• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Apple-Chef Tim Cook setzt künftig auf weniger Transparenz. - © reuters/Shannon Stapleton

Apple

Weniger Verkäufe, mehr Umsatz4

  • Apples jüngste Umsatzprognose hat die Börse enttäuscht - der US-Konzern wird künftig keine Absatzzahlen mehr zu seinen Geräten veröffentlichen.

Cupertino. Apple will künftig keine Absatzzahlen mehr veröffentlichen. Finanzchef Luca Maestri begründete den Schritt damit, dass die Zahl der binnen drei Monaten verkauften iPhones, iPads und Mac-Computer kein guter Gradmesser für den Geschäftserfolg sei. Vor allem die iPhone-Verkaufszahlen wurden stets sehr aufmerksam beobachtet... weiter




Die Daten verraten aber nicht, ob intensive Smartphone-Nutzung die Zufriedenheit senkt oder Personen deshalb öfter zum Handy greifen, weil sie weniger zufrieden sind. - © APAweb/AFP, Arif Ali

Studie

"Wer das Handy weniger nutzt, ist zufriedener"10

  • 84 Mal täglich beziehugnsweise alle 13 Minuten greift man zum Smartphone, so eine Studie von Arbeiterkammer NÖ und TU Wien.

Wien. 84 Mal pro Tag schauten Teilnehmer einer Studie durchschnittlich auf ihr Handy - ungefähr alle 13 Minuten, während sie wach waren. Im Schnitt wurde das Smartphone 44 Mal auch entsperrt. Wie die Untersuchung der Technischen Universität (TU) Wien und der Arbeiterkammer NÖ zeigt, erschwert das Smartphone die Abgrenzung von Beruf und Privatleben... weiter




Die neuen iPhone-Modelle Apples werden auf dem iPhone X basieren. - © APAweb/AP, Richard Drew

iPhone X

Apples Overkill9

  • Zum ersten Mal wird der US-Konzern nicht weniger als vier neue Smartphones aus dem Hut zaubern.

Cupertino. Das Gute an den Ankündigungen von Apple ist ja, dass im Internet wochenlang die Gerüchte hochkochen, und dann kurz vor der Präsentation ohnehin schon die wesentlichen Details bekannt sind. So auch diesmal. Nicht weniger als vier neue Smartphone-Modelle sollen nun zeitgleich das Licht der Welt und den Markt erblicken... weiter




Oberfläche

Android-App soll Smartphone-Bedienung für Senioren erleichtern5

  • Linzer Unternehmen Emporia entwickelte Applikation, die digitalen Spalt verkleinern soll.

Wien. Der Linzer Telefonhersteller Emporia hat eine Android-App entwickelt, die Smartphones eine einfachere Bedienoberfläche spendiert. Damit soll vor allem älteren Menschen der Umgang mit neuen Handys erleichtert werden, sagte Eveline Pupeter, CEO und Eigentümerin des Unternehmens, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien... weiter




Clemens Unterreiner - © KURT.LOEFFELANN

Gezockt mit

Gezockt mit . . .15

Wien. (dab) In andere Rollen zu schlüpfen, gehört für Clemens Unterreiner zum Alltag. Abends, auf der großen Opernbühne, verwandelt sich der Bariton. Zum extrovertierten Vogelfänger Papageno im bunten Kostüm in der "Zauberflöte" wird er dann etwa. Auch außerhalb des Scheinwerferlichts taucht das Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper in andere... weiter




Das iPhone X blieb dem Konzern zufolge bis ins vergangene Quartal hineindas bestverkaufte Modell. Inzwischen brachten diverse Rivalen von Samsung bis Huawei ähnliche Geräte in dieser Preisklasse heraus. - © APAweb/REUTERS, Issei Kato

Smartphone

Apple bringt neue iPhones in drei Größen heraus1

  • Alle Modelle werden im Design des aktuellen Top-Modells X sein.

Cupertino. Apple will laut einem Medienbericht für alle Preisklassen seiner nächsten iPhone-Generation das Design des aktuellen Top-Modells X übernehmen. Der Konzern wolle in das Weihnachtsgeschäft mit Telefonen in drei unterschiedlichen Bildschirmgrößen gehen, schrieb der Finanzdienst Bloomberg am Montag unter Berufung auf informierte Personen... weiter




2015 wurden laut Aussendung pro Person 15 Bilder pro Woche geschossen, 2018 sind es bereits 25. - © APAweb/AFP, Patrik Stollarz

Umfrage

Österreicher machen rund zehn Milliarden Fotos im Jahr

  • Die meisten Bilder werden mit dem Smartphone geschossen.

Wien. Die Österreicher machen im Jahr rund zehn Milliarden Fotos, hat das Handelsunternehmen Hartlauer auf Basis einer repräsentativen Befragung von 510 webaktiven Personen (14 bis 69 Jahre) hochgerechnet. 2015 wurden laut Aussendung vom Mittwoch pro Person 15 Bilder pro Woche geschossen, 2018 sind es 25... weiter




Blackberry produziert seit einiger Zeit keine Smartphones her, sondern konzentriert sich auf die Themen Cybersicherheit und integrierte Softwarelösungen für mobile Geräte. - © APAweb/REUTERS, Mike Segar

Smartphone

Blackberry kommt bei Neuausrichtung voran9

  • Smartphone-Pionier konzentriert sich auf Cybersicherheit und integrierte Softwarelösungen für mobile Geräte.

Waterloo. Blackberry macht Fortschritte beim Wandel vom Smartphone-Pionier zum Softwarekonzern. Das Geschäft mit Unternehmensanwendungen und -dienstleistungen wuchs im ersten Quartal um 18 Prozent, wie der Konzern aus dem kanadischen Waterloo am Freitag mitteilte. Der Gesamtumsatz fiel trotzdem um gut 9 Prozent auf 213 Mio... weiter




Ein Leben ohne Internet und soziale Netzwerke ist für immer mehr Menschen unvorstellbar – doch damit steigt auch die Überwachbarkeit. - © ullstein bild/Wodicka

Digitale Daten

Big Brother’s smarte Söldner15

  • Trotz der neuen Datenschutz-Grundverordnung werden Facebook, Google und Co. auch weiterhin ausspionieren.

"Influencer sind Personen, die wegen ihrer öffentlichen Präsenz in den Medien und ihrer Bekanntheit in den sozialen Netzwerken werbliche Dienste anbieten können", erklärte Niklas Wiesauer, "Onliner des Jahres 2016", kürzlich bei einer Experten-Diskussion über Digital-Business-Trends und "das Potenzial von Influencer Marketing als erfolgreiches... weiter




Gesundheit

Smartphone-Sucht führt zu Veränderungen im Gehirn17

  • Zustände laut Forschern vergleichbar mit Angststörungen - Therapie bringt eine Normalisierung.

Chicago/Wien. (gral) Seit dem Aufkommen von Smartphones befindet sich die Gesellschaft im Wandel. Zu jeder Zeit am neuesten Kenntnisstand zu sein, der Spielfreudigkeit Genugtuung zu verleihen, in den Sozialen Medien zu kommunizieren, bis hin zum gewöhnlichen Telefonat - sowohl Erwachsene als auch Jugendliche verfallen immer mehr der sich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung