• 18. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Parlament in den frühen 1940er Jahren. - © Unbearbeiteter Originalscan von Martin Krist

Wien

Weil noch lange nicht alles gesagt ist12

  • "Nationalsozialismus in Wien" heißt ein neuer Band, der das dunkle Kapitel der Geschichte leicht verständlich, aber dennoch sehr differenziert und facettenreich darstellt.

Wien. Vermittlung ist eines der Zauberworte, wenn es darum geht, Jugendlichen schwierige Sachverhalte anschaulich näher zu bringen. Je nach gewähltem Ansatz oder Umsetzung gelingt das einmal besser, einmal schlechter. Nicht jeder ist für jedes Thema zu begeistern... weiter




Getreidemarkt

"Wir schauen uns das noch einmal an"2

  • Bürgermeister Häupl lässt aufhorchen: Radweg am Getreidemarkt ist doch nicht in Stein gemeißelt.

Wien. Der kürzlich begonnene Umbau des Wiener Getreidemarkts sorgt seit Wochen für Debatten. Am Montag ließ Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) nun mit einer etwas kryptischen Aussage aufhorchen, mit der er andeutete, der geplante Radweg sei noch nicht in Stein gemeißelt... weiter




Partizipation

Begegnen auf der Lange Gasse10

  • Begegnungszonen-Befragung läuft bis 9. Juni. Die Anrainer dürfen abstimmen, das Ergebnis ist bindend.

Wien. Wien könnte schon bald eine neue Begegnungszone haben: Die Befragung zur Umgestaltung der Lange Gasse ist am Montag, gestartet. Insgesamt können mehr als 1500 Grätzlbewohner abstimmen, ob der Abschnitt zwischen der Josefstädter Straße bis zum Hugo-Bettauer-Platz... weiter




Schüler aus allen Bezirken nahmen an der Aktion teil. - © PID/Fürthner

Umwelt

28 Tonnen Müll eingesammelt2

  • Die zweiwöchige Frühjahrsputzaktion der Stadt ist zu Ende.

Wien. Rund 17.000 Menschen haben sich bei der großen Mitmachaktion "Wien räumt auf - mach mit" beteiligt und in den vergangenen beiden Wochen an allen Ecken der Stadt geputzt. Insgesamt wurden 28.100 Kilogramm Müll mit einem Volumen von 283 Kubikmeter gesammelt und von der MA48 entsorgt, erklärte die zuständige Umweltstadträtin Ulli Sima am Montag... weiter




Vienna

Kampf gegen Windmühlen39

  • Die Vienna in der Krise. Erst Insolvenzverfahren, jetzt Bangen um die Hohe Warte. Muss das Stadion einem Immobilienprojekt weichen?

Wien. Der First Vienna FC startete mit einer 0:1-Derbyniederlage gegen den Wiener Sportklub in die Arbeitswoche. Doch verglichen mit den existenzgefährdenden Hürden, die Österreichs ältester Fußballklub derzeit zu bewältigen hat, erscheint die Niederlage gegen den Lieblingsrivalen unbedeutend... weiter




- © apa/Georg Hochmuth

Wien

Fest der Freude3

Die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht und des offiziellen Endes des Zweiten Weltkrieges in Europa jährt sich am Montag zum 72. Mal. Aus diesem Anlass und zum Gedenken an die Opfer und die Freude über die Befreiung veranstaltet das Mauthausen Komitee Österreich bereits zum fünften Mal das Fest der Freude mit einem Gratiskonzert der... weiter




Leserbriefe

Leserforum2

Zum Artikel von Bernd Vasari und Ina Weber, 27. April Die Grünen und der Wiener Heumarkt-Turm Haben diese Leute nicht kapiert, dass sie den Wählerschwund nicht verkraften werden können? Sie denken, das Wählergedächtnis sei kurz, was zwar stimmt - nur kommen die nächsten Wahlen spätestens dann... weiter




Stefan Brocza ist Experte für Europarecht und Internationale Beziehungen sowie Herausgeber des Buches "Die Auslagerung des EU-Grenzregimes" (Promedia, 2015).

Gastkommentar

Von der Themse an die Donau - koste es, was es wolle!4

  • Bei der Bewerbung um die EU-Arzneimittelagentur scheuen die Stadt Wien und die Bundesregierung keine Kosten. Der Profit für Österreichs Wirtschaft wird aber überschätzt.

Während Wiens Bürgermeister Michael Häupl selbstbewusst verlauten lässt, "die EU soll sich bitte nicht um jeden Schmarrn kümmern", fährt die Wiener Stadtregierung eine Charmeoffensive für die Übersiedlung der EU-Arzneimittelagentur von der Themse an die Donau... weiter




- © Unesco

UNESCO

Eine "ziemliche Blamage"20

  • Für die Österreichische Unesco-Kommission sind die geplanten 66 Meter für den Heumarkt-Turm Vertragsbruch - eine Aberkennung des Prädikats Weltkulturerbe für die Innere Stadt steht im Raum und erhitzt die Gemüter.

Wien. Ungeachtet der vielen Für- und Wider-Stimmen im Fall des geplanten Wohn- und Büroturmes am Heumarkt-Areal mit 66 Metern Höhe, sind viele um das zukünftige Weltkulturerbe Wien besorgt. Denn was passiert, wenn die Unesco (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) bei ihrer Jahresversammlung im Juli beschließt... weiter




- © Wiener Linien

Tramwaytag

Einmal Bim-Fahrer sein12

  • Der 33. Tramwaytag der Wiener Linien am kommenden Samstag findet im Bahnhof Gürtel und im Bahnhof Michelbeuern statt.

Wien. "Als Kind haben wir in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Gürtel gewohnt und oft bin ich in der Früh vor der Schule hierhergekommen und habe beobachtet, wie die Anzeigetafeln ausgetauscht wurden bei den alten Straßenbahnen", sagt Elfriede Falter und zeigt auf den großen Hallenbereich rechts... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung