• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Jubel bei Memphis Depay und Co. - © Apaweb / REUTERS

Fußball

Deutschland steigt beim Zuschauen ab2

  • Niederlande besiegeln Schicksal der Deutschen - DFB-Elf damit potenzieller Gegner Österreichs in der B-Liga der Nations League.

Rotterdam. Ausgerechnet der Erzrivale hat den Abstieg von Deutschland in die Nations League B besiegelt. Die Niederlande bezwangen am Freitag in Rotterdam Weltmeister Frankreich mit 2:0 (1:0) und haben nun sogar die Chance, die Gruppe als Sieger abzuschließen... weiter




Fußball

Die Feurigen brennen auf Revanche

  • Vizeweltmeister Kroatien will sich gegen Spanien für die 0:6-Schmach im Hinspiel rehabilitieren - Deutschland testet gegen Russland.

Zagreb. Kroatien hat Besserung gelobt. Vor zwei Monaten rannte der Vizeweltmeister in der Nations League in ein Debakel - 0:6 in Spanien just im ersten Pflichtspiel nach dem WM-Finale und also dem größten Erfolg in der Geschichte des kroatischen Fußball... weiter




- © ap/Dejong

Fußball

Jogis Endspiel gegen den Weltmeister1

  • Nations League: Schicksalsspiel für Deutschland in Frankreich.

Paris. Im Land des regierenden Weltmeisters droht dessen Vorgänger der nächste Nackenschlag. Frankreich empfängt am Dienstagabend (20.45 Uhr/ARD) Deutschland im Stade de France zum Nations-League-Schlager. In der Vorstadt von Paris steht vor allem Joachim Löw auf dem Prüfstand... weiter




Freude bei Philipp Lahm (l.) und Reinhard Grindel. - © Reuters/Denis Balibouse

Fußball

"Gemeinsam ein Fußball-Fest feiern"1

  • Mit Deutschland setzte sich der Favorit für die Austragung der EM 2024 durch.

Nyon. (art) Die Überraschung hielt sich in Grenzen, die Erleichterung deshalb noch lange nicht; schließlich weiß man ja nie, wenn es um die Vergabe großer Sportveranstaltungen geht. Am Donnerstag stand im Hauptquartier des europäischen Fußballverbandes Uefa in Nyon jene der Europameisterschaftsendrunde 2024 auf dem Programm... weiter




Fußball

Deutschland trägt die EM 2024 aus

Nyon. Die Überraschung hielt sich in Grenzen, die Erleichterung dagegen nicht. Deutschland wird die Fußball-Europameisterschaft 2024 austragen. Die Bewerbung des DFB setzte sich bei der Uefa-Abstimmung gegen jene der Türkei durch. Die bisher letzte Fußball-Großveranstaltung in Deutschland fand 2006 unter dem Motto "Die Welt zu Gasten bei Freunden"... weiter




Hat den Nimbus des deutschen Erfolgstrainers derzeit eingebüßt: Jogi Löw. - © reuters/Dalder

Fußball

"Es war fast arrogant"

  • Zwei Monate nach dem deutschen WM-Desaster zeigte sich Teamchef Joachim Löw selbstkritisch - und zog Konsequenzen.

München. Joachim Löw hat seine Aufarbeitung der Fußball-WM mit Nachspielzeit absolviert. 110 Minuten dauerte die öffentliche Aufarbeitung der WM-Blamage der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch in München. Der Teamchef übte wie Teammanager Oliver Bierhoff Selbstkritik in vielen Bereichen... weiter




Fußball

Die Ruhe nach dem Sturm

  • Der DFB hat nach der Özil-Affäre schwierige Wochen vor sich.

London. Das Führungspersonal des deutschen Fußball-Bundes (DFB) hüllt sich weiter in Schweigen. In der hochbrisanten Causa des zurückgetretenen Mesut Özil haben sich Bundestrainer Joachim Löw, Teammanager Oliver Bierhoff und DFB-Präsident Reinhard Grindel drei Tage nach dem Rundumschlag des Weltmeisters von 2014 noch immer nicht persönlich zu Wort... weiter




Tamara Arthofer ist Leiterin des Sport-Ressorts der "Wiener Zeitung".

Abseits

Das Schweigen der Stars8

Tag 2 nach dem Rücktritt von Mesut Özil; Tag 2, an dem sich Fußball- und Integrationsexperten an der Causa abarbeiten. Und Tag 2, an dem die DFB-Spieler und Jogi Löw beharrlich schweigen; Dankbekundungen Einzelner für die gemeinsame Zeit ausgenommen. Das ist verständlich, kaum ein Sportler verbrennt sich gerne die Zunge... weiter




- © AFP

Fußball

Ein Rücktritt als Politikum19

  • Nach Özils Rücktritt geht die Debatte über Integration im Fußball und darüber hinaus erst so richtig los.

London/Frankfurt am Main. (art) "Ivo, jetzt bist du ein echter Österreicher" - man erinnert sich noch gut an jene Schlagzeile, die die "Krone" im Juni 1998 Ivica Vastic, dem zwei Jahre davor die rot-weiß-rote Staatsbürgerschaft verliehen worden war, nach dessen WM-Tor gegen Chile widmete... weiter




Tamara Arthofer ist Leiterin des Sport-Ressorts der "Wiener Zeitung".

Abseits

Unaufgeregtheit täte allen gut4

  • Joachim Löw kann noch immer der richtige Mann für den DFB sein. Er muss allerdings bereit sein, eingefahrene Wege zu verlassen.

Seit Dienstagnachmittag ist es amtlich: Joachim Löw bleibt deutscher Bundestrainer - und schon hagelt es hämische Kommentare. Schließlich sind die Deutschen nicht nur in der Vorrunde ausgeschieden, es war auch eine Blamage mit Anlauf: Zuerst wurden die mageren Testspielergebnisse, unter anderem die Niederlage gegen Österreich, schöngeredet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung