• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sieht auf den ersten Blick nicht nach Spaß aus: die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift. - © J. Locher/ap/picturedesk

virtuelle Realität

Willkommen in der Zukunft8

  • Mit der Veröffentlichung von "Oculus Rift" startet das Hype-Thema "Virtuelle Realität" erneut durch.

WWW. In fernen, fremden und virtuellen Welten wandern. In neuen Dimensionen spielen und Erfahrungen aus entfernten Teilen der Erde am eigenen Sofa erlebbar machen, das sind die Ziele der Entwickler von "Virtual Reality (VR)"-Brillen. Das Thema der virtuellen Realität boomte bereits in den 1990ern... weiter




Brille auf, wild fuchteln: Sonys "Project Morpheus" - Computerspiele im Jahr 2015. - © Reuters/Nicholson

Computerspiele

Spielen bis zum Erbrechen2

  • Das große Thema der E3 ist virtuelle Realität - auch für Menschen mit Brille und schwachem Magen.

Los Angeles. Ein dunkler Raum - darin viele Menschen, die, mit überdimensionalen Brillen, wild um sich fuchtelnd Spaß haben. Keiner sieht seine Mitspieler. Niemand läuft wild in der Gegend herum und dennoch spielt man gemeinsam in riesigen Welten. Wer sich dieser Tage in Los Angeles auf der Computerspielmesse E3 umgesehen hat... weiter




Virtual Reality

Oculus kooperiert bei Spiele-Brille Rift mit Microsoft

  • Facebook-Tochter will Spielen in virtuellen Welten verbessern.

San Francisco/Menlo Park/Redmond. Drei Jahre nach der ersten Ankündigung der Virtual-Reality-Brille Rift hat das zum Facebook-Imperium gehörende Start-up Oculus endlich das fertige Produkt vorgestellt. Allerdings werden die Fans noch bis 2016 warten müssen. Und der Preis ist auch nicht bekannt... weiter




3D-Brille

Google investiert Millionen in Startup für Video-Brillen

  • Auch Chiphersteller Qualcomm mit an Bord bei Magic Leap

Mountain View. Google und andere Investoren haben mehr als eine halbe Mrd. Dollar in ein Startup gesteckt, dass an Projekten zur Darstellung virtueller Gegenstände arbeitet. Google, der Chiphersteller Qualcomm und mehrere bekannte Risikokapitalgeber investierten 542 Mio. Dollar (424,70 Mio... weiter




3D

Staunen in 3D1

Der Galaterturm in Istanbul sticht jedem Touristen ins Auge. Alle wollen hinein, hinauf und oben die ganzen 360 Grad der engen Brüstung abschreiten. Zu Recht, denn jedes Trippelschrittchen, das man in der dichtgedrängten Masse macht, führt zu einem neuen, atemberaubenden Ausschnitt im Panorama des Häusermeers am Bosporus... weiter




Computer

Mit Computerbrille durch virtuelle Räume spazieren

Wien. Man betritt Zimmer, die gar nicht existieren, und schreitet durch ebenso virtuelle Gänge, obwohl man sich in Wirklichkeit nur in einem kleinen Raum bewegt. Möglich macht dies eine spezielle Brille, die computerunterstützt neue Welten öffnet. Bei dieser von der TU Wien entwickelten Virtual-Reality(VR)-Technik nutzen die Wissenschafter einen... weiter




Technische Universität

TU-Forscher starten "Holo-Deck 1.0"1

  • An der TU Wien entwickeltes System nutzt Schwachpunkte in der menschlichen Wahrnehmung.

Wien. Eine neue, an der Technischen Universität (TU) Wien entwickelte Virtual-Reality(VR)-Technik ermöglicht es, durch praktisch endlos große Welten zu gehen, auch wenn man sich in Wirklichkeit nur in einem kleinen Raum bewegt. Die Wissenschafter nutzen dabei einen Schwachpunkt in der menschlichen Wahrnehmung und lassen den Computer ein System von... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung