• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Qualität der allgemeinärztliche Ausbildung ist laut Evauierung gestiegen. - © APAweb/dpa,Jochen Lübke

Ärzteausbildung

"Wir verlieren 38 Prozent der Medizinabsolventen"14

  • Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen.

Wien. Zuerst einmal die gute Nachricht: Die Qualität der Basisausbildung im Medizinstudium hat sich laut einer Evaluierung im Auftrag der Bundeskurie Angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) verbessert. Die Zufriedenheit wurde von den befragten, in Ausbildung befindlichen Ärzten auf der Schulnotenskala mit 2,42 bewertet... weiter




"Österreich darf nicht zum Aschenbecher Europas degradiert werden", sagt Roman Hebenstreit, Vorsitzender der Gewerkschaft Vida (2. v. li.). - © Reimer/ÖGB

Volksbegehren

"Schluss mit der Vernebelung"7

  • Warum die Arbeiterkammer und die Gewerkschaft Vida das "Don’t smoke"-Volksbegehren unterstützen.

Wien. Roman Hebenstreit, Vorsitzender der Gewerkschaft Vida, schlägt "Rauchalarm, um die Menschen in Sicherheit zu bringen". Es gehe um 220.000 Mitarbeiter im Hotel- und Gastgewerbe, die weiterhin "neuerdings bis zu zwölf Stunden täglich" Rauch ausgesetzt sind... weiter




- © Simon Rosner

Landärzte

Die Steiermark braucht einen Arzt3

  • Immer mehr Kassenstellen bleiben in der Steiermark unbesetzt. Ein neu ausgehandelter Vertrag zwischen Gebietskrankenkasse und Ärztekammer soll Abhilfe schaffen, doch es gibt Zweifel an der Realisierung.

Graz. Diese Woche hat es Krakau erwischt. Die 1500-Einwohner-Gemeinde in einem der hintersten Winkel der Obersteiermark wird ab 2019 ohne Hausarzt auskommen müssen. Nach fast zwei Jahren Verhandlungen wurde die örtliche Arztstelle in die Nachbargemeinde verlegt, womit das Dorf auch die Hausapotheke verliert... weiter




Ungewöhnliche Allianz: ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian, Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres und der Vorsitzende des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger, Alexander Biach, appelierten gemeinsam an die Regierung.  - © APAweb / Roland Schlager

Krankenkassen

Breite Allianz gegen Ausgabenbremse3

  • Gemeinsamer Auftritt der Chefs von ÖGB, Ärztekammer und Sozialversicherung.

Wien. Zu einer bisher nicht gekannten Allianz haben sich am Donnerstag die Chefs von Gewerkschaft, Ärztekammer und Sozialversicherung zusammengefunden. Anlass war der gemeinsame Protest gegen die Ausgabenbremse für die Krankenkassen, die vergangene Woche von ÖVP und FPÖ überfallsartig beschlossen worden war... weiter




Leserbriefe

Leserforum1

Zum Leitartikel von Walter Hämmerle, 20. März Politik ist im Grunde eine Glaubensfrage Über "gesichertes Wissen" sagen Naturwissenschaft und Philosophie, dass es ein solches nicht gibt, und auch Vertrauen auf solches Wissen ist nur annäherungsweise möglich... weiter




Dr. Ernest G. Pichlbauer ist unabhängiger Gesundheitsökonom und Publizist.

Rezeptblock

Ärztekammer kritisiert langes Warten auf Medizin-Ausbildungsplätze18

  • Und sie hat eine Lösung: Mehr von allem - wohl, um die eigene Klientel mit Aktivismus zu bedienen.

Kürzlich erfuhren wir durch den obersten Ärztekammerfunktionär in Angelegenheiten der Spitalsärzte, dass 460 Absolventen der Medizinischen Universitäten im Jahr 2015/16 heute nicht als Ärzte in Österreich arbeiten. Der Grund: Wir haben zu wenige postpromotionelle Spitals-Ausbildungsplätze... weiter




Elektronische Gesundheitsakte

E-Medikation soll weiter ausgebaut werden

  • Investitionen und Wartungskosten für Ordinationen und Apotheken werden abgegolten.

Wien. (jm) Alle vom Arzt verordneten und von Apotheken rezeptfrei abgegebenen Medikamente auf einem Blick, gespeichert in einer Datenbank. Das ist die sogenannte E-Medikation, die Teil der elektronischen Gesundheitsakte Elga ist. Über diese sollen auch Patienten einen Überblick bekommen... weiter




- © Herwig Prammer/Reuters

Don't smoke

Für Nichtraucher Partei beziehen20

  • Die FPÖ unterstellt dem Volksbegehren SPÖ-Bezug. Die Initiatoren stellen klar: Es geht um Nichtraucherschutz.

Wien. "Das ist unseriöse Politik. Mit diesem Vorgehen hat sich die FPÖ in der Gesundheitspolitik disqualifiziert", sagt Paul Sevelda, Präsident der Österreichischen Krebshilfe und Mitinitiator des Nichtraucherschutz-Volksbegehrens "Don’t smoke"... weiter




Geht es nach den Initiatoren des Volksbegehrens, soll das generelle Rauchverbot in der Gastronomie kommen. - © APAweb/dpa, Caroline SeidelVideo

Nichtraucherschutz

Volksbegehren für Nichtraucherschutz gestartet10

  • Für Experten ist die Gesundheit der Österreicher "nicht verhandelbar".

Wien. Die Wiener Ärztekammer und die Österreichische Krebshilfe haben am Donnerstag die heiße Phase ihres "Don't Smoke"-Volksbegehrens mit dem Sammeln von Unterstützungserklärungen in ganz Österreich gestartet. Die neue schwarz-blaue Bundesregierung hatte angekündigt, das ab Anfang Mai geplante Gastro-Rauchverbot zu kippen... weiter




- © Fotolia/Vectorvstocker

Hausarzt

Millionen für Lehrpraxen7

  • Die Finanzierung der Praxisausbildung für angehende Allgemeinmediziner ist bis 2020 gesichert.

Wien. Seit mehr als zweieinhalb Jahren ist die Ausbildungsreform für Mediziner, die erstmals eine verpflichtende Lehrpraxis für alle angehenden Allgemeinmediziner vorsieht, in Kraft. Deren Finanzierung war jedoch ungeklärt. Nun haben sich Bund, Sozialversicherungen, Länder und Ärzte geeinigt: Ab sofort wollen diese bis 2020 insgesamt 24... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung