in einem "Kurier"-Interview (Montagausgabe)... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung