• 20. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Rhythmische Sportgymnastik und gute Laune: Justin Timberlake bei der Arbeit in Wien. - © APAweb, afp, Orn E. Borgen

Konzertkritik

Der Mann, der es hot mag23

  • US-Popstar Justin Timberlake kam für ein Konzert nach Wien. In der Stadthalle war es sehr heiß.

Wien. "Vienna!", "Austria!!", "Vienna, are you with me?!" – diesmal ist es also gutgegangen. Justin Timberlake hat den Ort seines Auftritts nicht mit beispielsweise Wels, Wies oder Weiz verwechselt, was bei einem dicht gefüllten Tourkalender in der Ferne natürlich schnell einmal passieren kann... weiter




Die Pferdetramway am Ring beim Parlament um 1890. - © Wiener Linien

Wien

Mit der Tramway ins Vergnügen5

  • Was heute selbstverständlich ist, war früher Grund zum Feiern. Die ersten Öffis fuhren zu Unterhaltungsstätten.

Wien. "Für viele Wiener diente die Tram früher nicht als Beförderungsmittel in die Arbeit, sondern zum Vergnügen am Wochenende", erklärt der Historiker und Zauberkünstler Robert Kaldy-Karo, "denn Arbeitsstelle und Wohnung lagen meist nebeneinander oder übereinander, auf jeden Fall in Gehweite... weiter




Befürchtet werden eine Unterversorgung etwa in der Inneren Medizin und eine Überversorgung in der Chirurgie. - © apa/Techt

Krankenhaus Nord

ÖVP sieht Versorgungsproblem9

  • Laut Analyse der künftigen Patientenauslastung sei auch im neuen Spital mit Gangbetten zu rechnen.

Wien. Die Gesundheitssprecherin der Wiener ÖVP, Ingrid Korosec, spricht von einer "paradoxen Situation" rund um das künftige Krankenhaus Nord: "Während bei den konservativen Fächern eine Unterversorgung droht, kommt es in Fächern wie etwa der Frauenheilkunde zu einer massiven Überversorgung... weiter




Essverbot

Wer keine Urbanität mag, soll aufs Land ziehen1179

Alkoholtrinken verboten, Rauchen verboten, Dampfen verboten. Hunde ohne Beißkorb und Leine verboten. Lärmen verboten, Musizieren verboten. Fahren mit Fahrrädern, E-Bikes, Skateboards, Inlineskates sowie Scootern verboten - und jetzt auch noch Essen verboten: Am besten nur still dasitzen und ins Handy starren, damit sich ja niemand belästigt fühlt... weiter




- © WZ (1); Rösner (13); Archiv (2)

Verbote

Benehmen Sie sich!26

  • Das Essverbot in der U6 ist der jüngste Zuwachs im Wiener Vorschriftenwerk.

Wien. Ab September verbannen die Wiener Linien stark riechende Speisen wie Kebab, Nudeln, Hot Dog & Co. aus den Waggons der Linie U6. Die ersten Verbotsschilder dazu wurden am Montag bereits vor Veröffentlichung der Ergebnisse der dazugehörigen Abstimmung angebracht - die "Wiener Zeitung" hat berichtet... weiter




Zu den Wenigen, die sich nicht über das Ergebnis freuen, zählen garantiert einige grantige Wiener. - © The Economist

Economist-Ranking

Wien folgt Melbourne als lebenswerteste Stadt der Welt75

  • Die australische Metropole war sieben Jahre an der Spitze dieser Rangliste.

London. In der vergleichbaren Liste des Beratungsunternehmens Mercer hält Wien bereits seit längerem die Top-Position, nun hat auch der Economist Wien als lebenswerteste Stadt gekürt. Als erste europäische Metropole hat die Bundeshauptstadt den Spitzenplatz des "Economist Intelligence Unit Global Survey" belegt... weiter




Trockenheitsverträgliche Blaseneschen standen schon zu Kaisers Zeiten in Wien. - © Amersberger

Klimawandel

Die Zukunft gehört den Exoten45

  • Stadtbäume leiden besonders unter den verschärften Bedingungen durch den Klimawandel.

Wien. Mehr Bäume braucht die Stadt, nicht nur zwecks Luftverbesserung (Stichwort CO2 und Photosynthese), sondern auch zur Kühlung - denn mehr Laub bedeutet auch ein angenehmeres Stadtklima. Doch für die zu erwartenden noch heißeren und noch trockeneren Sommer sind nicht alle heimischen Baumarten ausreichend gewappnet... weiter




Wien

Bezirke fordern mehr Geld14

  • Aufgaben der einzelnen Bezirke lassen sich mit vorhandenen Budgets nicht realisieren.

Wien. Ein Auto beschädigt in Ottakring ein Verkehrsschild, das kaputt wird. Den finanziellen Schaden übernimmt zur Gänze die Versicherung. So weit, so klar. Die Kosten des Bezirks für ein neues Verkehrsschild werden damit aber nicht beglichen. Wie ist das möglich? Der Grund für dieses Paradoxon steht in der Stadtverfassung, Paragraf 103... weiter




Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal (SPÖ) will die Vergabe rückwirkend nicht genehmigen. - © APAweb, Georg Hochmuth

Immobiliendeal

ÖVP beantragt Sonder-Gemeinderat12

  • Wiener ÖVP will Aufklärung rund um die Vergabe von 3000 gemeinnützigen Sozialwohnungen.

Wien. Nicht zuletzt die jüngste politische Debatte über einen Deal um 3.000 gemeinnützige Sozialwohnungen will die Wiener ÖVP zum Anlass nehmen, um das Stadtparlament demnächst zu einer außertourlichen Sitzung zusammenzutrommeln. Dort soll über "das SPÖ-System bei Immobiliendeals" debattiert werden... weiter




- © Vertical Magic Garden

Hitze

Grüne Fassaden als Klimaanlage23

  • Kampf gegen Hitzeinseln: Favoriten will 20 Prozent aller geeigneten Gebäude begrünen.

Wien. (hs) Das verkündete das Innovationslabor "Grünstattgrau" und Bezirksvorsteher Marcus Franz am Donnerstag bei der Eröffnung des ersten mobilen Experimentierraums "Mugli" am Vorplatz des Hauptbahnhofs. Der Grund für das Vorhaben: Dunkler Beton und nackte Fassaden sorgen bei einer Hitzewelle für noch höhere Temperaturen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung