• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bevor er den Wahlkampf eröffnete, ließ sich Weber (M.) von seinen Unterstützern feiern. - © Reuters

EU-Wahl

Nur ein erster Schritt an die Spitze der EU

  • Nach der Kür zum Kandidaten der Konservativen für die EU-Wahl warten auf Manfred Weber weitere Hürden.

Helsinki/Brüssel/Wien. Viele Minuten dauerte es, und viele Hände mussten geschüttelt werden, bis es Manfred Weber unter anhaltendem Applaus auf die Bühne schaffte. Soeben war im Kongresszentrum in Helsinki verkündet worden, dass der Deutsche zum Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei (EVP) bei der EU-Wahl im kommenden Jahr bestimmt worden... weiter




Manfred Weber freut sich. Er greift nach dem EU-Topjob. Hier im Bild mit seinen Unterstützern. - © REUTERS

Europawahl

EVP wählt Weber zum Spitzenkandidaten7

  • Der deutsche EVP-Fraktionschef setzt sich klar gegen den finnischen Ex-Premier durch.

Helsinki. Die Europäische Volkspartei geht mit ihrem derzeitigen Fraktionschef Manfred Weber (46) als Spitzenkandidaten in die Europawahl. Der deutsche Christsoziale setzte sich am Donnerstag beim EVP-Kongress in Helsinki mit großer Mehrheit gegen den finnischen Ex-Premier Alexander Stubb durch. Weber erhielt 492 Stimmen, Stubb kam auf 127 Stimmen... weiter




Manfred Weber will konservativer Spitzenkandidat werden. - © afp/Dunand

Spitzenkandidaten

Die Kür vor der Wahl

  • Bei einem Kongress in Helsinki entscheidet die EVP über ihren Spitzenkandidaten für die EU-Wahl.

Brüssel/Helsinki. (czar) Der eine betont seine Herkunft aus einer ländlichen Gegend, der andere gibt sich weltmännisch. Während Manfred Weber in seinem Wahlkampfspot seine Wurzeln in Niederbayern und seine Verbundenheit mit Traditionen hervorstreicht, zeigt Alexander Stubb Bilder von seinen Begegnungen auf EU-Ebene... weiter




Ungarn

Gezerre um die Zentraleuropäische Universität8

  • Verwirrung um Ultimatum des CEU-Direktors an Regierung in Budapest.

Budapest. Der Nervenkrieg um die liberale Budapester Zentraleuropäische Universität (CEU), gegen die Ungarns rechtsnationale Regierung seit eineinhalb Jahren einen Feldzug führt, dauert an. Alles deutet darauf hin, dass Ministerpräsident Viktor Orbán dies genießt... weiter




EVP-Fraktionschef Manfred Weber sieht eine marktbeherschende Stellung bei Facebook.  - © APAweb / Hans Punz

EU

Facebook droht Ungemach3

  • EVP-Fraktionschef Weber bringt die Zerschlagung des Sozialen Netzwerks ins Gespräch.

Berlin. Der EU-Wahlkampf wirft seine Schatten voraus. Ein Politiker, der möglicherweise Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei für die Europawahl wird, der EVP-Fraktionschef Manfred Weber, hat eine Zerschlagung von Facebook ins Gespräch gebracht... weiter




Der Auftritt des ungarischen rechtskonservativen Premiers Viktor Orban am Dienstag im Europaparlament in Straßburg war keinesfalls von Einsicht oder Zugeständnissen geprägt. - © APAweb / AFP, Frederick Florin

Europäische Union

EU-Parlament für Strafverfahren gegen Ungarn25

  • Die Entscheidung über die Einleitung liegt beim Europäischem Rat.
  • Polen und Ungarn können gemeinsam Entscheidungen blockieren.

Straßburg/Wien. Das EU-Parlament hat ein Strafverfahren gegen Ungarn wegen Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit auf den Weg gebracht. Die Abgeordneten in Straßburg stimmten einem entsprechenden Antrag am Mittwoch mit der erforderlichen Zwei-Drittelmehrheit zu. 448 Parlamentarier sprachen sich dafür aus, 197 waren dagegen, 48 enthielten sich... weiter




Vorstandstreffen in Wien: Othmar Karas, Sebastian Kurz und Manfred Weber. - © apa/Hans Punz

EU-Parlament

Ein Hauch von Wahlkampf

  • Debatten um Ungarn überschatteten Tagung der EVP in Wien.

Wien/Brüssel. Für den einen ist es der Rechtsstaat, für den anderen der soziale Gedanke. Und der dritte rückt die Wettbewerbsfähigkeit in den Blickpunkt. Der Begriff "Fairness" wird unterschiedlich ausbuchstabiert - auch von konservativen Politikern. Das zeigte sich etwa beim Treffen des Fraktionsvorstands der Europäischen Volkspartei (EVP) in Wien... weiter




Manfred Weber soll heute seine Kandidatur bei der EU-Wahl bekanntgeben. - © APAweb / Reuters, Darrin Zammit Lupi

EU-Wahl

Weber will erster deutscher EU-Kommissionschef werden1

  • SPÖ-Delegationsleiterin Regner ist skeptisch über die Bewerbung des "Orban-Verehrers".

Brüssel. Der CSU-Europapolitiker Manfred Weber könnte erster deutscher EU-Kommissionspräsident werden. Weber erklärte am Mittwoch seine Bereitschaft, als Spitzenkandidat für die EVP bei den Europawahlen 2019 zur Verfügung zu stehen. In einer kurzen Stellungnahme nach der EVP-Sitzung in Brüssel sagte Weber, er sehe sich als Brückenbauer... weiter




EU

Ein Sozialdemokrat wird Eurogruppenchef4

  • EVP verzichtete auf Kandidaten, damit ist auch Finanzminister Schelling aus dem Rennen.

Brüssel. Die Europäische Volkspartei (EVP) schickt offiziell keinen Kandidaten für die Nachfolge des niederländischen Sozialdemokraten Jeroen Dijsselbloem als Vorsitzender der Eurogruppe ins Rennen. Damit dürfte Österreichs Finanzminister Hans-Jörg Schelling (ÖVP) endgültig aus dem Rennen sein... weiter




EU-Parlament

Sesselrücken in Brüssel2

  • Konservative beanspruchen Posten des EU-Parlamentspräsidenten.

Brüssel. Mit dem Wechsel von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz nach Berlin gerät die komplexe Arithmetik in Brüssel durcheinander. Denn eigentlich müsste auf den SPD-Mann ein Mitglied der Europäischen Volkspartei (EVP) an die Spitze des Parlaments folgen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung