• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Spieler des SK Rapid freuen sich über das 1:0. - © APAweb / Hans Punz

Europa-League

Rapid legt Traumstart hin3

  • Die Wiener gewinnen das Auftaktspiel der Gruppe G gegen Spartak Moskau verdient mit 2:0.

Wien. Rapid ist ein Traumstart in die Europa League gelungen. Die Wiener gewannen am Donnerstag den Auftakt der Gruppe G zu Hause gegen Spartak Moskau verdient mit 2:0 (0:0). Ein Eigentor von Artem Timofejew (50.) und ein Treffer von Thomas Murg (68.) entschieden das Duell der beiden Rekordmeister... weiter




Fußball

Rapid will gegen Spartak die Wende herbeiführen

Wien. Rapid startet am Donnerstag (18.55 Uhr/live Dazn) im Rekordmeisterduell mit Spartak Moskau in die Fußball-Europa-League. Die Rollen vor dem Gastspiel der Russen im Allianz Stadion sind verteilt, die Hütteldorfer versuchen als Außenseiter im Auftaktspiel der Gruppe G Punkte zu sammeln... weiter




Bundesliga

Hartes Programm für Rapid nach Derby-Niederlage

Wien. Wiener Derbys im Allianz Stadion zeigen immer wieder dasselbe Muster. Zwischen den Spielern kochen die Emotionen hoch, grün-weiße Fans sorgen des Öfteren für unrühmliche Szenen, und Rapid gewinnt nicht - so geschehen auch am Sonntag beim 1:0-Erfolg der Austria... weiter




Die Austria jubelte über den 118. Derbysieg und den 100. in der Meisterschaft. - © APAweb, Herbert P. Oczeret

Bundesliga

Austria gewann 327. Wiener Derby bei Rapid

  • Rapid im Allianz Stadion gegen den Erzrivalen weiter sieglos.

Wien. Fußball-Rekordmeister Rapid hat das 327. Wiener Fußball-Derby gegen die Austria am Sonntag knapp 0:1 (0:0) verloren. Die Hütteldorfer blieben damit auch im fünften Prestigeduell im Allianz Stadion gegen den Erzrivalen sieglos und verpatzten die Generalprobe vor dem Europa-League-Gruppenstart gegen Spartak Moskau am Donnerstag... weiter




- © M. Hirsch

Europa League

Duell im Zeichen des Bullen

  • Salzburg trifft in Europa-League-Gruppenphase auf RB Leipzig, Rapid fordert wieder Villarreal.

Monaco. (rel/apa) Wie befürchtet ist am Freitag das eingetreten, vor dem manche Beobachter gewarnt hatten. Was passiert, sollten Red Bull Salzburg und RB Leipzig im Europacup in dieselbe Gruppe gelost werden? Wäre das, nachdem die beiden Teams ja mit Red Bull demselben Eigentümer zugerechnet werden, überhaupt rechtlich zulässig... weiter




Mario Sonnleitner traf überraschend in der 62. Minute. Sein Anschlusstreffer war Gold wert. - © APAweb, HANS PUNZ

Europa-League

Späte Erlösung in Bukarest3

  • Rapid verliert in Bukarest 1:2, schießt sich aber doch noch in die Europa-League-Gruppenphase.

Bukarest (rel). Obwohl die Saison noch jung ist, war es für Rapid am Donnerstag so etwas wie ein Spiel des Jahres. Im Play-off-Retourmatch zur Europa League in Bukarest gegen den Steaua-Nachfolger FCSB ging es um den Einzug in die Gruppenphase und damit um ein großes Saisonziel, das einige Millionen Euro bringt... weiter




Mario Sonnleitner traf gegen Steaua Bukarest zum 2:0. Gelingt ihm auch in der Bundesliga ein Coup? - © apa/Punz

Bundesliga

Verleiht Steaua auch Flügel?1

  • Rapid will nach 3:1 im Europacup auch in der Liga siegen, Generalprobe für Salzburg in Altach.

Wien/Graz. Rapid hat sich in dieser Saison praktisch nur im Europacup von seiner Schokoladenseite präsentiert. Das soll sich am Sonntag ändern - im Heimspiel gegen Wacker Innsbruck (17 Uhr) sollen drei Punkte eingefahren werden, um den verkorksten Liga-Saisonstart halbwegs auszubügeln... weiter




 Veton Berisha musste früher vom Feld als seine Kollegen. - © APA - Hans Punz

Fußball

Gute Ausgangslage für Rapid2

  • Schnelle Führung beim 3:1 (2:0) gegen Bukarest.

Wien. "Gogo raus!" Die Sprechchöre der Rapid-Ultras trübten die Stimmung im Fansektor beim Hinspiel im Europa-League-Play-off gegen Steaua Bukarest. Auf dem Spielfeld kämpfte die Mannschaft für ihren Trainer Goran Djuricin. Und so stand es zur Pause 2:0 für Rapid. Neuzugang Christoph Knasmüllner sorgte bereits in der 4... weiter




Steaua-Boss George Becali hatte 2015 mit dem Meistertitel viel zu lachen. Erst kurz zuvor war er aus der Haft entlassen worden. - © afp/Hojda

Europa League

Alte Dame aus Osteuropa

  • Rapids Europa-Legaue-Gegner Steaua Bukarest gilt als schillernd - auch wegen George Becali.

Bukarest. Hinter dem unscheinbaren Kürzel FCSB verbirgt sich einer der schillerndsten Fußball-Klubs Osteuropas. Steaua Bukarest - der Name musste nach einem verlorenen Rechtsstreit abgelegt werden - avancierte Rapids Europa-League-Play-off-Gegner zu Rumäniens Rekordmeister und in den 1980er Jahren sogar zu einer internationalen Top-Adresse... weiter




Djuricin hatte in Pasching an vier Positionen umgestellt, unter anderem fehlte der angeschlagene Kapitän Stefan Schwab. Aber auch Deni Alar, Thomas Murg und Marvin Potzmann blieben auf der Bank. - © APA/EXPA/JFK

Fußball

Rapids Berg- und Talfahrt ging weiter

  • Wiener verloren gegen den LASK, Sturm Graz ging gegen Altach die Luft aus.

Pasching. Für Rapid bleibt die noch junge Saison eine Berg- und Talfahrt. Während der LASK mit dem 2:1-Heimsieg das bittere Europacup-Aus gegen Besiktas optimal verarbeitete, blieb Grün-Weiß drei Tage nach dem 4:0 über Slovan Bratislava in der Europa-League-Quali einiges schuldig... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung