• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

In den einzelnen Bundesländern werden Teile der AfD bereits durch die Landesämter für Verfassungsschutz beobachtet. - © APAweb, afp, John MacDougall

Deutschland

AfD wird Prüffall für Verfassungsschutz5

  • Der deutsche Inlandsgeheimdienst nimmt die Partei stärker ins Visier.

Berlin. Der deutsche Verfassungsschutz sieht aber noch keine hinreichende Grundlage für eine Beobachtung der Gesamtpartei mit nachrichtendienstlichen Mitteln. Aussagen einzelner AfD-Funktionäre ergäben zwar erste Anhaltspunkte für extremistische Bestrebungen, erklärte Verfassungsschutz-Chef Thomas Haldenwang am Dienstag in Berlin... weiter




AfD-Chef Gauland sagte, die Chancen für einen Rückbau der EUhin zu einer reinen Wirtschaftsgemeinschaft stünden derzeit gut. - © APAweb, dpa, afp, Monika Skolimowska

Europa-Parteitag

AfD will Europaparlament abschaffen9

  • Auf dem Europa-Parteitag in Riesa wurden auch Möglichkeiten eines "Dexit" diskutiert.

Riesa. Die AfD hält einen "Dexit" für unausweichlich, falls sich die Europäische Union in absehbarer Zeit nicht radikal verändert. Auf einem Europa-Parteitag im sächsischen Riesa sprachen sich die Delegierten am Sonntag zudem dafür aus, das Europäische Parlament ersatzlos abzuschaffen... weiter




Da, wo er steht, nimmt sich die AfD links aus: Andre Poggenburg gründet eine neue rechtsnationale Partei.  - © APAweb / Philipp von Ditfurth, dpa/AFP

Deutschland

AdP statt AfD6

  • Andre Poggenburg verlässt die "Alternative für Deutschland" und gründet eine neue Partei.

Magdeburg/Riesa. Der langjährige AfD-Spitzenpolitiker Andre Poggenburg ist aus der Partei ausgetreten und hat sofort eine neue gegründet. Nach tagelangen Gerüchten über Abspaltungsgedanken kehrte der 43-jährige Sachsen-Anhalter der "Alternative für Deutschland" den Rücken, wie der am Freitag der Deutschen Presse-Agentur bestätigte... weiter




Frank Magnitz wurde brutal zusammengeschlagen. - © APAweb, afp, Fabian Sommer

Deutschland

AfD-Politiker zusammengeschlagen13

  • Sämtliche Bundestagsparteien verurteilen den Angriff auf Frank Magnitz.

Berlin. (reu/dpa) Eine Prügelattacke auf den Bremer AfD-Landeschef und Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz (Bild) hat bei Politikern aller Parteien in Deutschland Empörung ausgelöst. Der Bundestagsabgeordnete war nach Polizeiangaben am frühen Montagabend von mindestens drei Männern angegriffen und verletzt worden. Danach flohen die Täter... weiter




Kramp-Karrenbauer ist bei einer Niederlage ohne Job. Dem chancenlosen Spahn bleibt das Ministeramt. Verliert Merz , wechselt er wohl wieder in die Wirtschaft. - © dpa (2), afp

CDU

Wieder Volkspartei werden1

  • Die neue CDU-Spitze muss die Parteiflügel zusammenführen.

Berlin/Wien. Nicht einmal die politische Schwester sieht in der CDU eine Volkspartei. Als "letzte Volkspartei Europas" bezeichnete CSU-Generalsekretär Markus Blume seine Kraft während des bayerischen Landtagswahlkampfs im Oktober. Nun ist Wahlkampf die Zeit fokussierter Unintelligenz... weiter




Rechtsradikalismus

AfD-Jugend vor Spaltung1

  • Konsequenz aus "rechtsradikalen Umtrieben".

Hannover. Die Nachwuchsorganisation der deutschen AfD, die Junge Alternative (JA), mit rund 1800 Mitgliedern, steht vor der Spaltung. Bei den weniger radikalen Kräften im Bundesvorstand gebe es Planungen, mehrere Landesverbände aus der JA auszugliedern und von der Partei als neue Jugendorganisation anerkennen zu lassen... weiter




AfD

Weitere Großspende aus dem Ausland an die AfD

  • Deutsche Staatsanwaltschaft ermittelt.

Berlin. Das Bekanntwerden einer weiteren Großspende aus dem Ausland verstärkt den Druck auf die deutsche AfD. Wie die rechtspopulistische Partei einräumte, gingen im Februar 150.000 Euro beim AfD-Kreisverband Bodensee von Bundestags-Fraktionschefin Alice Weidel ein... weiter




Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der AfD im deutschen Bundestag, steht unter Beschuss. - © APAweb, afp, Tobias Schwarz

Spendenaffäre

AfD gerät unter Druck6

  • Die AfD erhielt Geld aus der Schweiz und Belgien. Nun will die Staatsanwaltschaft ermitteln.

Berlin. Mit der Bekanntgabe einer weiteren Geldüberweisung an die AfD aus Belgien ist die Partei offensichtlich einem Medienbericht zuvorgekommen. Wie das ARD-Portal "tagesschau.de" berichtet, hatten WDR, NDR und "Süddeutsche Zeitung", die zuvor die Großspende aus der Schweiz offengelegt hatten, bereits am Wochenende erfahren... weiter




Alice Weidel sieht sich nicht in der Verantwortung. - © reu/Schmidt

Deutschland

Bundestagsverwaltung nimmt AfD-Parteispenden unter die Lupe2

  • Könnte eine Überweisung aus der Schweiz AfD-Fraktionschefin Weidel zum Verhängnis werden?

Berlin/Stuttgart. Die deutsche Bundestagsverwaltung nimmt die AfD nach einem Bericht über mutmaßlich illegale Spenden unter die Lupe. "Zu den sich jetzt unmittelbar stellenden Fragen ist der Bundesverband der Partei heute um eine Stellungnahme gebeten worden", teilte die Bundestagsverwaltung am Montag mit... weiter




Deutschland

AfD im Bundestag alleine gegen den UN-Migrationspakt8

  • Konservative Union, SPD, Grüne, Linke und FDP mit seltener Einigkeit - UNO-Sonderbeauftragte zu Migration entgegnet Kritikern des Paktes.

Berlin/Genf. (reuters/sda/afp) Rückenwind verspürte die AfD, als die österreichische Regierung in der vergangenen Woche ihre Ablehnung des UN-Migrationspaktes bekanntgab. Die Nationalpopulisten wollen die deutsche Unterstützung für den "Global Compact for Migration" verhindern, der bei einer Konferenz in der marokkanischen Stadt Marrakesch am 10... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung