• 25. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Markterei Markthalle/Alexander GotterInterview

Markthalle

Markthallenträume16

  • Laut Thomas de Martin erkennt man das Lokalkolorit einer Stadt an ihren Markthallen. Wien hat nur den Meiselmarkt.

Wien. Gut funktionierende Markthallen gibt es auf der ganzen Welt. In Europa gelten etwa Madrid, Barcelona und Lissabon als Vorzeigestädte zu diesem Thema. Sie gehören zur Kultur der Länder, hier treffen sich Jung und Alt, Arm und Reich. Hier wird eingekauft, getratscht, getrunken, gegessen, aber auch musiziert und manchmal sogar getanzt... weiter




Ein Schild des Moschee-Vereins "Nizam-i Alem" an einer Fassade am Antonsplatz in Wien-Favoriten. Dem Verein wurde der Betrieb untersagt. - © APAweb, Roland Schlager

Islam

Machtkampf in IGGÖ entbrannt21

  • Nach der Moscheenschließung fordert Vizepräsident Tasdögen Präsident Olgun zum Rücktritt auf.

Wien. Das Vorgehen der Regierung gegen Moscheen und Imame hat in der Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGÖ) einen offenen Machtkampf ausgelöst. IGGÖ-Vizepräsident Abdi Tasdögen warf Präsident Ibrahim Olgun in einer Stellungnahme vor, die Schließungen von Moscheen initiiert zu haben und forderte Olguns Rücktritt... weiter




Bereits im April organisierten die Wiener Taxifahrer eine Protestfahrt gegen den unbeliebten US-Konkurrenten. - © APAweb, Helmut Fohringer

Verkehr

Taxler wieder mit Konvoi gegen Uber1

  • Taxifahrer beklagen Wettbewerbsverzerrung. Rückenwind bekommen sie vom Verkehrsminister.

Wien. Die Wiener Taxibranche bringt sich erneut gegen die Konkurrenz durch Fahrdienstanbieter wie Uber in Stellung. Der Protestzug startet heute um 11 Uhr in der Arbeiterstrandbadstraße (22. Bezirk) und führt die Taxler in die Wiener Innenstadt, wo ab 12 Uhr beim Maria-Theresien-Denkmal zwischen Kunsthistorischem und Naturhistorischem Museum am... weiter




Eröffnungszeremonie beim Concordia Ball. - © Concordia Ball/Sommerer

Wien

Concordia Ball im Zeichen des Tango

  • Bereits zum 121. Mal wurde zur Ballnacht ins Wiener Rathaus eingeladen.

Wien. Unter dem Motto ‚El tango te espera!‘ ist am Freitagabend der Concordia Ball über die Bühne gegangen. Bei der auch liebevoll als "Opernball des Sommers" bezeichneten Veranstaltung trafen kraftvolle Tango-Rhythmen auf Wiener Balltradition. Moderiert wurde der Abend von Alfons Haider... weiter




Aufregung um einen Öko-Sarg. - © Boskamp Green Coffins

Fairtrade-Sarg

Öko-Sarg besteht Behörden-Test46

  • Der erste Fairtrade-Sarg Wiens ist laut Sachverständigem dicht genug. Der Bestattung steht nichts mehr im Weg.

Wien. Der Tumult um den ersten Fairtrade-Sarg Wiens des privaten Bestatters Marijan Martinovic, in dem bereits ein Leichnam liegt, ist gütlich zu Ende gegangen. Der Sarg bestand den Dichtheitstest durch einen externen Sachverständigen, den die MA 40 (Magistratsabteilung für Soziales... weiter




Alexia Weiss - © Paul Divjak

Jüdisch leben

Al-Quds-Tag-Zeit12

  • Der jährliche Aktionstag gegen das Existenzrecht Israels mündet in vielen Städten, auch in Wien, immer am letzten Samstag im Ramadan in eine antisemitische Demonstration. Über ein befremdliches Schauspiel.

Kleine Buben in Uniform waren bei der Al-Quds-Tag-Kundgebung im Vorjahr in Wien zu sehen. "Zionismus ist Faschismus" wurde skandiert. Al-Quds bedeutet auf Arabisch Jerusalem. Der jährliche Aktionstag am letzten Samstag des Ramadan wurde vom Iran ausgerufen – Ziel ist die Befreiung Jerusalems von den Juden... weiter




Das Modell "Pandanus" ist aus den Blättern der wilden Ananas gefertigt. - © Boskamp Green Coffins

Fairtrade-Sarg

Tumult um Öko-Sarg116

  • Wird die Totenruhe im ersten Fairtrade-Sarg Wiens gestört? Der Stadt ist der Sarg nicht dicht genug.

Wien. Bambus, Weidenruten, Bananenblätter und Blätter der wilden Ananas, kombiniert mit Maismatratzen und Decken aus ungebleichter Baumwolle: Das sind nur einige der Materialien, aus denen ein Fairtrade-Sarg des deutschen Herstellers Boskamp Green Coffins unter fairen Arbeitsbedingungen gezimmert - oder besser: geflochten ist... weiter




Kugelhaus in Dresden (Ansichtskarte, 1928). - © Sammlung Payer

Architektur

Autonomie in Kugelform5

  • Kugelhäuser erregen seit je großes Aufsehen und lösen bis heute kontroversielle Debatten aus. Die Geschichte einer avantgardistischen Bauform.

Wir alle haben es schon einmal gesehen. Es ist eine Art Dauerkuriosum, wenngleich etwas in Vergessenheit geraten: das Kugelhaus an der Prater Hauptallee, nahe dem Riesenrad, vom österreichischen Künstler Edwin Lipburger erdacht und propagiert. Eine bewohnbare Kugel, Durchmesser acht Meter... weiter




internationaler Vergleich

Wiener Universitäten fallen im QS Ranking zurück8

  • Uni-Wien-Rektor Engl spricht von einem "unerfreulichen Gesamtbild".

Wien. Im neuen internationalen "QS University Ranking 2019" des britischen Bildungsberatungsunternehmens Quacquarelli Symonds sind die Wiener Universitäten leicht abgerutscht. Die Universität Wien landete als beste österreichische Hochschule heuer auf Platz 175, nach Platz 154 im Vorjahr... weiter




60 Prozent der Wiener Volksschüler haben eine andere Muttersprache als Deutsch. - © fotolia/Robert Kneschke

Leserbriefe

Leserforum2

Zum Artikel von Bernd Vasari, 2./3. Juni Bei der Schule endet der Multikulti-Lebensstil Die Eltern, die danach trachten, ihre Sprösslinge möglichst nicht mit Kindern aus bildungsfernen Schichten in die Schule gehen zu lassen, sind genau die, die seit Jahren durch ihr Wahlverhalten für eine Situation wie diese gesorgt haben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche