• 12. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Den Sekowitschweg gibt es seit 2012 - doch jetzt wurde er offiziell eingeweiht und gesegnet. - © Schmölzer

Edip Sekowitsch

"Der Setschko war ein Fighter"15

  • Offizielle Einweihung des nach der Boxlegende Edip Sekowitsch benannten Weges.

Wien. Wenn man ihn danach fragte, redete Edip Sekowitsch bereitwillig über seine alte Leidenschaft. Nur vom Äußeren her hätte dem Besitzer eines Wiedner Lokals kaum jemand zugetraut, österreichischer und europäischer Boxmeister und sogar Weltmeister gewesen zu sein. Freundlich, meist lächelnd, bediente der Mann mit dem Dackelblick seine Gäste... weiter




Mut statt Wut

Auf die Willkommenstour10

  • Die Website "welcomingtours" vernetzt Einheimische mit Flüchtlingen oder Migranten für Erkundungen der neuen Umgebung.

Die Erkundung einer Stadt ist meist dann besonders gelungen, wenn wir ortskundige Personen an unserer Seite haben, die uns Orte oder Veranstaltungen abseits des Mainstreams zeigen und wissenswerte Tipps zu kulturellen Eigenheiten von Stadt, Land und Mensch liefern. Das weiß auch Daniela Wolf. Mit ihrer Website "welcomingtours... weiter




Soziales Engagement

T-Systems gibt Mitarbeitern freien Tag für Flüchtlingshilfe64

  • Tragödie auf A4 mit 71 Toten als Auslöser - Pressesprecherin: "Kollegen wollten etwas tun".

Wien. Nicht lange fackeln, schnell handeln und Flüchtlinge unterstützen. Das dachte sich die Geschäftsführung des Telekommunikationskonzerns T-Systems nach der erschütternden Nachricht von vergangener Woche von 71 toten Flüchtlingen in einem LKW im Burgenland. "Die Tragödie auf der A4 war der Auslöser... weiter




Der Reinerlös des "Ich Helfe Laufend"-Spendenlaufs geht heuer zu Gunsten des mobilen Kinderhospiz MOMO. - © MOMO

Veranstaltungstipps

"MOMO laufend helfen"

  • Spendenlauf im Wiener Augarten.

Am kommenden Sonntag sind ambitionierte Läufer, Hobbyläufer, Kinder und sportliche, aber auch unsportliche Menschen zum fünften "Ich Helfe Laufend"-Spendenlauf eingeladen. Soziales Engagement steht im Vordergrund. Der Lauf findet heuer wieder im Wiener Augarten statt. Gestartet wird um 9 Uhr 30, die Veranstaltung dauert bis 14 Uhr. Bis heute, 11... weiter




Mut statt Wut

IntegRADler: Erste Generation10

  • Mit dem Fahrrad die neue Heimatstadt kennenlernen und mobiler werden - Projekt "IntegRADsion" stellt jungen Flüchtlingen Räder zur Verfügung.

Der Wind pfeift dir um die Ohren und du kurvst vogelfrei durch die Straßen. Diese Freiheit und die Möglichkeit, sich mobil im Alltag zu bewegen und gleichzeitig aktiver Teil des umtriebigen Großstadtlebens zu sein assoziieren viele Radler und Radlerinnen mit ihrem Drahtesel... weiter




Festung Europa

Ausgezeichnete Reportage "Der Zaun" skizziert Ränder Europas1

  • Südtiroler Journalisten wollten ergründen, wie sich Festung Europa für Menschen auf der Flucht anfühlt.

Bruneck/Wien. "Der Zaun" ist eine journalistische Recherche an den "Rändern Europas". Drei Monate folgte der Südtiroler Journalist Dietmar Telser gemeinsam mit einem Fotografen den Grenzen der Europäischen Union. Er habe ergründen wollen, wie sich die "Festung Europa" für Menschen auf der Flucht anfühlt... weiter




Hotel mit sozialem Mehrwert: 26 Menschen aus 16 Ländern arbeiten im Magdas . - © apa/Neubauer

Soziales Engagement

Hotel der vielen Länder4

  • Das Social-Business-Projekt Magdas in der Laufbergergasse im 2. Bezirk gibt Flüchtlingen einen Job.

Wien. Mitten im Pratercottage bei der Böcklinstraße steht ein ehemaliges Pensionistenheim der Caritas, welches mit der Eröffnung am Mittwoch zum Hotel geworden ist. Zu keinem gewöhnlichen Hotel, sondern zu einem, welches nicht nach den üblichen gewinnorientierten Regeln funktioniert, sondern ein soziales Problem löst: Arbeitslosigkeit und Migration... weiter




Zwei Tage vor Eröffnung: Das Hotel an der Prater Hauptallee wird eingerichtet - Bücher-Spenden würden noch gebraucht. - © Stanislav Jenis

Soziales Engagement

Magdas Hotel im Endspurt9

  • Soziales, von Flüchtlingen betriebenes Hotel wird heute, Mittwoch, eröffnet - es werden noch Bücher und Pflanzen benötigt.

Wien. Noch liegt der Staub in den Ecken. Der neue Aufzug wird gerade fertiggestellt. Regale werden in die Zimmer getragen. Im Eingangsfoyer stapeln sich ein paar Kisten mit Büchern. Zwei Pflanzen stehen an der schlichten und noch leeren schwarzen Rezeption... weiter




Im Restaurant Etap im 16. Bezirk werden Flüchtlinge herzlich empfangen und verköstigt. - © Stanislav Jenis

Soziales Engagement

Essen voller Mitgefühl163

  • Gastwirt Mehmet Kocak zahlt jeden Montag rund 100 Asylwerbern ein Abendessen.

Wien. Es ist 16 Uhr im Restaurant Etap in der Neulerchenfelderstraße in Ottakring. Die ersten Gäste der geschlossenen Gesellschaft begrüßen Mehmet Kocak, den Besitzer des Lokals, und seinen Freund Ali Gedik. "Einfach nach hinten gehen", sagt Kocak mit einer Handbewegung. Die Gäste sind Asylwerber... weiter




Ob bei einer Beratungshotline oder in einem anderen Bereich: Jugendliche arbeiten ehrenamtlich. - © fotolia/habrda

Freiwilligenarbeit

Egoistische Jugend?19

  • 40 Prozent der Jugendlichen in Österreich engagieren sich sozial - das liegt weit über dem EU-Durchschnitt von 23 Prozent.

Wien. "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer." Ob dieses Zitat des griechischen Philosophen Sokrates (469-399 v. Chr.) zu dessen Lebzeiten Gültigkeit hatte, sei dahingestellt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung