• 12. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Von den 202 entdeckten Massengräbern wurden laut dem UN-Bericht erst 28 ausgegraben und mehr als 1250 Leichen darin exhumiert. - © APAweb, afp, Safin Hamed

Irak

Massengräber mit bis zu 12.000 IS-Opfern entdeckt8

  • Laut UNO-Angaben könnten die Gräber zur Aufarbeitung von IS-Verbrechen beitragen.

Bagdad/Mosul. In den früheren Gebieten der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Irak sind nach UN-Angaben mehr als 200 Massengräber mit den Leichen von bis zu 12.000 Opfern der Extremistengruppe entdeckt worden. Die UN-Mission im Irak (UNAMI) rief Bagdad am Dienstag auf, die Stätten vollständig auszuheben... weiter




Die Protestbewegung im Irak gewinnt an Bedeutung. Junge Menschen fordern bessere Lebensbedingungen, Reformen und einen effektiven Kampf gegen Korruption. - © APAweb, afp, Ahmad Al-Rubaye

Neues Buch

Schlüsselland Irak7

  • "Mörderische Freiheit. Leben zwischen Himmel und Hölle im Irak" heißt das neue Buch, das Nahost-Expertin und "Wiener Zeitung"-Korrespondentin Birgit Svensson verfasst hat. Hier exklusiv ein Vorabdruck.

Bagdad. Irak ist das Schlüsselland für die Entwicklung des Nahen und Mittleren Ostens. Irak ist das Schicksal für die Region: Nahe Vergangenheit und Zukunft liegen hier eng beieinander. Doch das Schicksal ist dieses Mal nicht die Verbreitung einer Hochkultur wie zu Zeiten Mesopotamiens, sondern eines weltumspannenden Terrors... weiter




Barham Saleh wurde am Dienstagabend mit 219 Stimmen zum neuen irakischen Präsidenten gewählt. - © APAweb/ REUTERS, Ako Rasheed

Staatsoberhaupt

Irak wählte nach langer Zitterpartie Präsidenten1

  • Kurdischer Politiker Saleh setzte sich durch. Der Präsident im Irak hat vor allem repräsentative Aufgaben und wenig politischen Einfluss.

Bagdad. Der gemäßigte kurdische Politiker Barham Saleh ist Iraks neuer Präsident. Das Parlament in Bagdad wählte den 58-Jährigen nach mehreren Anläufen kurz vor Ablauf der Verfassungsfrist am Dienstag mit 219 zu 22 Stimmen zum Staatschef. Dies teilte das Parlament am späten Abend mit... weiter




Verletzte und tote Soldaten nach dem Attentat auf die Militärparade. - © APAweb / AFP (ISNA), Alireza Mohammadi

Iran

Tote bei Angriff auf Militärparade7

  • Bewaffnete Attentäter schossen in die Zuschauermenge, auch Zivilisten wurden getroffen.

Teheran. Mindestens 29 Menschen sind am Samstag nach einer neuen Opferbilanz bei einem Angriff auf eine Militärparade im Iran getötet worden. Das iranische Staatsfernsehen sprach von einer "terroristischen Attacke" in der südwestlichen Stadt Ahvaz, die zudem 57 Verwundete hinterlassen habe... weiter




Demonstranten verbrennen eine iranische Fahne, nachdem sie das Konsulat des Nachbarlandes gestürmt haben. - © ap/Nabil al-Jurani

Irak

Basra brennt - Aufstand der Jungen im Irak8

  • Seit Monaten toben im Süden des Irak heftige Demonstrationen gegen die politische Elite des Landes.

Basra. Emad kann sich nur jeden zweiten Tag waschen. Dann gießt er eine Flasche Trinkwasser über seinen Körper und benutzt etwas Shampoo, um die roten Flecken auf Brust und Armen einzureiben. Zehn bis 15 Dollar gibt seine Familie täglich für Wasserflaschen aus. Wer das nicht macht, bekommt Diarrhö, Allergien und Hautabszesse... weiter




Irak

Iranisches Konsulat ging in Flammen auf

  • Proteste in Basra richteten sich gegen Diplomaten des Nachbarlandes.

Demonstranten haben in der irakischen Stadt Basra das iranische Konsulat angegriffen und in Brand gesetzt. Irakische Sicherheitskräfte gaben Schüsse ab, um die Proteste am Freitag aufzulösen. Kurz vor neun Uhr abends Ortszeit verhängten die Behörden, schließlich eine Ausgangssperre... weiter




Das irakische Parlament trat zu seiner ersten Sitzung nach den Wahlen zusammen. - © reuters

Parlament

Diadochenkämpfe in Bagdad

  • Mit der konstituierenden Sitzung des neugewählten Parlaments beginnt nun offiziell die Regierungsbildung im Irak.

Bagdad. Die Iraker kämpfen wieder. Dieses Mal um die Bildung einer neuen Regierung. Dass die Kämpfe jetzt weniger blutig sind als die gegen die Terrormiliz Daesh, davor gegen Al-Kaida, gegen die Amerikaner und Saddam Hussein, ist für manche ein Trost, wenn auch nur ein kleiner... weiter




Mehr als drei Monate nach der Parlamentswahl im Irak zeichnet sich eine neue Regierung für das Krisenland ab.  - © APAweb / AFP, Sabah Arar

Irak

In Bagdad zeichnet sich eine neue Regierung ab2

  • Der vom Westen unterstützte Regierungschef Abadi könnte seinen Posten behalten.

Bagdad. Mehr als drei Monate nach der Parlamentswahl zeichnet sich eine neue Regierung für das Krisenland Irak ab. Der Wahlsieger - der schiitische Geistliche Muktada al-Sadr - und Ministerpräsident Haidar al-Abadi hätten sich mit anderen Listen zum größten Block im Parlament zusammengeschlossen... weiter




Marina Jaber hat die Fahrrad-Aktion initiiert. Ihr Vater redet seither kein Wort mehr mit ihr. - © Svensson

Irak

Radeln für den Umbruch8

  • Iraks Jugend begehrt auf: Seit Wochen toben erbitterte Proteste gegen das politische Establishment.

Bagdad. Sie ist kess, selbstbewusst und hat keine Angst vor Tabus. Marinas Fahrrad ist knallrot lackiert und fällt sofort auf. Was als Kunstperformance begann, ist mittlerweile zur Kampagne geworden. Zunächst radelte sie alleine durch Bagdad, gefolgt von einer Kamera. Nun hat die Aktion Nachahmerinnen gefunden... weiter




Wandmalerei an der ehemaligen US-Botschaft in Teheran. - © afp/Kentare

Iran

Einmarschieren geht nicht17

  • Interventionismus war stets ein wichtiges Mittel der US-Außenpolitik. Die Methoden haben sich aber geändert.

Washington/Wien. "Es ist möglich, einen Menschen mit bloßen Händen zu töten, aber nur wenige sind geschickt genug, es zufriedenstellend auszuführen." Solche Ratschläge finden sich in dem 19 Seiten umfassenden CIA-Leitfaden über wirkungsvolle Attentate, den die Behörde selbst 1997 veröffentlicht hatte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung