• 12. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eins werden mit der Kohle: Aus einem Performance-Video, in dem Lala Nomada stillhält wie auf einem Foto. In Frieden ruht. - © Lala Nomada

Galerien

Kunst14

Die Dinger aus einer anderen Welt (cai) Was die da tun, das reimt sich sogar. Sie wandern, sie wandern. Von einem Ort zum andern. Und nirgends ein Auto. Führerschein braucht man also offenbar keinen. In diesem Universum der Fußgänger. Nicht einmal einen Daumen. Hier reist man doch sowieso nicht per Anhalter, sondern per pedes durch die Galaxis... weiter




Nachruf

Über Schlingenweltenwege hinaus5

  • Der bekannte Maler und Grafiker Gunter Damisch ist am Samstag im Alter von 58 Jahren verstorben.

Wien. Von den österreichischen "Neuen Wilden" war Gunter Damisch in den 1980er Jahren der am engsten der Grafik verbundene Künstler. 1992 wurde er erst 34-jährig zum Gastprofessor, 1998 zum Professor für Grafik an die Akademie am Schillerplatz berufen und hat sich seit dem unermüdlich in die Lehre eingebracht... weiter




Todesfall

Maler Gunter Damisch verstorben13

  • Albertina-Direktor: "Großer Verlust für Österreich, für die Kunstwelt"

Wien. Der Maler Gunter Damisch ist am Samstag in Wien gestorben. Der 1958 geborene Künstler zählte zu den "neuen Wilden", war seit 1992 Professor an der Akademie der bildenden Künste in Wien und lebte in Freidegg (Niederösterreich), hieß es auf Homepage des ORF... weiter




Mund auf! Amalgamspritze "13", gschmackig gemalt von Richard Kaplenig. - © Richard Kaplenig

Galerien

Kunst8

Per pedes durch die Galaxis (cai) Er kann gleichzeitig durchs Mikroskop und durchs Teleskop schauen. (Na ja, wofür hat man zwei Augen?) Damit allein, dass er also mirdie Entscheidung überlässt, ob er jetzt ein Gewusel von Einzellern oder von ganzen Planeten gemalt hat... weiter




Gunter Damischs "Der große Katzenfreund" ist ein Widerspiel aus Figürlichem und Abstraktion. - © König

Kunstkritik

Fantasiegarten der Kunst2

Von Paul Klee habe er den romantischen Begriff des Künstlergärtners übernommen, meint Gunter Damisch im Katalog zu seiner großen Retrospektive in der Shedhalle von St. Pölten. Drei Medien führt der Künstler, der seit 1998 Professor an der Akademie in Wien ist, in breit angelegten Zyklen hier vor: Malerei... weiter




Aus der Serie "Unikatdruck" (2011) von G. Damisch. - © Damisch/König

Kunst

Schwebende Welten

Die erste Personale mit drei Variationen von großformatigen Holzschnitten, Farbdrucken und Collagen in der Albertina kommt spät für den "Neuen Wilden" Gunter Damisch, der 1958 in Steyr geboren wurde. Sie zeigt 60 von mehr als 100 Werke einer besonders produktiven Phase seit 2009... weiter





Werbung