• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kinderbuch

Von der Eis- zur Eisenzeit1

  • Bernhard Heeb, Kathrin Buchmann und Silvia Nettekoven: "Wie man ein Mammut jagt - Eine Zeitreise in unsere Vor- und Frühgeschichte"

In der Steinzeit fuhren die Leute mit dem Tretauto zum Dino-Steinbruch. Oder doch nicht? In Wirklichkeit war es natürlich ganz anders, und die Wissenschaft unterscheidet aus gutem Grund zwischen Alt-, Mittel- und Jungsteinzeit. Zwei Wissenschafter und eine Illustratorin haben sich nun zusammengesetzt und 50.000 bis 2500 Jahre zurückgeblickt... weiter




Eiszeit

Mammuts fraßen nahrhafte Kräuter

  • Die arktische Tundra wurde später zur Gräsersteppe als angenommen.

Kopenhagen. (dpa) Die arktische Tundra vor über 10.000 Jahren könnte ganz anders ausgesehen haben als gedacht. Wollnashörner und Mammuts fraßen sich ihren Winterspeck wahrscheinlich nicht nur mit Gräsern an, sondern nutzten zu einem großen Teil auch energiereiche, proteinhaltige Kräuter... weiter




Mammuts

Der Klimawandel tötete Mammuts, nicht der Mensch5

London/Stockholm. (dpa) Hat der Mensch die Mammuts ausgerottet? Eine neue Studie entlastet unsere Vorfahren: Die Klimaerwärmung nach der Eiszeit habe die Tiere zugrunde gerichtet, berichten Forscher in den "Proceedings of the Royal Society B". Demnach haben steigende Temperaturen zum Ende der Eiszeiten sich derart auf die Populationen der... weiter




Diesen Säbelzahntiger gibt es nur im Wiener Naturhistorischen Museum, nicht in freier Wildbahn. - © apa/Pfarrhofer

Zoologie

"Jurassic Park" ist Utopie3

  • Wiener Zoologe Andreas Wanninger sieht physiologische und ethische Probleme.

Wien. Die Liste ausgestorbener Tiere, denen Forscher mithilfe der Gentechnik zu neuem Leben verhelfen wollen, ist lang. In Australien soll der Tasmanische Tiger, ein in den 1930er Jahren ausgestorbenes Beuteltier, geklont werden. An der englischen Universität Oxford ist man dabei, den Dodo auferstehen zu lassen, einen bereits im 17... weiter





Werbung