• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Leserbriefe

Leserforum

Zum Artikel vom 6. September Ein Standort für Wiens Fernbusterminal Der bestehende Standort Südtiroler Platz / Hauptbahnhof wäre wohl die sinnvollste Variante: halbwegs zentral mit einer sinnvollen Verknüpfung mit der Bahn und an innerstädtischen öffentlichen Hauptverkehrsachsen wie U1 und S-Bahn-Stammstrecke gelegen... weiter




Tourismus

Touristen sind Superhelden16

  • Ja, sie sind laut, verstopfen die Innenstadt und belästigen die Bevölkerung (fragen nach dem Weg). Aber sie retten täglich Dutzende Pferdln.

Endlich kriegen sie also ihr Denkmal. War aber auch Zeit. Wieso hat man so lange damit gewartet, sie zu ehren, die wichtigste Personengruppe in dieser Stadt? Gut, jetzt wird es ja aufgestellt, das Monument. In bester Lage. Mitten auf dem Stephansplatz... weiter




Herwig Ostermann ist Gesundheitsökonom und Geschäftsführer des nationalen Forschungs- und Planungsinstitutes Gesundheit Österreich GmbH (GÖG). - © R. Ettl

Gastkommentar

Das KH Nord ist nicht zu groß4

  • Die für das neue Spital kalkulierte Einwohnerzahl Wiens ist längst überschritten worden.

Der Mediziner, Publizist und Politikberater Ernest Pichlbauer klagte in seinem Gastkommentar vom 23. August, das Wiener Krankenhaus Nord sei zu groß geplant worden. Er rechnete vor, im Jahr 2020 würden mehr als 300 Betten leer stehen. Diese Sorge kann ihm genommen werden, die Fakten geben Anlass für andere Prognosen... weiter




Leserbriefe

Leserforum2

Zum Artikel vom 22. August Rechtsabbiegen bei Rot als Kann-Bestimmung Beim Rechtsabbiegen bei Rot handle es sich um eine Kann-Bestimmung, wird der Verkehrswissenschafter Harald Frey zitiert. Und weiter: "Es muss nicht abgebogen werden." Diese Aussage klingt mir aber sehr nach plumper Milchmädchenrechnung... weiter




Leserbriefe

Leserforum1

Zum Kommentar von Christian Rösner, 17. August In den Wiener U-Bahnen wird das Essen verboten Ich wohne in Wien und bin begeistert davon, wenn mich Betrunkene belästigen, Rauchende mir das Atmen erschweren, Fahrräder auf dem Gehsteig fahrend mich zum Zur-Seite-Springen nötigen... weiter




Sterbender Baum in der Grinzinger Straße. - © Klaus Wechselberger

Leserbriefe

Leserforum4

Zum Artikel von Mathias Ziegler, 11./12. August Wien braucht gesunde, gut gepflegte Bäume Die MA 42 spricht in einem mir vorliegenden Schreiben vom "Ende der Stadtbäume des 20. Jahrhunderts" und forciert den südlichen Zürgelbaum. Leider hat sich aber in den vergangenen Jahren ein extremes Versagen der MA 42 bezüglich der Bewässerung und... weiter




- © reuters

Leserbriefe

Leserforum

Wladimir Putin zu Gast bei Karin Kneissl Ich finde die Kritik am Besuch Wladimir Putins anlässlich der Hochzeit unserer Außenministerin mehr als grotesk. Was kann uns Besseres passieren, als dass einer der mächtigsten Männer der Welt als Freund unseres Landes eine solche Einladung wahrnimmt und damit auch unsere traditionell guten Beziehungen... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weitere Informationen finden Sie unter: www.severin-groebner.de Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/ glossenhauer

Glossenhauer

Der Vergleich macht dich sicher14

  • Wir haben in diesem Land vielleicht die größten Experten der Vergleichswissenschaften weltweit. Im Amt und in der Straßenbahn.

Einer der großartigsten Aspekte des Kapitalismus ist es ja, alles mit allem vergleichbar zu machen. Und zwar durch Geld. Wenn etwas viel Geld kostet, ist es grundsätzlich mehr wert als etwas, das wenig kostet. Wie sehr das stimmt, lässt sich täglich an den Börsen dieser Welt beobachten. Oder am Kursverlauf des Bitcoin. Oder der türkischen Lira... weiter




Abgestorbene Baumpflanzungen in Meidling. - © A. Mayr-Harting

Leserbriefe

Leserforum1

Zum Artikel von Mathias Ziegler, 11./12. August Junge Bäume werden in Wien schlecht gepflegt Wie auch immer man zum Klimawandel steht: Die herrschende Wetterlage ist für die Stadt Wien auch willkommener Anlass, den teils erbärmlichen Zustand unserer Stadtbäume ausschließlich den Wetterkapriolen "umzuhängen"... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Auf der Westautobahn wird Tempo 140 erprobt Grundsätzlich kann man natürlich darüber diskutieren beziehungsweise eine Testphase starten, ob 140 km/h auf Autobahnen in entsprechend ausgebauten Teilbereichen sinnvoll wäre. Wenn sich aber jetzt herausstellt, dass die Bundesländer verschiedene Toleranzgrenzen bei den Geschwindigkeitsmessungen haben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung