• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Veranstalter erwarten zur Computerspielemesse Gamescom mehr als 250.000 Besucher. Die Messe dauert von 15. bis 19. August, am 15. ist ein Fachbesucher- und Medientag, danach ist die Gamescom offen für alle. - © APAweb/EPA/OLIVER BERG

Köln

Die Trends der Spielebranche

  • Computerspielemesse Gamescom in Köln vom 15. bis 19. August.

Köln. In welche Richtung steuert die Computerspielebranche? Auf der Gamescom in Köln geben die Hersteller einen Ausblick. Eine Übersicht zeigt, welche Trends derzeit wichtig sind.    Mehr in Teil 2 oder 3  Fortsetzungen haben in der Spiele-Branche Tradition... weiter




"Pausen im Alltag, etwa im Bus oder beim Arzt, werden mit Casual Games spielend überbrückt." 70 Prozent der weiblichen und 58 Prozent der männlichen Spieler nutzen dieses Genre. - © APAweb/EPA/OLIVER BERG

PlayStation

Computerspielebranche steht vor schwierigem Jahr1

  • Bitkom erwartet für die Branche heuer Umsatzrückgang um 100 Millionen auf 2,5 Milliarden Euro.

Berlin. Auf der Gamescom ist in den kommenden Tagen zu sehen, was Computerspieler im bald beginnenden Weihnachtsgeschäft erwartet - auf der Games Developers Conference (GDC) geht es um die Trends der Zukunft. Mehr als 2.000 Teilnehmer, in der Mehrzahl Entwickler, treffen sich von Montag bis Mittwoch am Rande der Messe in Köln... weiter




Der japanische Konzern Nintendo wurde in der Vergangenheit schon öfter als im sterben liegend bezeichnet, doch dann kam immer wieder eine glorreiche Idee. - © APAweb/Reuters

Sony

Nintendo verliert immer mehr Spieler an Tablets und Smartphones2

  • Ein Sparprogramm und neue Software-Angebote haben den Gewinn verbessert.

Tokio. Der japanische Spielekonsolen-Hersteller Nintendo gehört zu den Exoten in der Computerspielebranche. Nicht, wie etwa Sony oder Microsoft, durch andere Geschäftsfelder querfinanziert oder immer auf der Suche nach Zukäufen und Online-Shop-Inhalten, bleibt man seinem Kerngeschäft treu. Mit allen Höhen und Tiefen... weiter




Schon bei der Präsentation von manchen Computerspielen wird die Kundschaft auf ein Pixelblutbad vorbereitet, wie etwa bei der Vorstellung von "God of War" in Los Angeles. - © APAweb / AP, Sony Computer Entertainment America

Computerspiele

Wie gefährlich sind Pixel-Blutbäder?7

  • Die psychologische Forschung sieht Verrohungsgefahr bei Ego-Shootern.

"Ich töte gerne", sagte eine zarte, adrett gekleidete junge Dame mitten im Albert Schweitzer Haus: "Es entspannt mich so schön." Der Satz fiel auf einer Diskussionsveranstaltung, dessen Thema - "Computerspiele & Sozialverhalten" - unüberhörbar auch Gamer angelockt hatte... weiter




Halo 4

Die ersten Highlights der E3

  • Die großen Unternehmen der Videospielebranche zeigen ihre Neuheiten.
  • Große Erwartungen wurdne bisher nur teilweise erfüllt.

weiter




Spielekonsolen sollen Astronauten während langer Reisen fit halten. - © APAweb/AP

Weltall

Computerspiele für Fitness im Weltall

  • "Die Spielkonsolen fordern den Astronauten intelligente Bewegungsabläufe ab, das Training im Weltall wird dadurch effektiver"

Freiburg. Astronauten im Weltall sollen sich künftig mit Computerspielen fit halten. Wissenschaftler der Universität Freiburg haben Spiele getestet, mit denen in der Schwerelosigkeit der Gleichgewichtssinn trainiert und der Muskelschwund bekämpft werden kann... weiter




Der Autor Daniel Kehlmann mag auch Computerspiele - derzeit aber eher retro. - © APAweb

Computerspiele

Autor Daniel Kehlmann mag Ablenkung und Computerspiele

  • "Ich bin noch die Joystick-Generation."
  • Zurzeit ist er nostalgisch: "Ich habe jetzt wieder eine Tetris-App fürs iPad."

Berlin. Der Schriftsteller Daniel Kehlmann (36) lässt sich bei der Arbeit leicht ablenken. "Ich werde ganz gerne gestört - das ist ja das Problem", sagte der Bestsellerautor ("Die Vermessung der Welt") der "Berliner Morgenpost" vom Samstag. "Die einfachste Ablenkung liegt ja darin... weiter




Zwei neue Studie beschäftigen sich mit den möglichen Gefahrenpotenzialen "neuer" Medien. Es zeigt sich, dass zu viel Computerspielen durchaus seine negativen Auswirkungen hat. - © APAweb/EPA

Studie

Internet macht süchtig, Computerspiele ängstlich1

  • Burschen stärker gefährdet als Mädchen.
  • Problem sind vor allem Online-Rollenspiele.

Salzburg/Melbourne. Wie gefährlich sind Internet und Computerspiele wirklich? Welche Bedrohungsszenarien sind gegeben und wie sollen vor allem Kinder und Jugendliche mit den Medien umgehen? Die Antworten auf diese Fragen sind breit gefächert. Computerspiele haben durchaus sehr positive Seiten, aber wo Licht da auch Schatten... weiter




Das Wiener Rathaus wird zum vierten Mal Schauplatz Österreichs größter Spielemesse. - © GameCity

Wien

GameCity: Zocken im Rathaus

  • Spiele vor der Veröffentlichung antesten.
  • Fachtagung FROG 2011 über Spiele im Alltag.
  • Rekordversuch im Protessoren-Übertakten.

Wien. Spielemessen gibt es einige: Die E3 in Los Angeles, die Tokyo Game Show und die gamescom in Köln dienen großen Spielefirmen wie Nintendo, Sony, Microsoft, Electronic Arts oder Ubisoft als Plattform für Neuvorstellungen. Mit einem anderen Konzept aber mit den gleichen Ausstellern möchte die GameCity in Wien näher am Publikum sein... weiter




Ein junger Mann sitzt an einem PC und spielt ein Computerspiel in Hannover. Killerspiele haben nach Expertenmeinungen negative Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche, können jedoch nicht allein für Amokläufe verantwortlich gemacht werden. Ein Verbot sei deshalb der falsche Weg. - © APAweb/dpa

Kinder

Aggressive Kinder mögen brutale Computerspiele1

  • Acht- bis Zwölfjährige untersucht.
  • Umkehrschluss gilt nicht

Stuttgart. Aggressive Kinder bevorzugen einer neuen Studie zufolge brutale Computer- und Videospiele. Der Spielemix von als problematisch geltenden Buben und Mädchen ist gewalthaltiger als der ihrer Klassenkameraden, wie die Wissenschaftler der Universität Hohenheim und der Leuphana-Universität Lüneburg am Montag in Stuttgart mitteilten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung