• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Christopher Froome gewann viermal die Tour de France. 2018 wird er das wohl nicht tun. Die Veranstalter wollen nicht, dass der Brite teinimmt. - © AFAweb / AFP, Lionel BONAVENTURE

Tour de France

Startverbot gegen Froome verhängt

  • Wegen eines laufenden Dopingverfahrens soll der vierfache Tour-Gewinner nicht starten dürfen.

Paris. Die Tour de France ist nach zahlreichen Dopingaffären und Streichungen aus den Siegerlisten mehr denn je auf ihren guten Ruf bedacht. So hat der Veranstalter laut einem Bericht der Zeitung "Le Monde" vom Sonntag ein Startverbot gegen den vierfachen Tour-de-France-Gewinner Christopher Froome bei der am Samstag beginnenden 105... weiter




Chris Froome wird beim Giro ab Freitag besonders im Blickpunkt stehen. - © Jaime Reina/afp

Radsport

Im Windschatten ein Verdacht

  • Chris Froome nimmt ab Freitag den Giro in Angriff - sein Antreten wird mit Skepsis aufgenommen.

Jerusalem. Mit einem Einzelzeitfahren in Jerusalem wird am Freitag der Giro d’Italia eingeleitet. Neben dem aus politischen Gründen nicht unumstrittenen Auftakt in Israel liegt auch sportlich ein Schatten auf der 101. Auflage. Dem britischen Radstar Chris Froome droht nach dem Nachweis eines erhöhten Salbutamol-Wertes bei der Vuelta 2017... weiter




Radsport

Düstere Wolken am Radler-Himmel1

  • Das Team Sky gerät wegen Doping-Anschuldigungen zunehmend unter Druck. Chris Froome startet trotzdem beim Tirreno-Adriatico.

London/Rom. (apa/dpa) Der frühere Toursieger Bradley Wiggins und sein ehemaliges Sky-Team stehen nach einem Bericht des britischen Parlaments mehr denn je unter Druck. Wiggins ist nicht mehr aktiv, sein Nachfolger Chris Froome fährt noch - trotz erheblicher Erschütterungen um ihn herum... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Tarnmäntel für die Goldesel1

Kaum ein Tag, an dem man als Sportinteressierter nicht mit Meldungen aus dem Dopingreich behelligt wird: Da wäre einmal die Causa Staatsdoping in Russland, in der das IOC russischen Sportlern unter dem Tarnmantel des Komplettausschlusses untersagt, als "Team Russland" an den Winterspielen 2018 teilzunehmen... weiter




Chris Froome ist einer der erfolgreichsten Radsportler der Gegenwart - und nun dopingverdächtig. - © afp

Radsport

Wenn die Luft wegbleibt5

  • Ein positiver Test auf ein Asthma-Mittel bringt Rad-Ass Chris Froome in Erklärungsnot.

London/Wien. (art) Seine Antritte sind legendär, doch die Dopingvorwürfe ständige Begleiter. Bisher hat sie Ausnahmeradfahrer Chris Froome abgeschüttelt wie seine Gegner, doch nun hat sich der Verdacht, wonach bei seinen Siegen nicht alles nach rechten Dingen zugegangen sein könnte, erhärtet... weiter




Der Himmel ist das Ziel für Sky-Profi Chris Froome. - © Jose Jordan/afp

Radsport

Ausgemergelt in die Geschichtsbücher1

  • Chris Froome kann bei der Rad-WM ein seltenes Kunststück schaffen - davor überrascht er mit offenen Aussagen.

Bergen. (art) "Ich bin mir bewusst, dass die Proportionen lächerlich sind. Ein dünner Oberkörper, massive Oberschenkel. Ich fühle mich ein bisschen lächerlich, wenn ich in den Spiegel schaue" - die Aussage stammt nicht von jemandem, von dem man annehmen würde, wegen Figurproblemen an Komplexen zu leiden... weiter




Tour de France

Entscheidung in den Alpen1

  • Nach einem Ruhetag nehmen die Teilnehmer der Tour de France nun die französischen Alpenpässe in Angriff.

Le Puy-en-Velay. (rel) Es war der letzte und der wichtigste Ruhetag für die Athleten bei dieser Tour de France. Nachdem Bauke Mollema aus den Niederlanden am Sonntag die 15. Etappe zwischen Laissac-Sévérac L’Eglise und Le Puy-en-Velay (197 Kilometer) für sich entschieden hatte... weiter




Bernhard Eisel verteilt Autogramme. - © APA; Reuters, Benoit Tessier

Radsport

Ein Zweikampf, viele Stürze und Kritik bei der Tour

Chambery. Bernhard Eisel hat schon viel erlebt im Radsport, auch bei seiner zwölften Tour de France ist seine Wahl die Qual, drei Wochen durch Frankreich zu fahren. Doch einen Tag wie den Sonntag möchte der 36-jährige Edelhelfer aus dem Team Dimension Data nicht so bald wieder erleben... weiter




Radsport

Große Schleife ohne große Berge2

  • Am Samstag beginnt die Tour de France in Düsseldorf - Chris Froome peilt vierten Gesamtsieg an.

Düsseldorf. (may) Zumindest bleibt Chris Froome heuer ein Desaster wie im Vorjahr auf dem Mont Ventoux erspart: Als er sein nach einen Sturz nicht mehr fahrtüchtiges Velo wegbugsierte und kurzerhand beschloss, statt die Pedale unter die Beine ebendiese unter die Arme zu nehmen und also losrannte... weiter




Mann sieht Rot. Nairo Quintana eroberte am Montag neuerlich das rote Trikot des Vuelta-Führenden. Doch dahinter lauern Chris Froome und Alberto Contador. - © afp/Reina

Radsport

Hin und her2

  • Die Vuelta a España liefert bis dato packende Rad-Duelle - und die Top-Favoriten sind alle noch im Rennen.

Madrid. (may) Bereits sieben Mal hat das rote Trikot des Führenden den Besitzer gewechselt - und das nach gerade einmal zehn Etappen. Wenn es bei der Vuelta a España in dieser Tonart weitergeht, dann könnte die 71. Auflage der Spanien-Rundfahrt am 11.September am Zielort Madrid als eine der spannendsten in die Geschichte eingehen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung