• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Fed-Chefin Janet Yellen. - © APAweb / AP, Pablo Martinez Monsivais

US-Notenbank

Fed tastet Zinsen nicht an - Tür für Erhöhung im März offen

  • Yellen-Nachfolger Powell kommt Anfang Februar.

Washington. Die US-Notenbank hält zum Ende der Ära von Fed-Chefin Janet Yellen die Zinsen konstant und zugleich die Tür für Erhöhungen weit offen. Der geldpolitische Schlüsselsatz bleibt vorerst in der Spanne von 1,25 bis 1,50 Prozent, wie die Fed am Mittwoch wenige Tage vor dem Wechsel an der Fed-Führungsspitze mitteilte... weiter




Werden als Trumps Favoriten für den Fed-Chefposten gehandelt:  Kevin Warsh, ... - © reuters

US-Notenbank

Status quo oder Veränderung?

  • Präsident Trumps Wahl in der Nachfolge um die US-Notenbank-Spitze wird den Takt in der Weltwirtschaft vorgeben.

Washington. (ast/dpa) Vor seiner politischen Karriere war Donald Trump TV-Juror - dem Casting-Prinzip bleibt er als US-Präsident treu. Auch die Wahl des nächsten Zentralbankchefs betreibt Trump im Stil einer Talent-Show. Über Monate heizte er das Rätselraten um das Spitzenamt mit öffentlichen Überlegungen und Äußerungen an... weiter




Fed-Chefin Yellens Amtszeit endet im Februar. Möglich, dass sie ihre eigene Nachfolgerin wird. - © reuters

Jackson Hole

Trump sucht Diener10

  • Das Treffen in Jackson Hole wurde von der Frage überschattet, wer neuer Fed-Chef wird.

New York. Das hochkarätig besetzte Notenbanker- und Geldpolitikertreffen in Jackson Hole wird von einer drängenden Entscheidung überschattet: Während EZB-Präsident Mario Draghi und Fed-Chefin Janet Yellen im Schatten der Rockies über Geldpolitik fachsimpelten, wurde allgemein gerätselt, wer künftig die US-Zentralbank leiten wird... weiter




Jackson Hole

Währungsmikado4

  • Wenn sich diese Woche in den USA die Chefs der Notenbanken treffen, hat das auch Folgen für die EU.

Frankfurt/Washington. Ende August richten sich die Blicke der Finanzwelt fast schon traditionell gespannt auf eine Kleinstadt im US-Bundesstaat Wyoming. In Jackson Hole, wunderschön inmitten der Rocky Mountains gelegen, trifft sich die globale Finanzelite, um über die Weltwirtschaft zu beraten... weiter




Die Anleger hoffen auf Bullen. Einige kann man in der Umgebung von Jackson Hole treffen. - © Daniel Mayer - CC 3.0

Jackson Hole

Nachdenken über das Geld der Welt7

  • Notenbanker und Finanzexperten treffen sich ab Donnerstag in Kansas.

Bei der finanzpolitischen Konferenz in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming werden vor allem die Ausführungen des EZB-Präsidenten Mario Draghi mit Spannung erwartet. An dem jährlichen Treffen, das am Donnerstag beginnt, nehmen Vertreter von Notenbanken sowie einflussreiche Ökonomen und Finanzmanager teil... weiter




Gastkommentar

Nie wieder Finanzkrise?5

  • Gastkommentar: Warum sich die Chefin der US-Notenbank fatal geirrt haben könnte.

Vor kurzem machte die Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen, eine bemerkenswerte Aussage: Auf einer Pressekonferenz in London sagte sie, dass sie nicht mehr damit rechne, in ihrem Leben nochmals eine schwere Finanzkrise wie im Jahr 2008 zu erleben. Sie begründete ihren Optimismus mit den Reformen des Finanzsystems und damit... weiter




US-Notenbank

Fed setzt Kurs fort und lässt Börsen jubeln

  • US-Notenbankchefin Yellen will Zinsen weiter erhöhen.

Washington. US-Notenbankchefin Janet Yellen signalisiert angesichts der robusten Konjunkturentwicklung eine Fortsetzung ihres Kurses gradueller Zinserhöhungen. Die Fed erwarte, dass die Wirtschaftslage weitere behutsame Anhebungen der Leitzinsen erlauben werde, erklärte Yellen am Mittwoch in Washington vor Abgeordneten... weiter




Janet Yellen muss Fed-Politik inmitten von Zurufen gestalten. - © afp

FED

Der nächste Schritt

  • Die US-Notenbank Fed dürfte am Mittwoch zum zweiten Mal in diesem Jahr den Leitzins anheben. Eine Erhöhung von 0,25 Prozent gilt unter Experten als so gut wie sicher.

Washington. (wak/apa/reuters) Während seines Wahlkampfes hat der nunmehrige US-Präsident Donald Trump die Chefin der US-Notenbank Fed, Janet Yellen, unverhohlen kritisiert. Sie würde "aus politischen Gründen" die Zinsen niedrig halten, warf ihr Trump, damals noch mehr Immobilien-Tycoon denn Amtsinhaber, vor... weiter




Inflation

Trump heizt die Preise an

  • Anleger setzen stärker auf Risiko, Leitzins dürfte in den USA bald steigen.

Washington. Seit der letzten schweren Finanzkrise 2008/2009 sind die wichtigsten Notenbanken der Welt im Krisenmodus. Sie halten die Zinsen niedrig und fluten die Finanzmärkte mit Geld, um Konjunktur und Inflation anzuheizen - lange Zeit ohne Erfolg. Aber jetzt könnte der neue US-Präsident Donald Trump den Währungshütern mit einem... weiter




Inauguration 2017

Fed bereitet Boden für Zinserhöhungen

  • Trump hatte der Fed-Chefin Yellen in der Vergangenheit vorgeworfen, die Zinsen künstlich niedrig zu halten.

Washington. (reuters) Noch kurz vor der Vereidigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump hat die US-Notenbank Fed das Land auf Zinserhöhungen eingestimmt. "Es ist riskant und unklug, die Wirtschaft merklich und andauernd überhitzen zu lassen", sagte Yellen in einer Rede an der Elite-Universität Stanford... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung