• 19. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © M. Hirsch

Pkw

Auto-Neuzulassungen in der EU sinken weiter

  • Im Dezember sank die Nachfrage den vierten Monat in Folge, in Österreich brach der Absatz um 25 Prozent ein.

Brüssel. Der europäische Automarkt gibt weiter nach. Im Dezember sank die Nachfrage für Passagierfahrzeuge den vierten Monat in Folge, teilte der Branchenverband Acea am Mittwoch mit. Die Zahl der Zulassungen im letzten Monat des vergangenen Jahres sank um 8,4 Prozent auf 998.503 Fahrzeuge... weiter




- © M. Hirsch

Klimaschutz

Die große Angst vor der E-Revolution

  • Dass sich die EU auf sehr ambitionierte Abgas-Grenzwerte bis 2030 geeinigt hat, lässt bei Europas Autobauern die Alarmglocken schrillen. Man fürchtet Nachteile im globalen Wettbewerb und den Verlust von Arbeitsplätzen.

Brüssel/Wolfsburg. (leg/reuters/apa) Der 10. Oktober 2015 gilt im Volkswagen-Konzern als Wendepunkt. An diesem Tag traf sich eine Vorstandsrunde um den damaligen VW-Markenchef Herbert Diess, um den Kurs des größten europäischen Autobauers für die nächsten Jahre zu diskutieren. Entspannt dürfte die Stimmung nicht gewesen sein... weiter




Der ehemalige Angestellte Carlos Proparto (Mitte, mit Brille) erinnerte bei dem Prozess, wie er elf Stunden lang auf dem Gelände gefoltert wurde. - © APAweb, afp, Juan Mabromata

Argentinien

Hilfe für argentinische Junta - erstmals Konzernmanager verurteilt

  • Zwei Ford-Mitarbeiter haben sich unter Zuhilfenahme des Militärs 24 Angestellten entledigt, die noch auf dem Fabriksgelände gefoltert wurden.

Buenos Aires. (wak) Zwei frühere Verantwortliche des Autobauers Ford sind wegen Unterstützung der Militärdiktatur in Argentinien zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Ein Gericht in Buenos Aires verhängte am Dienstag zwölf und zehn Jahre Haft gegen die Verantwortlichen Hector S., inzwischen 90 Jahre alt, und Pedro M., nunmehr 86 Jahre alt... weiter




Industrie

Autozulieferer TCG Unitech an italienische Firma verkauft1

  • Oberösterreichisches Unternehmen wird Teil der Gnutti Carlo Group.

Wien/Kirchdorf an der Krems. (apa/kle) Der oberösterreichische Autozulieferer TCG Unitech mit Sitz in Kirchdorf an der Krems bekommt einen neuen Eigentümer. Das italienische Familienunternehmen Gnutti Carlo Group mit Sitz in Brescia kauft den Industriebetrieb mit rund 1100 Mitarbeitern... weiter




Deutschland

Herber Schlag für die deutsche Autoindustrie4

  • Dass die EU-Kommission gegen BMW, Daimler und VW ein Kartellverfahren eingeleitet hat, lässt für die Konzerne hohe Strafen befürchten.

Brüssel/Wolfsburg/München. Es liegt im zehnten Stock im Sitz der EU-Kommission in Brüssel, und für manche ist es der Ort der letzten Hoffnung: das Büro von Margarethe Vestager. Schon Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt hatte der EU-Wettbewerbskommissarin seine Aufwartung gemacht, um Milliardenstrafen gegen seinen Konzern abzuwenden... weiter




Auto

Wer soll in der Innenstadt parken dürfen?2

Wien. (lp) Der Streit um die Öffnung der Anrainerparkplätze eskaliert. Die Innere Stadt weigerte sich zunächst, für die neuen Schilder, die ebendiese Abstellplätze und deren temporäre Öffnung markieren, zu zahlen. Aus dem Büro von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) hieß es darauf: Ohne Schilder, keine Anrainerparkplätze... weiter




Die Autoindustrie ist ein Schwerpunkt der europäischen Wirtschaft. - © afp/Patrik Stollarz

Leserbriefe

Leserforum2

Im Wirtschaftssystem bleibt alles beim Alten Die Voest boomt, Dividendenausschüttung und Rücklagenzahlen mit neun Nullen hinten präsentiert man pfauenartig vor Presse und Kameras. Die Linzer sind erste Referenzadresse für globale Automobilgiganten und für die Energiewirtschaft, wenn diese schweres Gerät für Turbinenbau und Heizkraftwerke braucht... weiter




Bei der Elektroauto-Rennserie Formel E mischt die Voestalpine künftig als Sponsorin mit. - © Voestalpine/Deska

Stahlbranche

Voestler wollen auch bei E-Autos punkten7

  • Der Konzern produziert Komponenten für Batterien, Karosserieteile, aber auch Bauteile für Elektromotoren.

Wien/Linz. Vor kurzem kündigte die Voestalpine ihren Einstieg als Hauptsponsorin bei der europäischen Elektroauto-Rennserie Formel E an. Damit hat der börsennotierte Linzer Stahltechnologie-Konzern freilich nicht unbedingt überrascht. Zumal er schon länger daran arbeitet, sich fix im zukunftsträchtigen Markt für Elektromobilität zu etablieren... weiter




Leserbriefe

Leserforum5

Zur Kolumne von Robert Sedlaczek, 11. April Der Islam hat viel zur Weltkultur beigetragen Auch der Schriftsteller Wolfgang Kraus war ähnlicher Meinung wie Robert Sedlaczek und beginnt mit folgendem Satz das Geleitwort im Buch "Mohammed. Die Stimme des Propheten": "Den meisten Europäern ist es kaum bekannt... weiter




London Heathrow, Europas größter Flughafen, kommt mit zwei Pisten aus. - © reuters/Neil Hall

Leserbriefe

Leserforum3

Anmerkung zur Kapazität des Flughafens Schwechat 1) Der europäische Flughafen mit dem höchsten Passagieraufkommen war im Jahr 2016 London Heathrow mit 475.783 Flugbewegungen und 78.047.278 Passagieren. Heathrow hat genauso viele Pisten wie der Flughafen Wien, nämlich zwei. 2) Der Flughafen Wien verzeichnete im Jahr 2016 insgesamt 226... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung