• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Chile

Verfahrenslawine gegen katholische Priester6

  • Die Zahl der des Kindesmissbrauchs Verdächtigen steigt ständig.

Die Zahl der Ermittlungsverfahren Chile wegen sexuellen Missbrauchs gegen Mitarbeiter der katholischen Kirche in hat sich binnen weniger Wochen verdreifacht. Wie die Generalstaatsanwaltschaft mitteilte, stieg die Zahl von 38 im Juli bis Ende August auf 119. Ermittelt wird demnach aktuell gegen 167 Verdächtige... weiter




Chile

Bombendrohungen zwangen neun Flugzeuge zur Landung2

  • Anonyme Anrufer lieferten offenbar falsche Informationen.

Santiago de Chile. In Südamerika haben am Donnerstag insgesamt neun Passagierflugzeuge nach Bombendrohungen außerplanmäßig landen müssen. Die entsprechenden Drohungen seien bei der chilenischen Luftfahrtbehörde DGAC und bei der Fluggesellschaft Latam eingegangen, sagte DGAC-Direktor Victor Villalobos Collao... weiter




Martina Farmbauer arbeitet als Journalistin, Reporterin und Autorin von Rio de Janeiro aus für verschiedene deutschsprachige Zeitungen zwischen Wien, Berlin und Zürich. Alle Beiträge dieserRubrik unter:www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Der Geist Pinochets schwebt über Chile4

  • Die Hoffnungen, die in die zweite Amtszeit von Präsident Sebastián Piñera gesetzt wurden, haben sich bisher nicht erfüllt.

Fast 45 Jahre sind seit dem Staatsstreich in Chile im September 1973 vergangen. 17 Jahre war der Diktator Augusto Pinochet an der Macht. 3000 Menschen sind in dieser Zeit "verschwunden", was eine Umschreibung dafür ist, dass sie ermordet, aber ihre Leichen nicht gefunden wurden... weiter




Punta Arenas an der Magellanstraße: einst internationaler Umschlagplatz für Waren und Menschen. - © Andreas Faessler/Wikimedia - Creative Commons

Chile

Ringstraßenpalais am Ende der Welt10

  • Die Stadt Punta Arenas im äußersten Süden von Chile erlebte ihre eigene Belle Époque. Der Panamakanal setzte der Blütezeit ein jähes Ende.

Die Stadt Punta Arenas kann nicht gerade als vorrangiges touristisches Ziel gelten. Im Ringen um die südlichste Stadt der Welt ist sie dem argentinischen Ushuaia nur knapp unterlegen, und das Klima hier ist feuchtkalt - das ganze Jahr über. Trotz dieser doch etwas ernüchternden Aspekte stellt man fest, dass man sich hier, in der Nähe des Südpols... weiter




"Der Papst soll über jeden von uns entscheiden", sagte Bischofssprecher Fernando Ramos (r.). - © ap

Kirche

Chiles Bischöfe bieten kollektiv ihren Rücktritt an8

  • Nach neuen Enthüllungen im Missbrauchsskandal hatte der Papst Konsequenzen angedroht.

Vatikanstadt. 34 chilenische Bischöfe waren nach Rom gereist, um mit dem Papst über den Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche in ihrer Heimat zu sprechen - alle haben danach am Freitag ihren Rücktritt eingereicht. Diesem noch nie da gewesenen Schritt war ein vertrauliches Dokument von Papst Franziskus vorausgegangen... weiter




Mitglieder der chilenischen Bischofskonferenz Luis Fernando Ramos Perez (r.) and Juan Ignacio Gonzalez geben eine Pressekonferenz anlässlich des Missbrauchsskandals. - © APAweb / AFP, Vincenzo PINTO

Missbrauch

Alle chilenischen Bischöfe reichten Rücktritt ein2

  • Die Entscheidung fiel nach Gesprächen mit Papst Franziskus im Vatikan.

Vatikanstadt/Santiago de Chile. Angesichts des Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche in Chile haben 34 Bischöfe des Landes am Freitag ihren Rücktritt eingereicht. Alle Bischöfe, die zu Gesprächen mit dem Papst nach Rom gereist waren, hätten ihren Rückzug vom Amt erklärt und den Papst gebeten, über jeden von ihnen zu entscheiden... weiter




Paläontologie

Es ist ein Erdling3

  • Forscher lösten das Rätsel um eine Mini-Mumie aus Chile.

Santiago de Chile. Die Herkunft der geheimnisvollen Mini-Mumie aus Chile, die manche als Überreste eines Außerirdischen ansahen, ist nun enträtselt. Fünf Jahre intensive DNA-Forschung zeigen: Das winzige, nur 15 Zentimeter lange mumifizierte Skelett mit dem bizarr langgezogenen Schädel und den übergroßen Augenhöhlen ist eindeutig das eines... weiter




Der 68-jährige Unternehmer und Milliardär, der für einen betont wirtschaftsfreundlichen Kurs steht, war bereits zwischen 2010 und 2014 Präsident. - © APAweb/REUTERS, Ivan Alvarado

Chile

Sebastian Pinera zum zweiten Mal als chilenischer Präsident vereidigt

  • Konservativer Unternehmer war bereits von 2010 bis 2014 im Amt.

Valparaíso/Santiago de Chile. Der konservative chilenische Politiker Sebastian Pinera hat am Sonntag sein zweites Mandat als Staatschef des südamerikanischen Landes angetreten. Die Präsidentenschärpe überreichte ihm der Senatsvorsitzende von der Sozialistischen Partei (PS), Carlos Montes... weiter




Thilo Kruse studiert Politikwissenschaften in Bremen. Derzeit ist er als Praktikant in der Genossenschaftlichen Endogenen Mapuche Bank Küme Mogen (Cooperativa de Ahorro y Crédito Endogena Mapuche Küme Mogen) in Temuco (Chile) tätig. - © privat

Gastkommentar

Das Land der Brennenden Kirchen?4

  • Zur Berichterstattung über die Mapuche in Chile.

Chile, das "Land der brennenden Kirchen", heißt es im Artikel von Tobias Käufer zu dem Konflikt zwischen den Mapuche und dem chilenischen Staat. Die Mapuche seien "kampferprobte und vor allem ausdauerstarke Verfechter ihrer Rechte". "Radikale Mapuche" hätten in den vergangenen zwei Jahren neben "rund zwei Dutzend Kirchen" auch "Firmenbesitz"... weiter




Indigene in Puerto Maldonaldo, einer Stadt, die als Startpunkt in den südlichen Teil des Amazonas-Regenwaldes dient, erwarten singend und klatschend die Ankunft von Papst Franziskus. - © ap/Rodrigo Abd

Papst

Der Schatten reist mit2

  • Papst Franziskus landete in Peru. Er besucht indigene Gemeinden und den Regenwald, Kernstück seiner Enzyklika. Doch die Missbrauchsfälle machen nicht an der chilenischen Grenze Halt.

Lima. (wak) Es ist der erste Besuch eines Papstes seit 30 Jahren. So lange mussten die Gläubigen Perus warten, dass wieder ein Kirchenoberhaupt sie in Südamerika besuchen kommt. Und dabei gilt Peru als Bastion des Katholizismus. Von den rund 32 Millionen Einwohnern sind offiziell 90 Prozent katholisch... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung