• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Erich Bramhas ist Architekt, Stadtplaner und Raumplaner. Gemeinsam mit seinem Kollegen Bernd Stanzel hat er das Konzept der Friedensoasen entwickelt. - © privat

Gastkommentar

Friedensoasen statt Massenlager2

  • Migranten könnten die Ränder der Wüsten kolonisieren.

Migrationsströme nach Europa können nicht endgültig abgedreht werden, denn sie werden vom Wohlstandsgefälle ausgelöst und sind eine Begleiterscheinung der Globalisierung. Doch die Kraft arbeitswilliger Menschen ist wertvoll und kann genützt werden. Wir würden überschwemmt werden... weiter




Asyl oder nicht? Für homosexuelle Geflüchtete ist dies oft eine Frage von Leben oder Tod. - © apa/Gindl

Asyl

Heikle Fragen18

  • Die Verfolgung wegen der sexuellen Orientierung ist ein Fluchtgrund. Für die Behörden ist diese schwer zu ermitteln.

Wien. (sir) Mit zwei Entscheidungen hat es das österreichische Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) in internationale Medien gebracht. Im ersten Fall wurde einem Flüchtling kein Glauben geschenkt, schwul zu sein, unter anderem da weder "Gang, Gehabe oder Bekleidung" auf eine Homosexualität gedeutet hätten... weiter




- © apa/Helmut Fohringer

Leserbriefe

Leserforum3

Zwei gleichzeitig laufende Untersuchungsausschüsse Der dritte Eurofighter-U-Ausschuss soll neue Erkenntnisse bringen, und man braucht kein Prophet zu sein, um vorherzusagen, dass der Spruch "außer Spesen nichts gewesen" sich wieder bewahrheiten wird. Die bisherigen Untersuchungen haben schon weit mehr als zwei Millionen Euro gekostet... weiter




Doskozil, Kern und Kaiser (v. l. n. r.) präsentieren heute das SPÖ-Migrationspapier. - © apa/H. Punz

SPÖ-Migrationspapier

SPÖ für Abschiebungen, wenn Recht und Werte verletzt werden36

  • Im neuen Migrationspapier werden mehr Rückführabkommen verlangt.

Wien. (ett) Allein die offizielle Geheimhaltung bis zur Präsentation heute, Donnerstag, um 14 Uhr ist ein Indiz, wie brisant das Thema Migration und damit der Zustrom von Ausländern nach Österreich in der SPÖ ist. Mit SPÖ-Chef Christian Kern werden Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser und Burgenlands SPÖ-Vizelandeshauptmann... weiter




Migrationspapier

SPÖ-Konzept für Asylanträge an EU-Außengrenzen9

Wien. (ett) Das SPÖ-Migrationspapier, das diesen Donnerstag den Parteigremien vorgelegt wird, ist fertig. Darin wird nach Informationen der "Wiener Zeitung" festgelegt: Langfristig sollen Asylanträge nur mehr in oder nahe der Krisengebiete gestellt werden... weiter




- © dpa-Zentralbild/Britta PedersenPorträt

LGBTIQ

"Ich werde niemals zulassen, dass du als Schwuler lebst"185

  • Da ihm sein Bruder mit Mord drohte, suchte Sami vor einem Jahr um Asyl an.

Wien. Bis vor wenigen Jahren führte Sami (Name von der Redaktion geändert, Anm.) ein Doppelleben. Als ihn seine Familie fragte, warum er keine Freundin habe, log er, ihm fehle die Zeit. Dabei hatte er immer wieder Liebesbeziehungen mit Männern, im Geheimen. "Es war ein Leben in ständiger Angst", erzählt Sami heute... weiter




Leserbriefe

Leserforum2

Zur Kolumne von Isolde Charim, 1. September Die Gewalt in Chemnitz und die Lehren der Geschichte Am meisten betroffen gemacht hat mich das Bild mit dem ermordeten Daniel H. Weil es einen großen Krieg auslösen könnte. Nicht die Aufmärsche der verfeindeten Gruppen und die fragwürdigen Polizeiaktivitäten, nein, dieser Eine... weiter




Gastkommentar

Asyl vom Roboter58

  • Wie mittels Internet und künstlicher Intelligenz künftig viel besser entschieden werden könnte, wer in die EU kommen darf - und wer nicht.

Kanzler Sebastian Kurz hat jüngst dafür plädiert, Schiffe mit Migranten aus Afrika grundsätzlich nicht mehr an EU-Küsten anlegen zu lassen und gen Süden zurückzuschicken. Eine vernünftige Forderung, die wohl früher oder später auch (endlich) realisiert werden wird, so wie sich die politischen Gewichte in Europa derzeit verschieben... weiter




Ein Flüchtling an Bord der "Diciotti". - © APAweb / AP, Orietta Scardino

Asyl

Amnesty: "Italiens Regierung terrorisiert die Öffentlichkeit"

  • "Man darf sich nicht wundern, wenn die Menschen dann mit Abwehr auf Migranten reagieren", so der Generalsekretär von Amnesty International.

Rom. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft der italienischen Regierung vor, die Öffentlichkeit mit dem Schreckgespenst einer ungeregelten Migration zu "terrorisieren". Die Regierung setze auf diskriminierende Slogans, die Angst in den Menschen auslösen würde... weiter




Bei Personen mit negativem Asylbescheid werde man prüfen, "ob der eine oder andere die Lehre fertig machen kann, bevor er das Land verlässt", so Kickl. - © APAweb / Barbara Gindl

Asyl

Kickl will Möglichkeiten für Lehrabschluss prüfen2

  • Regierung will Lehrlingsausbildungen für Asylwerber abschaffen.

Wien. Als "unglücklichen Erlass, der aufgehoben wird", bezeichnete Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) die Entscheidung der Regierung die Möglichkeit von Lehrlingsausbildungen für Asylwerber bis 25 Jahren wieder abzuschaffen. Man werde bei Personen mit negativem Asylbescheid prüfen, "ob es die Möglichkeit gibt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung