• 18. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sturm Graz schlitterte gegen Larnaka in ein Debakel. Im Bild: Peter Zulj. - © APAweb, Expa, JFK

Bundesliga

Zwischen Enttäuschung und Erleichterung

  • Sturm Graz und der Lask hadern mit Europacup-Aus. Rapid und Salzburg gehen indes mit Rückenwind in die vierte Bundesliga-Runde.

Wien. (rel) Tag eins nach der Europa-League-Qualifiaktion. Sowohl Sturm Graz als auch der Lask haderten am Freitag nach dem Aus im Europacup mit dem Schicksal. Während die Linzer im Duell mit dem türkischen Giganten Beşiktaş Istanbul trotz eines 2:1-Sieges den Kürzeren zogen, schlitterte der Cupsieger gegen Larnaka in ein Debakel... weiter




Pfiffe aus dem Rapidsektor für die eigene Mannschaft, das kommt nicht oft vor.  - © APAweb / EXPA, Alexander Forst

Bundesliga

Pfiffe für die Rapid-Elf4

  • Mit einem 0:0 gegen den WAC missglückte die Generalprobe für das Bratislava-Rückspiel.

Wien. Fußball-Rekordmeister Rapid ist auch im zweiten Saison-Heimspiel in der Fußball-Bundesliga sieglos geblieben. Nach dem 1:1 gegen Altach vor einer Woche kamen die Hütteldorfer am Sonntag im Allianz Stadion gegen den WAC nur zu einem schmeichelhaften 0:0... weiter




Munas Dabbur (rechts) tauchte immer wieder gefährlich vor dem Tor der Austria Wien auf.  - © APAweb / Krugfoto

Bundesliga

Salzburg gewann gegen harmlose Austria

  • Innsbruck feierte ersten Sieg, Hartberg gewann gegen Mattersburg.

Wien. Serienmeister Red Bull Salzburg hat auch das dritte Saisonspiel in der Fußball-Bundesliga für sich entschieden. Das Team von Marco Rose hält nach einem souveränen 2:0 (1:0) gegen Austria Wien bei neun Punkten. Patson Daka (38.) und Munas Dabbur (77.) sorgten für einen verdienten Sieg gegen harmlose Gäste... weiter




Lukas Grozurek nach seinen Treffer zum 0:1. - © APAweb/EXPA,JOHANN GRODER

Bundesliga

Sturm siegt in Innsbruck

  • Rapid verpatzte Heimauftakt gegen Altac, mühsamer Last-Minute-Sieg von Salzburg in Mattersburg.

Wien. Sturm Graz hat in der Fußball-Bundesliga auch das zweite Spiel gegen einen Aufsteiger gewonnen. Beim ersten Bundesliga-Spiel auf dem Innsbrucker Tivoli nach mehr als vier Jahren gewannen die Grazer gegen Wacker Innsbruck mit 3:2 (1:0). Die Innsbrucker warten nach einer neuerlichen guten Leistung und zwischenzeitlichem 0:3-Rückstand dagegen... weiter




Boli Bolingoli-Mbombo und Andrei Virgil Ivan jubeln: Für Rapid war der Sonntag ein guter Tag.  - © APAweb / Herbert P. Oczeret

Fußball

Rapid übernimmt die Spitze2

  • Erster Auswärts-Auftaktsieg seit 2004, auch Salzburg untermauerte Meister-Anspruch.

Maria Enzersdorf. Rapid Wien ist am Sonntag mit einem 3:0 (3:0) bei der Admira in die Fußball-Meisterschaft gestartet. Die Hütteldorfer stürmten mit ihrem ersten Auswärtssieg zum Liga-Start seit 2004 (5:1 in Bregenz) an die Tabellenspitze. Die stark ersatzgeschwächte Admira prolongierte mit der dritten Pflichtspielniederlage in Folge ihren... weiter




Fußball

Sturm Graz und Mattersburg starteten mit Siegen

  • Das Resultat lautete in beiden Spielen 3:2.

Sturm Graz und der SV Mattersburg haben die neue Saison der Fußball-Bundesliga jeweils mit einem 3:2-Sieg begonnen. Die Grazer mussten gegen Aufsteiger Hartberg lange für ihren 3:2-(2:1)-Sieg kämpfen. Philipp Hosiner erzielte in der 82. Minute den Siegestreffer. Zuvor trafen Anastasios Avlonitis mit einem Eigentor (6... weiter




Bundesliga

Sky übernimmt die Bundesliga2

  • Der Pay-TV-Sender will die Berichterstattung ausbauen, Highlights im ORF.

Wien. Die heimische Bundesliga startet in der neuen Saison in eine neue Ära - auch bei den TV-Übertragungen. Die höchste Spielklasse ist künftig nicht mehr live im ORF zu sehen. Der Pay-TV-Sender Sky lässt sich die Exklusivrechte für die kommenden vier Saisonen jährlich rund 35 Millionen Euro kosten - und verspricht... weiter




Fußball

Wr. Neustadt bleibt zweitklassig

  • Klage endgültig abgewiesen, SKN St. Pölten bleibt in der Bundesliga.

Wien/St. Pölten. Der SC Wiener Neustadt ist auch in der letzten Instanz mit seiner Klage gegen die Beglaubigung des Relegationsrückspiels der Fußball-Bundesliga gescheitert. Das Ständige Neutrale Schiedsgericht wies dieses Begehren am Montagabend unter dem Vorsitz von Universitätsprofessor Walter Schrammel ab. Damit verbleibt der SKN St... weiter




St. Pöltens hatte sich in der Relegation gegen Wiener Neustadt durchgesetzt. - © APAweb / Georg Hochmuth

Bundesliga

Wr. Neustadt will Aufstieg einklagen1

  • Der unterlegene SC Wr. Neustadt hat eine Beglaubigung des Relegationsrückspiels gegen St. Pölten beantragt.

Wien/St. Pölten/Wiener Neustadt. Die Aufstiegsfrage der Fußballbundesliga wird offenbar am grünen Tisch geklärt. Wie die Liga am Dienstag bestätigte, hat der unterlegene SC Wr. Neustadt eine Beglaubigung des Relegationsrückspiels gegen St. Pölten beantragt... weiter




David Atanga (SKN St. Pölten, rechts) jubelt nach seinem Tor zum 1:0  während des Relegations-Rückspiels zwischen SKN St. Pölten und SC Wiener Neustadt in St. Pölten. - © APAweb / Georg Hochmuth

Fußball

St. Pölten bleibt in der Bundesliga

  • Nach 1:1 gegen Wr. Neustadt. Hamdi Salihi gelang in der 75. Minute der Ausgleich.

St. Pölten. Der SKN St. Pölten spielt auch in der kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga. Der Mannschaft von Trainer Dietmar Kühbauer reichte am Sonntag im Relegations-Rückspiel gegen den SC Wiener Neustadt ein 1:1-Remis, sie behielt nach dem Auswärts-2:0 mit dem Gesamtscore von 3:1 verdient die Oberhand... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung