• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Oberösterreich

Auto tötet Motorradfahrer2

  • Vergangene Woche starben fünf Zweiradfahrer und ein Autolenker.

Ein Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag im Bezirk Steyr-Land auf der B115 ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei war der 57-jährige in Richtung Losenstein unterwegs und überholte in Arzberg eine Autokolonne. Als er sich auf Höhe des Wagens eines 22-Jährigen aus Großraming befand, scherte dieser ebenfalls zu einem Überholmanöver aus... weiter




Die meisten Verkehrstote gab es heuer in Oberösterreich. - © APAweb, Roland Schlager

Verkehrstote

78 Menschen im Straßenverkehr gestorben2

  • Im Juli und August kamen weniger Menschen ums Leben als in den Sommermonaten der Vorjahre.

Wien. Heuer sind in den Sommermonaten Juli und August auf Österreichs Straßen 78 Menschen gestorben. Im Sommer 2017 waren es vergleichsweise 95 Tote, 2016 insgesamt 101, informierte der ÖAMTC in einer Presseaussendung am Montag. Die meisten Verkehrstoten gab es mit 18 in Oberösterreich, im Burgenland wiederum passierte kein tödlicher Unfall... weiter




Vom 1. Jänner bis 29. April 2018 gab es im österreichischen Straßennetz 101 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2017 waren es 97 und 2016 110. - © Quelle: Innenministerium

2018

Bereits mehr als 100 Verkehrstote11

  • Niederösterreich liegt an der Spitze.

In den ersten vier Monaten des Jahres kamen mehr als hundert Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. In der vergangenen Woche starben drei Motorradlenker, zwei Pkw-Lenker und je ein E-Bike und Klein-Lkw-Lenker bei Verkehrsunfällen. Fünf Menschen kamen in der Vorwoche auf einer Landesstraße und je einer auf einer Bundes- und Gemeindestraße ums... weiter




Unfälle

200 Verkehrstote in Österreich seit Jahresbeginn5

  • Deutlich weniger Tote auf Österreichs Straßen als in den vergangenen beiden Jahren.

Wien. Seit Jahresbeginn sind in Österreich mehr als 200 Menschen im Straßenverkehr getötet worden. Die Zahl stieg mit elf Toten in der Vorwoche auf insgesamt 202 Opfer, geht aus am Montag veröffentlichten Zahlen des Innenministeriums hervor. In den Vergleichszeiträumen 2016 und 2015 waren es mit 238 bzw. 245 deutlich mehr Tote... weiter




Indien

Freie Fahrt für Alkoholausschank3

  • Indiens Autobahnen werden umbenannt, damit in deren Nähe weiter Alkohol verkauft werden kann.

Neu Delhi. Indiens Regierung hat ein ehrgeiziges Entwicklungsziel: Das etwa 100.000 Kilometer lange Autobahn-Netz soll sich in den nächsten Jahren verdoppeln. Doch im Moment geht der Trend in die entgegengesetzte Richtung. Seit April sind einige tausend Kilometer Autobahn in Indien verschwunden... weiter




In der Hektik des Straßenverkehrs sind ältere Menschen zu wenig geschützt. - © Creative Commons - GuentherZ

Straßenverkehr

Die Opfer sind vor allem Senioren8

  • Der Straßenverkehr nimmt keine Rücksicht auf ältere Fußgänger.

Senioren sind die überwiegende Opfergruppe bei tödlichen Fußgängerunfällen in Österreich. Im Vorjahr waren 41 der 72 im Straßenverkehr getöteten Fußgänger 65 Jahre oder älter. 886 Fußgänger kamen in den vergangenen zehn Jahren in Österreich bei Verkehrsunfällen ums Leben, davon waren 459 Senioren, also mehr als jeder Zweite... weiter




Straßenverkehr

Zahl der Verkehrstoten auf Rekordtief

  • 427 Tote im Jahr 2016 niedrigster Wert seit Beginn der Aufzeichnungen - Pkw werden immer sicherer.

Wien. Es gibt von Jahr zu Jahr mehr Autos in Österreich, die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden ist allerdings konstant rückläufig. Besonders auffallend ist jedoch der langfristige Rückgang von Verkehrstoten. Erst Ende der 90er-Jahre ist die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Personen auf unter 1000 gesunken... weiter




Verkehr

Weniger Tote auf Österreichs Straßen1

  • Im ersten Quartal starben 83 Menschen.

Wien. Heuer sind in den ersten drei Monaten auf Österreichs Straßen 83 Menschen bei Verkehrsunfällen getötet worden. Im Vorjahr gab es bis 30. März 113 Tote, 2013 starben im ersten Quartal 79 Personen. Das gab das Innenministerium am Montag in einer Aussendung bekannt... weiter




Verkehrstote

Unfallstatistik 2014: Drei Wiener Radfahrer im Straßenverkehr getötet7

Drei Personen kamen im Jahr 2014 in Wien bei Radunfällen ums Leben. Im Jahr 2013 hatte es in Wien einen tödlichen Radfahrunfall, im Jahr 2012 gar keinen gegeben.  Wie die aktuelle Unfallstatistik zeigt, starben im gerade zu Ende gegangenen Jahr mehr Menschen in Wien im Straßenverkehr als im Jahr zuvor... weiter




Pfingsten

Schreckliche Bilanz eines heißen Wochenendes3

  • Mindestens zwölf Tote auf Österreichs Straßen.

Wien. Bei Unfällen auf Österreichs Straßen sind am Pfingstwochenende mindestens zwölf Menschen getötet worden. In Niederösterreich starben insgesamt sechs Menschen, vier davon bei einem Pkw-Absturz auf einem Berg in den Ybbstaler Alpen. In Oberösterreich kamen drei Menschen, darunter zwei Motorradfahrer, ums Leben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung