• 17. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Jahoda war maßgeblich an der Errichtung des Mahnmals in Penzing beteiligt. - © E. Weingartner

Moshe Jahoda

Gedenkort wird zu Moshe-Jahoda-Platz10

  • Platzbenennung und Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag des Novemberpogroms.

Wien. (rös) An der Kreuzung Turnergasse und Dingelstedtgasse wurde in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 der Turnertempel, eine der bedeutendsten Synagogen Wiens, in Brand gesetzt. Nun wurde ein Gedenkplatz geschaffen, der als ungewohnt und irritierend empfunden werden soll und der die Geschichte, die sich hier vor 80 Jahren abgespielt hat... weiter




Am Areal der Wiener Körner-Kaserne entsteht ein neues Stadtentwicklungsgebiet. - © APAweb/DRIENDL*ARCHITECTS

Wohnen in Wien

900 Wohnungen auf Kasernen-Gelände7

  • Auf dem Areal der Körner-Kaserne werden ab 2019 900 Wohnungen errichtet und die bisher geschlossene Grünanlage wird der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wien.  Am Areal der Wiener Körner-Kaserne entsteht ein neues Stadtentwicklungsgebiet. Auf dem im Penzinger Bezirksteil Breitensee gelegenen Gelände sollen 900 Wohnungen - zwei Drittel davon geförderte Mietwohnungen - gebaut werden. Damit handelt es sich laut den Projektentwicklern um das "größte private Stadtteilentwicklungsprojekt Wiens"... weiter




Penzing

Überschwemmung nach Wasserrohbruch

  • Die Arbeiten werden bis Donnerstag dauern, Linzer Straße stadteinwärts wieder freigegeben.

Wien. Ein Wasserrohrbruch in Wien-Penzing hat am Mittwoch zu einer Überflutung der Linzer Straße geführt. Die Straße wurde im Bereich der Bujattigasse gesperrt, Straßenbahnlinien kurzgeführt. "Das Rohr ist gegen 10.00 Uhr im Plateaubereich geborsten", sagte Richard Allram, stellvertretender Leiter des Rohrnetzes der Wiener Wasserwerke... weiter




- © Andreas Korbel

Seniorenheim

"Dort wuselt das Leben"10

  • Eine Fotoausstellung im Penzinger Pflegewohnheim Baumgarten zeigt die Bewohner von ihrer lebhaften Seite.

Wien. "Früher dachte ich, dort ist an der Eingangstür das Leben vorbei", gesteht Gabriele Hübel. Die Rede ist vom Pflegewohnheim Baumgarten, das die Designerin und Chefin der Werbeagentur "hellschwarz" seit ihrer Kindheit kennt. Gängige Vorurteile über Pflegewohnheime und ihre Bewohner inklusive... weiter




Überläufer

Aus Grün wird Blau3

  • Penzinger Gemeinderat wechselt Fronten.

Wien. Ein derartiger Wechsel kommt nicht alle Tage vor: Gottfried Böck, bisher Bezirksrat für die Grünen in Wien-Penzing, läuft zur FPÖ über. Die grüne Rathauspartei bestätigte eine entsprechende Meldung der "Kronen Zeitung" am Mittwoch. In der grünen Bezirkspartei zeigt man sich "sehr überrascht"... weiter




Parkraumbewirtschaftung

Klares "Nein" zum Parkpickerl in Hietzing6

  • Wiens Nobelbezirke lehnen die Parkraumbewirtschaftung ab.

Wien. (flor) Die aktuelle Befragung zur Parkraumbewirtschaftung in Hietzing hat das Ergebnis der Befragung von 2013 bestätigt: Etwa 68 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner haben sich gegen die Einführung eines Parkpickerls ausgesprochen. 2013 waren es noch 78,5 Prozent, die dagegen gestimmt haben. Seit 8... weiter




Steinhof

Startschuss für Neubau am Steinhof8

  • Bürgervertreter und Opposition sind über die Rodung von rund 100 Schwarzkiefern entrüstet, auch wenn nachgepflanzt wird.

Wien. Nach jahrelanger Debatte um die Zukunft des Gebiets des Otto Wagner Spitals erfolgte am Dienstag nun der Startschuss für die Verbauung. Es wurde mit der Rodung von rund 100 Schwarzkiefern im ehemaligen Wirtschaftsteil im Osten des Areals begonnen, wie der öffentliche Bauträger Gesiba mitteilte... weiter




Zugunglück

S-Bahn prallte gegen Waggons: Ermittlungen gegen Verschubmitarbeiter

  • Mit Holz beladene Waggons bereits 24 Stunden zuvor in Bahnhof abgestellt.

Wien. Fünf Männer und drei Frauen sind am Dienstagabend in Penzing leicht verletzt worden, als eine S-Bahn gegen fünf mit Holzstämmen beladene Güterwaggons prallte. Diese waren aus noch unbekannter Ursache vom Bahnhof Hütteldorf losgerollt. Die Polizei ermittelt gegen zwei Verschubarbeiter wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung... weiter




Das Areal der Körner-Kaserne schnitt jahrzehntelang den Stadtteil Breitensee vom übrigen Bezirk Penzing ab. - © Driendl Architects

Stadtentwicklung

Breitenseer Mauerfall14

  • 1000 neue Wohnungen werden auf dem ehemaligen Areal der Körner-Kaserne im 14. Bezirk entstehen.

Wien. Die Ziegelmauer ist wie ein Bollwerk. Auf einer Länge von einem halben Kilometer trennt sie den Stadtteil Breitensee vom übrigen Bezirk Penzing. Dass sich hinter der Mauer ein weitläufiges Areal mit einem großzügig angelegten Park, sieben Tennisplätzen und großen Wiesen befindet, blieb der Bevölkerung stets verborgen... weiter




Die "rote Erzherzogin" Elisabeth Marie mit ihrer Tochter Stephanie im Jahr 1910. - © Quelle: ÖNB/ Bildarchiv Wien

Penzing

Wer war Elisabeth Petznek?10

  • . . . und wie hat sich der 14. Bezirk entwickelt? Ein neu erschienenes Buch gibt Auskunft.

Wien. Wer den 14. Bezirk hinausfährt, vorbei am Waldbad Penzing in der Linzer Straße, die Hüttelbergstraße hinauffährt und nach kurzer Zeit links Richtung Bujattigasse abbiegt, der befindet sich in der Elisabeth Petznek-Gasse. Nicht viele werden wissen, dass sich hinter dem Namen Elisabeth Petznek die ehemalige "rote Erzherzogin" verbirgt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung