• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Tesla hatte erst Anfang Jänner mit schwächeren Auslieferungszahlen enttäuscht. Demnach brachte der Autohersteller im vierten Quartal weniger Elektroautos an die Kundschaft als erwartet. - © APAweb/REUTERS, Francois Lenoir

Entlassungen

Tesla streicht Stellen

  • Schwächerer Gewinn im vierten Quartal führt zur Streichung von sieben Protzent der Vollzeitstellen.

Palo Alto. Der US-Autobauer Tesla will Arbeitsplätze streichen, um Kosten zu sparen und so sein 3er-Modell günstiger anbieten zu können. Geplant ist der Abbau von 7 Prozent der Vollzeitstellen, wie Tesla-Chef Elon Musk am Freitag seinen Mitarbeitern mitteilte. Die Produktion will Musk hingegen hochfahren... weiter




Tesla-Chef Elon Musk und der Shanghaier Bürgermeister Ying Yong legten den Grundstein für die erste Fabrik des US-Elektroautobauers in China. - © reuters/Aly Song

Handelskrieg

Ein wackliger Burgfrieden

  • In zähen Gesprächen ringen China und die USA um eine Annäherung im Handelskrieg. Tesla tritt bereits die Flucht nach vorne an.

Peking/Washington. (rs) Noch sieht das Gelände im Industriegebiet Lingang aus wie ein gerade frisch umgepflügter Acker. Doch schon im Sommer soll auf dem 865.000 Quadratmeter großen Areal am Rande der Millionenmetropole Shanghai eine gigantische Fabrik stehen, die im Vollbetrieb 500.000 Autos pro Jahr ausspuckt... weiter




Im Juli hatte Tesla die Preise für seine Modelle X und S noch um rund 20Prozent angehoben. Im vergangenen Monat klagte Tesla dann über Absatzprobleme in China wegen der höheren Zölle. - © APAweb, Helmut Fohringer

E-Autos

Tesla senkt Preise in China

  • Damit sollen die Zölle kompensiert werden, die infolge des Handelskrieges zwischen den USA und China auf Auto-Importe verhängt wurden.

Peking/Shanghai. Der Elektroauto-Hersteller Tesla senkt die Preise für die Modelle X und S in China. Damit sollen die Zölle kompensiert werden, die infolge des Handelskrieges zwischen den USA und China auf Auto-Importe verhängt wurden, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte... weiter




Tesla

Kurshoch nach Quartalsgewinn

  • E-Auto-Pionier Tesla schrieb endlich schwarze Zahlen. Der Aktienkurs schoss nach oben.

(dg) Der E-Auto-Pionier Tesla hat am Donnerstag das erste Mal seit zwei Jahren einen Quartalsbeginn gemeldet. Unterm Strich gab es einen Überschuss von 312 Millionen Dollar und damit der höchste und erst dritte Quartalsgewinn seit dem Börsengang 2010. Tesla-Chef Elon Musk hatte das zwar schon vor Monaten angekündigt... weiter




Tesla-Gründer Elon Musk entging einer Klage. - © APAweb, afp, Brendan Smialowski

USA

Musk bleibt an Tesla-Spitze

  • Tesla-Gründer Elon Musk wird teilweise entmachtet. Der Streit mit der US-Börsenaufsicht wurde beigelegt.

Washington. Elon Musk, Gründer des Elektroauto-Herstellers Tesla, ist seiner drohenden Abberufung als Chef der milliardenschweren Firma entgangen. Er und die US-Börsenaufsicht SEC legten außergerichtlich einen Rechtsstreit über irreführende Twitter-Nachrichten bei... weiter




Elon Musk gerät wegen Twitter-Nachrichten unter Druck. - © APAweb, Reuters, Noah Berger

Elon Musk

US-Börsenaufsicht will Musk als Tesla-Chef schassen

Palo Alto. Elon Musk droht die Ablösung an der Spitze des Elektroautobauers Tesla. Die US-Börsenaufsicht SEC will dem 47-Jährigen die Leitung des von ihm gegründeten Unternehmens verbieten. Die Behörde verklagte den weltweit bekannten Manager vor dem US-Bundesgericht Manhattan wegen Betrugs... weiter




Wall Street

Tesla-Aufsichtsrat prüft Rückzug der Firma von der Börse1

Palo Alto. Der Tesla-Aufsichtsrat prüft nach Angaben einiger seiner Mitglieder den Rückzug des Elektroauto-Pioniers von der Börse. Tesla-Chef Elon Musk habe den Vorschlag in der vergangenen Woche unterbreitet, teilten einige Mitglieder des Gremiums am Mittwoch mit... weiter




In nur zwei Wochen errichtete der Konzern vor den Toren seiner Fabrik in Kalifornien eine neue Montagelinie in einem riesigen Zelt. - © APAweb, Reuters, Stephen Lam

Tesla

Gereizter Tesla-Chef treibt Arbeiter über die Ziellinie32

  • Überstunden, Zeltmontage, Wochenendschichten Pflicht: Tesla-Chef will nach Pannen endlich Ziel erreichen.

Palo Alto (Kalifornien). (reu) Ein brüllender Chef, Überstunden bis zum Abwinken und als Arbeitsplatz ein riesiges Zelt auf einem Parkplatz: Angestellte des Elektroauto-Pioniers Tesla mussten in den letzten Wochen einiges in Kauf nehmen, um nach vielen Pannen das Ziel zu erreichen... weiter




Autobranche

Kündigungswelle bei Tesla2

  • Druck auf Elon Musk wird immer größer - Unternehmen streicht tausende Stellen.

Palo Alto. (dpa) Elon Musk hat mit dem holprigen Produktionsstart von Teslas Hoffnungsträger Model 3 alle Hände voll zu tun, dennoch will der umtriebige Unternehmer neun Prozent der Mitarbeiter feuern. Die Entscheidung sei "schwierig, aber notwendig", heißt es in einem E-Mail an die Mitarbeiter, das Musk auf Twitter teilte... weiter




Bei der Produktion des Model 3 gibt es laut Tesla Probleme mit der Batterie. Im April liefen zeitweise nur 2.000 Wagen wöchentlich vom Band. - © APAweb/REUTERS, Noah Berger

Neuorganisation

Tesla will per Umstrukturierung seine Produktion beschleunigen3

  • Firmenchef Musk kritisiert Berichterstattung über Unfälle.

Palo Alto. Der mit Produktionsproblemen kämpfende US-Elektrobauer Tesla will sich neu organisieren und schnell mehr Leute einstellen. Unternehmenschef Elon Musk schrieb seinen Beschäftigten, er habe eine "grundlegende Umstrukturierung" eingeleitet. Dazu zähle vor allem eine flachere Hierarchie, um die Kommunikation zu verbessern... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung