• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Münchner Architekt, Bohèmien und Utopist Herman Sörgel (1885-1952) wollte mit seinem Projekt "Atlantropa" Europa mit Afrika zu einem Kontinent verschmelzen. - © Archiv

Utopien

Möglichkeitsraum Mittelmeer7

  • Von "Atlantropa" bis zu "Passage" reichen die mediterranen Utopien - ein Überblick unter Einbeziehung von Albert Camus.

In den 1920er Jahren entwickelte der Münchner Architekt Herman Sörgel einen ebenso kühnen wie abenteuerlichen Plan: Er wollte den Wasserspiegel des Mittelmeers absenken und Afrika und Europa zu einem neuen Kontinent verschmelzen: Atlantropa. Sörgel plante, die Straße von Gibraltar mit einem riesigen Staudamm zuzumauern... weiter




Für uns Europäer wird das Mittelmeer, trotz aller Konflikte, immer ein Ort der Sehnsucht bleiben. Hier eine Aufnahme aus Opatija in Kroatien. - © Foto: Colin Dutton/Grand Tour/Corbis

Mittelmeer

Meer voller Gegensätze10

  • Der Mittelmeerraum, ein Ort der Sehnsucht, ist auch einer der Trennung entlang politischer, wirtschaftlicher, religiöser und sozialer Linien. Trotzdem lebt die Hoffnung, dass das Mittelmeer kein trennendes Meer, sondern ein Binnengewässer wird.

Jeden Sommer machen sich unzählige Menschen auf den Weg, um an den Ufern des Mittelmeeres Erholung zu suchen. Sie suchen - und finden meist auch - eine entspannte Lebensweise, eine andere Einstellung zu Arbeit und Familie und das lebendige Treiben in den Straßen. Doch diese Idylle hat auch ihre Schattenseiten... weiter





Werbung