• 21. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Pop

Elegante Düsternis3

  • Abschiedslieder mit Hoffnungsschimmer: Laura Gibsons Album "Goners".

Ein traurig-zartbitterer Ennui zieht sich durch die zehn Songs des fünften Studioalbums der amerikanischen Singer-Songwriterin Laura Gibson. Einige der Stücke auf "Goners" handeln vom (allzu frühen) Verlust ihres Vaters, andere von Trennungen und Abschieden in Liebes- und Beziehungsgeschichten... weiter




Wie man in Kentucky eher keinen Acker bestellt: Kylie Minogue, hier bei der Geburtstagsfeier von Queen Elizabeth im April, war in Wien. - © A. Parsons/Reuters

Pop-Konzert

Cowboys, die Pailletten lieben14

  • Kylie Minogue gastierte mit ihrem aktuellen Album "Golden" und alten Hits im Wiener Gasometer.

Eine wohlbekannte Frage aus dem der Freikörperkultur zugeneigten Erwachsenenfilm stellt sich ausgerechnet heute dann leider doch nicht: Warum liegt hier überhaupt Stroh rum? Zwar ist mit Kylie Minogue der Star des Abends angetreten, im Wiener Gasometer ein aktuelles Album zu präsentieren... weiter




Die aufwendige Recherche für sein Buch hat Andreas Schindl fast selbst das Leben gekostet. - © Hackenberg

Literatur

Stadt im Traume11

  • Die "historischen News" für sein Buch, das im Wien des 18. Jahrhunderts spielt, hat Autor Schindl aus der "Wiener Zeitung".

Wien. Eigentlich ist Andreas Schindl Dermatologe. Er studierte Medizin in Wien und Photobiologie in Padua. Aber nebenbei schreibt er auch gerne: In seinem Debütroman "Paurs Traum" gibt Schindl tiefe Einblicke in die theresianische und josefinischen Epoche Wiens. In dem historischen Roman beschreibt er das Leben von Leopold Paur, der im Wien des 18... weiter




Snackbuffet im Jugendzentrum Donaustadt. - © Häußermann

Ernährung

Mit Essen die Umwelt retten1

  • Initiative will Kindern und Jugendlichen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln zeigen.

Wien. Im Jugendzentrum Donaustadt riecht es nach frischem Knoblauchbrot. Vorsichtig tragen der 17-jährige Ramon und der 19-jährige Stefan die Speisen aus der Küche und stellen sie auf die Theke neben selbstbeschriftete Zettel. Die letzten zwei Stunden haben sie für mehr als 30 Leute gekocht. Mit regionalen, saisonalen Bio-Produkten... weiter




Die Temperaturen sind nicht ganz passend, doch diese Woche öffnen in Wien die ersten Christkindlmärkte. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Advent

Jetzt schon vorweihnachtlich4

  • Diese Woche eröffnen in Wien 20 Christkindlmärkte mit 963 Ständen.

Wien. Ab dieser Woche kann man sich auf den Wiener Christkindlmärkten auf die Weihnachtszeit einstimmen. Die ersten Märkte, am Spittelberg, im Türkenschanzpark und am Franz-Jonas-Platz in Floridsdorf, laden bereits ab Donnerstag zum Punschtrinken und Flanieren ein... weiter




Wien

Postfilialen verschwinden14

Die Post wird in Wien aus 42 und in ganz Österreich aus 73 Bankstandorten ausziehen. Grund dafür ist die Entflechtung von BAWAG P.S.K. und Österreichischer Post. In Wien wird man künftig weniger Lokalitäten selbst betreiben und Standorte gemeinsam mit einem noch nicht genannten Post-Partner betreiben... weiter




Ein Läufer auf Abwegen: Johann Kastenberger. - © Votava/Imagno/picturedesk.com

Kriminalgeschichte

Vom Outlaw zum Mörder26

  • Im Jahr 1988 wurde ein Räuber mit Reagan-Maske und Schrotflinte zum Schrecken der Wiener Banken: Johann Kastenberger alias "Pumpgun-Ronnie". Seine Flucht verlief spektakulär.

"Heute war wohl mein größter Erfolg", keuchte Johann Kastenberger dem Reporter ins Mikrofon, nachdem er am 11. September 1988 den Willi-Haase-Lauf im steirischen Kainach gewonnen hatte. Den anspruchsvollen Bergmarathon über 1800 Höhenmeter hatte er in der fulminanten Bestzeit von 3:16:07 Stunden absolviert... weiter




Eine der vielen zerstörten Wiener Synagogen im November 1938. - © ullstein bild/Imagno

Geschichte

Organisierter "Volkszorn"3

  • In der sogenannten "Reichskristallnacht" wurden nahezu alle Wiener Synagogen zerstört. Eine Chronik der Ereignisse im November 1938.

Wir nehmen die "Volks-Zeitung" vom 11. November 1938 zur Hand und lesen unter dem Titel "Auch die längste Geduld hat ein Ende!" weiter im Originalwortlaut: "Eine Welle der Empörung gegen die jüdischen Meuchelmörder." Was war passiert? Zunächst folgen wir der damaligen Berichterstattung im Originalwortlaut: "Aus Anlaß des Bekanntwerdens der... weiter




- © apa/Schlager

Demel

Wer an Wien denkt, denkt an Mehlspeisen8

  • Die ehemalige kaiserlich-königliche Hofzuckerbäckerei Demel hat eine bewegte Geschichte.

Wien. Dass die Hauptstadt des kleinen Österreich weltweit nicht nur als Musik-Stadt, sondern auch als Konditorei-Stadt bekannt ist, ist unter anderem der Konditorei "Demel" zu verdanken. Angefangen hat alles mit einem Deutschen - ausgerechnet. Direkt am Michaelerplatz eröffnet der Württemberger Ludwig Dehne 1786 die "Burgtheater-Zuckerbäckerei"... weiter




Die Namen von 68 Holocaust-Opfern werden ab 19:38 Uhr an die Fassade des Uniqa-Towers im Zweiten Bezirk projiziert. - © Uniqa, Gregor Bitschnau

Novemberpogrome

Lichtinstallation mit Opfernamen9

  • Die Namen von Holocaust-Opfern werden an mehreren Abenden an die Fassade des Uniqa-Towers projiziert.

Wien. Anlässlich des 80. Jahrestages der Novemberpogrome gegen Juden 1938 wird in Wien auch mit einer Art Lichtinstallation an die Gräueltaten des Nazi-Regimes und der Bevölkerung erinnert. Dafür werden Namen von Opfern des Holocausts auf der Fassade des Uniqa-Towers am Donaukanal erscheinen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung