• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wahlplakat mit Al-Sisi. - © APAweb/AFP, DESOUKI

Ägypten

Präsident Al-Sisi klar wiedergewählt

  • 97,08 Prozent der gültigen Stimmen entfielen nach Angaben der staatlichen Wahlbehörde auf Al-Sisi.

Kairo. Ägyptens autoritäres Staatsoberhaupt Abdel Fattah al-Sisi ist bei der gelenkten Präsidentenwahl in dem nordafrikanischen Land mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt worden. 97,08 Prozent der gültigen Stimmen entfielen nach Angaben der staatlichen Wahlbehörde auf Al-Sisi. Herausforderer Mussa Mustafa kam demnach auf 2,92 Prozent der Stimmen... weiter




Ein junges ägyptisches Mädchen in der für die Pyramiden und die Sphinx berühmten Vorstadt Gizeh hält ein Wahlposter mit dem Bild des wiedergewählten Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi. - © afp/Fethi Belaid

Ägypten

Chronik eines angekündigten Wahlsiegs2

  • Wenig überraschender Erdrutschsieg von Abdel Fattah al-Sisi gegen Moussa Mustafa Moussa. 90 Prozent stimmten für Sisi.

Kairo. Der Ataba-Platz im Herzen von Kairo ist der wohl derzeit pulsierendste Platz der ägyptischen Hauptstadt. Von hier ging 1952 der Aufstand der Bewegung Freier Offiziere unter der Führung Gamal Abdel Nassers aus. Was die Ägypter danach Revolution nannten, war eigentlich ein Militärputsch, so wie auch die Revolte am Tahrir-Platz 2011... weiter




Etwa 60 Millionen Ägypter sind bis Mittwoch zur Wahl eines neuen Staatschefs im bevölkerungsreichsten Land der arabischen Welt aufgerufen. Amtsinhaber Abdel Fattah al-Sisi wird die Wahl gewinnen. - © APAweb / AFP

Präsidentenwahlen

In Ägypten wird gewählt

  • Die drei Tage dauernde Wahl wird Amtsinhaber Abdel Fattah al-Sisi mit hoher Wahrscheinlichkeit gewinnen.

Kairo. Unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen hat am Montag die Präsidentenwahl in Ägypten begonnen. Etwa 60 Millionen Ägypter sind bis Mittwoch zur Wahl eines neuen Staatschefs im bevölkerungsreichsten Land der arabischen Welt aufgerufen. Zur Wahl stehen der autoritäre und von der mächtigen Armee unterstützte Amtsinhaber Abdel Fattah al-Sisi sowie... weiter




Gegen die Führung unter Al-Sisi regt sich immer mehr Protest. - © Reuters/Amr Abdallah Dalsh

Gastkommentar

Al-Sisi und der Terror9

  • Gastkommentar: Ägyptens Militärführung will die Stabilität in ihrem Sinne wahren - mit allen Mitteln.

Ob die jüngste Messerattacke mit zwei deutschen Todesopfern im ägyptischen Badeort Hurghada etwas mit dem "Islamischen Staat" (IS) zu tun hatte, ist noch unklar. Zu zahlreichen anderen Anschlägen der vergangenen sechs Monate hat sich die Terrormiliz bekannt. Ägypten hat ein Problem mit dem Terror... weiter




Bundeskanzler Kern mit dem ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi. - © Thomas Seifert (Wiener Zeitung)

Staatsbesuch

Kern hofft auf Flüchtlingsdeal mit Ägypten6

  • Notwendig sind "Plätze mit einer entsprechenden Infrastruktur".

Bundeskanzler Christian Kern hofft weiterhin auf einen Flüchtlingsdeal mit Ägypten ähnlich jenem, den die EU mit der Türkei abgeschlossen hat. Zwar sei dieser nicht "eins zu eins" übertragbar, aber es müsse versucht werden, schrittweise voranzukommen, sagte Kern am Mittwoch in Kairo bei seinem Besuch in dem nordostafrikanischen Land... weiter




Kanzler Kern (l.) und Ägyptens Präsident Al-Sisi (r.) im Rahmen des UN-Flüchtlingsgipfels in New York. - © apa/BKA/Andy Wenzel

Christian Kern

Fokus Terror, Flüchtlinge und Wirtschaft

  • Bundeskanzler Christian Kern trifft in Kairo Präsident Abdel Fattah al-Sisi und besucht die Vereinigten Arabischen Emirate.

Wien/Kairo/Abu Dhabi. Bundeskanzler Christian Kern besucht am Mittwoch und Donnerstag Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). In Kairo wird er Präsident Abdel Fattah al-Sisi und Regierungschef Sherif Ismail treffen, in Abu Dhabi Kronprinz Mohammad bin Zayed Al-Nahyan... weiter




Bassem Youssef mischte sich gern unter das ägyptische Volk. - © Tickling Giants.com

Arabischer Frühling

Lachen ist gefährlich7

  • Bassem Youssef kämpft gegen politische Unterdrückung nicht mit Fäusten, sondern mit bissigem Witz.

Veränderung, Freiheit, Gleichheit. Ägypten, 25. Jänner 2011: Demonstranten wenden sich gegen das Regime. Tausende Menschen sterben. Der mittlerweile in Vergessenheit geratene Arabische Frühling nimmt seinen Lauf. Aufgeweckt durch die Anti-Mubarak-Revolution betritt ein Arzt die Bühne, wechselt sogleich den Beruf und wird zum Comedystar... weiter




Ägypten

IS droht mit weiterer Gewalt gegen "Ungläubige"10

  • Nach zwei Anschlägen auf Kirchen mit dutzenden Toten. Drei Monate Ausnahmezustand in Ägypten.

Kairo/Tanta/Alexandria. Nach den Anschlägen auf zwei koptische Kirchen mit dutzenden Toten hat der ägyptische Staatschef Abdel Fattah al-Sisi den Ausnahmezustand verhängt. Dieser gelte für drei Monate, sagte der Präsident am Sonntagabend in seinem Amtssitz in der Hauptstadt Kairo... weiter




Alexander U. Mathé

Ägytpen

Floh im Pelz ägyptischer Präsidenten8

  • Ein Anwalt kämpft seit Jahren erfolgreich gegen Korruption und für Arbeiterrechte im Land am Nil.

Khaled Ali ist der Held des kleinen Mannes und der Albtraum von Regenten. Selbst als Spross einer bescheidenen Familie im ländlichen Ägypten zur Welt gekommen, schaffte er es dennoch, Jus zu studieren und Anwalt zu werden. Seither hilft er Arbeitern und Menschen, die normalerweise hilflos sind, ihr Recht gegen den Staat durchzusetzen... weiter




USA

Der Chef kümmert sich nun um die Außenpolitik1

  • Trump trifft Ägyptens und Chinas Staatschefs.
  • Es geht ihm dabei um wichtige US-Interessen.

Washington. (klh/apa/reu) Den Worten sind die ersten Taten gefolgt: Nachdem Donald Trump bei seiner Antrittsrede klargemacht hatte, dass er viele Ausgaben der USA im Ausland für unnötig hält, fließen vielerorts nicht mehr die Gelder wie früher. Betroffen ist etwa ein Fonds der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB)... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung