• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Wähler im Auge, die Regierungschefs im Kopf: Jean-Claude Juncker (l.) und Martin Schulz werden im EU-Wahlkampf die Klingen kreuzen. - © epa/Bouvy, reu/Dubrule

Jean-Claude Juncker

Ein Duell als Experiment2

  • Mit europaweiten Spitzenkandidaten könnte die EU-Wahl das bloße Denkzettel-Votum hinter sich lassen.

Brüssel."Mister Euro" gegen den "Herrn Präsidenten"; ein Luxemburger gegen einen Deutschen, ein schon ewig Mächtiger gegen einen, der sich durchboxen musste; ein süffisanter Ironiker gegen einen Polemiker aus Leidenschaft. Kurz: Das Duell zwischen Jean-Claude Juncker und Martin Schulz um Platz eins bei den EU-Wahlen vom 22. bis 25... weiter




EU-Parlament

Juncker will EVP-Spitzenkandidat werden

Der frühere Chef der Eurogruppe und ehemalige luxemburgische Premier Jean-Claude Juncker (59) möchte an der Spitze der Konservativen (dem Zusammenschluss europäischer Volksparteien – EVP), zurück auf die große politische Bühne. "Ich bin bereit, wenn man mich fragt", sagte Juncker der Tageszeitung Le Monde... weiter




Hinter Gittern: Die EVP schirmte sich von den Medien ab. - © da

EVP

Drei Zeilen für die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit

  • Vager Entwurf zu Abschlusserklärung - Kritik an EVP-Kommunikationspolitik.

Wien. (da/vee/aum/wh) Einen blauen Teppich hatte die Europäische Volkspartei (EVP) bei ihrem Kongress am Donnerstag ausgelegt. Willkommen schienen aber nicht alle - Journalisten wurden hermetisch von den Delegierten abgeschirmt. Sie hatten außerhalb der vorgegebenen Pressekonferenzen kaum Möglichkeiten... weiter




Stargast am EVP-Gipfel: EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso. - © Foto: epa/Robert Ghement

José Manuel Barroso

Rechtes Aufwärmen für EU-Wahl1

  • Erste Sondierungen zur Nominierung eines Spitzenkandidaten sind bereits angelaufen.

Wien/Brüssel. Alles, was im konservativen Europa Rang und Namen hat, wird heute, Donnerstag, zu Gast in Wien erwartet. Die Europäische Volkspartei (EVP), die Sammelpartei christdemokratischer und konservativ-bürgerlicher Parteien aus der gesamten Europäischen Union, hält ihren Gipfel ab und die Liste der eingeladenen Partei-... weiter




EU-Wahlen

"Es geht um Macht, nicht Ideologie"2

  • EVP-Mitglieder dürften zunehmend EU-kritisch werden.

"Wiener Zeitung":Wie homogen sind eigentlich die Mitglieder der Europäischen Volkspartei? André Krouwel: Nicht allzu sehr. Da gibt es viele Unterschiede. Das betrifft einerseits die Links-rechts-Ausrichtung im politischen Sinne, andererseits die pro- beziehungsweise antieuropäische Haltung. Aber das ist normal... weiter




Viktor Orbán

Viktor Orbán lenkt ein

  • Druck der EU beginnt zu wirken

Im Streit um demokratiepolitisch bedenkliche Änderungen der ungarischen Verfassung will Ministerpräsident Viktor Orbán nun auf Druck seiner europäischen Parteikollegen einlenken. Nach einem Gespräch Orbáns mit Abgeordneten der Europäischen Volkspartei (EVP) im Straßburger Europaparlament hieß es am Dienstagabend... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung