• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Biologie

Wirbelsäule zeichnet Säugetiere aus2

Cambridge/Wien. (sz) Säugetiere sind auf viele verschiedene Wege einzigartig. Nun haben Wissenschafter von der Universität Harvard in einer neuen Studie ein weiteres Merkmal identifiziert, das uns von anderen Lebewesen unterscheidet: der Aufbau unserer Wirbelsäule... weiter




Die Mary-River-Turtle und ihr Habitat. - © Linda Matthewson - CC 4.0 / Australian Museum - J. Cann - Nature Focus

Artenschutz

Punk-Schildkröte und Riesensalamander21

  • In London wurde eine Liste mit hundert bedrohten Reptilien veröffentlicht.

Etwa hundert Arten von Reptilien sind akut vom Aussterben bedroht. Das geht aus einer Veröffentlichung der Zoologischen Gesellschaft von London (ZSL) hervor. Um der Initiative möglichst viel Aufmerksamkeit zu verschaffen, streichen die Zoologen die Mary-River-Schildkröte hervor... weiter




Artensterben

Australiens Urtiere vom Menschen ausgerottet4

Paris. (afp) Acht Meter lange Eidechsen, Kängurus, die eine halbe Tonne wiegen, und Schildkröten so groß wie Autos: Australien war einst von riesigen Tieren bevölkert. Ausgerottet wurden sie laut einer neuen Studie aber nicht etwa durch klimatische Veränderungen, sondern schlicht durch die Ankunft des Menschen auf dem Fünften Kontinent... weiter




Mit dem Stöckchentrick versuchen manche Krokodile, Reiher zu ködern. - © Corbis/David Pattyn

Reptilien

Kaltblütige Genies4

  • Was die Intelligenz betrifft, sind Reptilien lange Zeit unterschätzt worden.

Berlin. Krokodile gelten nicht unbedingt als geistige Überflieger: Stundenlang bewegungslos am Flussufer herumliegen, zwischendurch abtauchen und ab und zu ein unvorsichtiges Beutetier schnappen. "Die meisten Menschen halten Krokodile für lethargisch, dumm und langweilig", resümiert Vladimir Dinets von der University of Tennessee in Knoxville... weiter




Paläontologie

Jim Morrison ist Pate für eine Riesenechse1

  • Ausgestorbene Reptilien könnten neue Erkenntnisse über das Klima liefern.

Lincoln (Nebraska). Amerikanische Forscher haben die Fossilien einer der größten Echsen der Welt untersucht. Die etwa 1,80 Meter großen und rund 30 Kilogramm schweren Tiere lebten während einer warmen Zeitspanne vor 36 bis 40 Millionen Jahren und wurden nach The-Doors-Sänger Jim Morrison benannt... weiter




Paläontologie

Sensationsfund "Alpensaurier"3

  • Fast komplettes uraltes Skelett eines kleinwüchsigen Reptils in Tirol entdeckt.

Seefeld. Einen "paläontologischen Sensationsfund" meldet die Universität Innsbruck. Oberhalb von Seefeld wurde im Schiefergestein ein fast komplettes Skelett eines ausgestorbenen Reptils mit dem Namen "Langobardisaurus pandolfii" entdeckt. Dabei handelt es sich um einen kleinwüchsigen Saurier-Verwandten mit langem Hals und langem Schwanz... weiter





Werbung