• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eine Anzeigepflicht für Videoabrufdienste im Internet besteht dann, wenndas Videoangebot Hauptzweck ist und einen gewerblichen Hintergrund hat.In dem Fall ist die Anzeigepflicht verbindlich und ein Verstoß tatsächlich mit Strafe bedroht. - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Meldepflicht

YouTuber bekommen Post von der Medienbehörde11

  • KommAustria informiert YouTuber und vergleichbare Video-Anbieter über mögliche Meldepflicht.

Wien. Die Medienbehörde KommAustria verschickt derzeit Informationsschreiben an die Betreiber von YouTube-Kanälen und ähnlichen Angeboten auf anderen Social Media-Plattformen, um über gesetzliche Vorgaben und eine damit verbundene, allfällige Anzeigepflicht solcher Dienste Auskunft zu geben... weiter




Zensur

Russland führt Meldepflicht für Blogger ein

Moskau. Das russische Parlament hat eine Meldepflicht für die Betreiber von Blogs und anderen Webseiten mit mehr als 3000 Besuchern am Tag beschlossen. Kritiker bezeichneten das am Dienstag vom Föderationsrat verabschiedete Gesetz als Versuch von Präsident Wladimir Putin, die Kontrolle über das Internet auszubauen... weiter




Gesundheit

Meldepflicht für das Coronavirus9

  • 41 Fälle weltweit, die Hälfte der Erkrankten starb.

Wien. Es gehört zur Gruppe der RNA-Viren, die hinter Erkältungen stecken. Auch die Symptome, die vom Coronavirus ausgelöst werden, erinnern manchmal an Grippe: Husten, Kopfschmerzen und Fieber. Doch die Krankheit ist für Menschen extrem gefährlich. In Österreich soll nun eine Meldepflicht  eingeführt werden... weiter





Werbung