• 20. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Verkehr

Marode AUA erhält Geldspritze von bis zu 140 Millionen Euro9

  • Eigenkapitaldecke zuletzt bereits stark ausgedünnt - Quote künftig über 8 Prozent.

Wien. Großes Aufatmen bei Austrian Airlines (AUA): Die Deutsche Lufthansa greift ihrer maroden Österreich-Tochter mit frischem Kapital in Höhe von bis zu 140 Millionen Euro unter die Arme. Der Aufsichtsrat der Kranich-Linie gab am Mittwochabend in Frankfurt grünes Licht für die dringend benötigte Geldspritze... weiter




Luftfahrt

AUA: Mit Lufthansa-Kapital in die schwarzen Zahlen?4

  • 140-Millionen-Kapitalspritze von Lufthansa.
  • AUA-Mutter verliert Geduld mit defizitärer Tochter.

Wien. Mit 60 Millionen Euro war die AUA 2011 in den Roten Zahlen, dennoch sieht die Austro-Fluglinie Licht am Horizont. Mittels drastischem Sparprogramm und einer 140 Millionen Euro schweren Geldspritze von ihrer Mutter Lufthansa sollen die Austrian Airlines wieder in die schwarzen Zahlen fliegen - hofft man zumindest... weiter




AUA-Sanierung: Lauer berichtete den Lufthansa-Kollegen. - © APA/GEORG HOCHMUTH

Verkehr

Lufthansa-Geldspritze: AUA muss noch letzte Hausaufgabe erledigen9

  • Eine bedingungslose Zustimmung des Lufthansa-Aufsichtsrats gab es wohl nicht.

Frankfurt. (kle) Vorerst wird die Deutsche Lufthansa kein frisches Geld für ihre angeschlagene Flugtochter AUA springen lassen. Das war das wahrscheinlichste Szenario vor dem Lufthansa-Aufsichtsratsmeeting am Mittwochabend in Frankfurt. Den fixen Beschluss für die geplante Kapitalerhöhung bei der AUA wird es wohl erst dann geben... weiter




Für den Wiener Flughafen ist die AUA wichtig.

AUA

Wer braucht die AUA?10

  • Wird die Airline geschrumpft, dann leiden Flughafen und Standort Wien mit.

Wien. Das Tauziehen um die Zukunft der Austrian Airlines (AUA) sorgt für Besorgnis bei den Wirtschaftsverantwortlichen. Sollte die Fluglinie zum bloßen nationalen Zubringer für die Lufthansa degradiert werden - inklusive der Streichung etlicher Verbindungen -... weiter




Neue Strecken: Die Lufthansa fliegt bald fünf zusätzliche Destinationen an. - © dpa/Boris Roessler

Deutschland

Lufthansa stärkt Drehkreuz Berlin4

  • Zusätzliche Verbindungen sollen steigende Nachfrage bedienen.

Berlin. Die AUA-Mutter Lufthansa baut ab Juni ihr Streckennetz ab Berlin aus und vervierfacht damit ihr Sitzplatzangebot. Mit der Eröffnung des neuen Flughafens Berlin-Brandenburg am 3. Juni wird die deutsche Fluglinie gemeinsam mit ihren Partner-Airlines 50 Destinationen anbieten, kündigte Jens Bischof, Vorstandsmitglied der Lufthansa Passage... weiter




Deutschland

Lufthansa kippt in die Verlustzone: Dividende gestutzt1

Frankfurt/Wien. (kle) Die Deutsche Lufthansa, die größte Fluglinie Europas, ist im abgelaufenen Jahr 2011 in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich flog der Konzern, zu dem auch die schwer defizitäre AUA gehört, 13 Millionen Euro Verlust ein. In der Bilanz für 2010 war noch ein stolzer Netto-Gewinn von 1,1 Milliarden Euro zu Buche gestanden... weiter




AUA

Handelsgericht hebt Lufthansa-Klausel auf2

  • Umstrittene "Hin- und Rückflugklauseln - zwei unterschiedliche Gerichtsurteile.

Wien. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat die Aufhebung der umstrittenen "Hin- und Rückflugklausel" in den Geschäftsbedingungen der Lufthansa und ihrer Tochter AUA eingeklagt - und zwei diametrale - nicht rechtskräftige - Urteile erhalten... weiter




Luftfahrt

Kein Streik bei der AUA2

  • Gerüchte über Umgründung der Austro-Fluglinie werden heftigst zurückgewiesen.

Wien. Bei der AUA wird weiter verhandelt und nicht gestreikt. Der Betriebsrat Bord erhielt in der Informationsveranstaltung am Freitagabend die volle Unterstützung für weitere Gespräche, sagte Bord-Betriebsrat Karl Minhard am Samstag zur APA. "Witzig ist die Situation nicht", so Minhard, aber die Belegschaft verhalte sich vorerst abwartend... weiter




Mit eigens geschultem Ersatzpersonal kann der Airport Frankfurt den Flugbetrieb trotz Streiks der rund 200 Vorfeldlotsen, Flugzeugeinweiser und Verkehrsdisponenten großteils aufrechterhalten. - © REUTERS

Lufthansa

48-Stunden-Streik bis Mittwoch

  • Rund 200 Flugausfälle bei Lufthansa, Auswirkungen aber großteils abgefedert.

Frankfurt. (kle) Teile des Flugbetriebs in Frankfurt waren zu Wochenbeginn abermals lahmgelegt - zum Leidwesen tausender Passagiere. Jene rund 200 Airport-Mitarbeiter, die auf dem genau abgegrenzten Vorfeld für den Flugzeugverkehr am Boden zuständig sind, setzten am Montag ab 5 Uhr ihren Streik fort... weiter




Österreich

Verlust-Airline AUA kündigt Bord-KV auf

  • Zwangsumstieg auf 20 bis 25 Prozent billigeren Tyrolean-KV droht.

Wien/Frankfurt. (apa/kle) Bei der defizitären AUA eskaliert der Konflikt zwischen dem Unternehmen und der Belegschaft um neue Kollektivverträge (KV). Am Mittwoch hat die Lufthansa-Tochter überraschend den Bord-KV aufgekündigt. Damit droht 2300 der 6000 Mitarbeiter ein Zwangsumstieg auf den um 20 bis 25 Prozent billigeren Tyrolean-KV... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung