• 20. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Asyl oder nicht? Für homosexuelle Geflüchtete ist dies oft eine Frage von Leben oder Tod. - © apa/Gindl

Asyl

Heikle Fragen17

  • Die Verfolgung wegen der sexuellen Orientierung ist ein Fluchtgrund. Für die Behörden ist diese schwer zu ermitteln.

Wien. (sir) Mit zwei Entscheidungen hat es das österreichische Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) in internationale Medien gebracht. Im ersten Fall wurde einem Flüchtling kein Glauben geschenkt, schwul zu sein, unter anderem da weder "Gang, Gehabe oder Bekleidung" auf eine Homosexualität gedeutet hätten... weiter




Doskozil, Kern und Kaiser (v. l. n. r.) präsentieren heute das SPÖ-Migrationspapier. - © apa/H. Punz

SPÖ-Migrationspapier

SPÖ für Abschiebungen, wenn Recht und Werte verletzt werden35

  • Im neuen Migrationspapier werden mehr Rückführabkommen verlangt.

Wien. (ett) Allein die offizielle Geheimhaltung bis zur Präsentation heute, Donnerstag, um 14 Uhr ist ein Indiz, wie brisant das Thema Migration und damit der Zustrom von Ausländern nach Österreich in der SPÖ ist. Mit SPÖ-Chef Christian Kern werden Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser und Burgenlands SPÖ-Vizelandeshauptmann... weiter




Migrationspapier

SPÖ-Konzept für Asylanträge an EU-Außengrenzen9

Wien. (ett) Das SPÖ-Migrationspapier, das diesen Donnerstag den Parteigremien vorgelegt wird, ist fertig. Darin wird nach Informationen der "Wiener Zeitung" festgelegt: Langfristig sollen Asylanträge nur mehr in oder nahe der Krisengebiete gestellt werden... weiter




- © dpa-Zentralbild/Britta PedersenPorträt

LGBTIQ

"Ich werde niemals zulassen, dass du als Schwuler lebst"161

  • Da ihm sein Bruder mit Mord drohte, suchte Sami vor einem Jahr um Asyl an.

Wien. Bis vor wenigen Jahren führte Sami (Name von der Redaktion geändert, Anm.) ein Doppelleben. Als ihn seine Familie fragte, warum er keine Freundin habe, log er, ihm fehle die Zeit. Dabei hatte er immer wieder Liebesbeziehungen mit Männern, im Geheimen. "Es war ein Leben in ständiger Angst", erzählt Sami heute... weiter




Ein Flüchtling an Bord der "Diciotti". - © APAweb / AP, Orietta Scardino

Asyl

Amnesty: "Italiens Regierung terrorisiert die Öffentlichkeit"

  • "Man darf sich nicht wundern, wenn die Menschen dann mit Abwehr auf Migranten reagieren", so der Generalsekretär von Amnesty International.

Rom. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft der italienischen Regierung vor, die Öffentlichkeit mit dem Schreckgespenst einer ungeregelten Migration zu "terrorisieren". Die Regierung setze auf diskriminierende Slogans, die Angst in den Menschen auslösen würde... weiter




Bei Personen mit negativem Asylbescheid werde man prüfen, "ob der eine oder andere die Lehre fertig machen kann, bevor er das Land verlässt", so Kickl. - © APAweb / Barbara Gindl

Asyl

Kickl will Möglichkeiten für Lehrabschluss prüfen2

  • Regierung will Lehrlingsausbildungen für Asylwerber abschaffen.

Wien. Als "unglücklichen Erlass, der aufgehoben wird", bezeichnete Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) die Entscheidung der Regierung die Möglichkeit von Lehrlingsausbildungen für Asylwerber bis 25 Jahren wieder abzuschaffen. Man werde bei Personen mit negativem Asylbescheid prüfen, "ob es die Möglichkeit gibt... weiter




Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und -Moderatorin Nadja Bernhard vor Beginn der ORF-Sommergespräche in Rossatz in Niederösterreich. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Aus für Lehre für Asylwerber

Strache verteidigt den Plan der Regierung11

  • FPÖ-Chef: "Es darf kein Hintertürl bei abschlägigem Asyl-Bescheid geben."

Wien/Saint Paul. Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) hat im ORF-"Sommergespräch" am Montagabend die Entscheidung der Regierung verteidigt, Asylwerber künftig nicht mehr zur Lehre zuzulassen. Darüber hinaus lobte er die Regierungszusammenarbeit in höchsten Tönen und kündigte erneut die Rückkehr von Udo Landbauer in die Politik an... weiter




Young repairman fixing and repairing microwave oven - © Adobe Stock/Elnur Amikishiyev

Asyl

Wie bekommt Österreich Fachkräfte?20

  • Aus für Lehre für Asylwerber: Regierung will sich auf arbeitslose Asylberechtigte konzentrieren. Das sorgt für Kritik.

Wien. Schon seit Monaten wird kampagnisiert, mehr als 700 Unternehmen und rund 57.000 Privatpersonen haben die Initiative "Ausbilden statt abschieben" des oberösterreichischen Landesrats Rudi Anschober (Grüne) bereits unterschrieben - nun aber versucht die Regierung offenbar einen Schlussstrich unter die Debatte zu ziehen... weiter




Junge Asylwerber unter 25 dürfen derzeit eine Lehre in einem Mangelberuf machen. Das will die Regierung nun verbieten. - © APAweb / dpa, Andreas Arnold

Integration

Kritik nach Ende von Lehre für Asylsuchende8

  • Für SPÖ-Chef Kern sind die Regierungspläne "bösartig", die Caritas sieht "völlige Fehlentscheidung".
  • Wirtschaftsministerin Schramböck will derzeit Betroffene die Lehre abschließen lassen.

Wien. Empört reagiert die SPÖ auf die Pläne von Türkis-Blau, den Zugang zur Lehre für Asylwerber wieder abzuschaffen. "Asylwerbern eine Lehre in gesuchten Berufen zu verunmöglichen und gleichzeitig über die Regionalisierung der Mangelberufsliste vermehrt Arbeitskräfte aus Drittstaaten zu holen, ist so unsinnig wie bösartig... weiter




Flüchtlinge

Italien droht EU im Asylstreit

  • Vizepremier Di Maio: Einigung bei Flüchtlingsverteilung oder Beitragszahlungsstopp.

Rom/Brüssel. Italien hat der EU mit einem Zahlungsstopp gedroht, sollte es keine rasche Einigung auf eine Übernahme der Flüchtlinge auf dem italienischen Schiff "Diciotti" durch die EU-Partner geben. "Wenn morgen beim Treffen der Europäischen Kommission nichts zur Verteilung der Migranten von der ‚Diciotti‘ herauskommt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung