• 18. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Serbe Aleksandar Kolarov freut sich über den Sieg.  - © APAweb / Reuters, David Gray

Fußball-WM

Serbien startete mit 1:0-"Pflichtsieg"

  • Nach dem 1:0-Sieg über Costa Rica warten die Schweiz und Brasilien.

Samara. Serbien ist mit einem 1:0-(0:0)-Erfolg über Costa Rica in die Fußball-WM von Russland gestartet. Ein schönes Freistoßtor von Aleksandar Kolarov (56.) brachte dem Gewinner von Österreichs Qualigruppe am Sonntag den "Pflichtsieg" in einer mäßigen Partie... weiter




Serbien

IWF hilft und berät1

  • Serbien muss die öffentlichen Ausgabenin den Griff bekommen.

Serbien hat mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) ein neues dreijähriges Abkommen vereinbart, das eine beratende IWF-Hilfe vorsieht, allerdings keinen Kredit enthält. Anfang des Jahres war mit Erfolg ein dreijähriges IWF-Kreditabkommen abgeschlossen worden... weiter




Karadzic und seine Anwälte hatten 50 Einwände gegendas erstinstanzliche Urteil erhoben. - © APAweb, ap, Yves Herman

Srebrenica-Massaker

Karadzic weist Schuld von sich3

  • Erste Instanz verurteilte Ex-Serbenführer zu 40 Jahren Haft. Anwälte sehen "keinen fairen Prozess".

Den Haag. Im Berufungsprozess zum Völkermord von Srebrenica hat der Angeklagte Radovan Karadzic (72) alle Vorwürfe als haltlos zurückgewiesen. "Das sind unglaubliche Anschuldigungen ohne jegliche Grundlage", sagte der frühere Serbenführer in seinem Schlusswort vor dem UNO-Gericht am Dienstag in Den Haag... weiter




Srebenica

Karadzic fordert Aufhebung seines Schuldspruches

Den Haag. Im Berufungsprozess zum Völkermord von Srebrenica, hat die Verteidigung die Aufhebung des Schuldspruchs für den Angeklagten Radovan Karadzic gefordert. Der ehemalige Serbenführer habe keinen fairen Prozess erhalten, erklärte sein Anwalt Peter Robinson am Montag vor dem UNO-Tribunal... weiter




Kriegsverbrechen

UNO-Tribunal hob Freispruch für Vojislav Seselj auf

Den Haag. Der serbische Ultranationalist Vojislav Seselj ist wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Jugoslawien-Krieg rechtskräftig zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Der Nachfolgemechanismus des Haager UNO-Tribunals hat einen Freispruch aus dem Jahr 2016 aufgehoben... weiter




Die Begeisterung über das Ergebnis hielt sich in Grenzen. - © apa/Hans Punz

Fußball

Ein bitterer Rückschlag

  • ÖFB-Frauen erreichen in WM-Qualifikation nur ein 1:1 gegen Serbien. Die Chancen auf eine Turnierteilnahme schwinden.

Maria Enzersdorf. Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam hat am Donnerstag im Kampf um eine Teilnahme an der WM 2019 einen bitteren Rückschlag kassiert. Die Auswahl von Coach Dominik Thalhammer erreichte in Maria Enzersdorf gegen Serbien nur ein 1:1 (1:1) und hält damit nach vier Partien bei sieben Punkten... weiter




Bei einer Aktion der kosovarischen Polizei im mehrheitlich serbischen Nord-Mitrovica sind am Montagabend 32 Menschen verletzt worden. - © APAweb / AFP

Zusammenstöße

"Serbische Liste" zieht sich aus Kosovo-Regierung zurück6

  • Nach Zusammenstößen im mehrheitlich serbischen Mitrovica ruft die EU zur Zurückhaltung auf.

Prishtina (Pristina)/Belgrad. Die im Kosovo mitregierende, Belgrad-treue "Serbische Liste" zieht sich aus der Regierung des Premiers Ramush Haradinaj zurück. Dies teilte ihr Chef Goran Rakic am Dienstag nach einem Treffen mit Serbiens Staatschef Aleksandar Vucic mit... weiter




Außenministerin Karin Kneissl hätte mit Aussagen über ihre Prioritätensetzung für Unsicherheit in den südosteuropäischen Staaten gesorgt, so der Politologe Vedran Dzihic. - © APAweb / AP Photo, Valentina Petrova

Kosovo

Kneissl am Westbalkan7

  • Außenministerin betont in Prishtina österreichische Unterstützung bei EU-Integration.

Prishtina. Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat bei ihrem Kosovo-Besuch am Montag die Unterstützung Österreichs der Bemühungen Pristinas bei der EU-Annäherung bekräftigt. Gleichzeitig betonte sie bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit ihrem Amtskollegen Behgjet Pacolli in Pristina (Prishtina), es liege aber vor allem an den jeweiligen Ländern... weiter




Epidemie

Masern-Epidemie in Serbien fordert bereits neun Tote8

  • Seit Oktober wurden landesweit 3.162 Fälle der Viruserkrankung registriert.

Belgrad. Die Masern-Epidemie hat in Serbien bereits neun Menschenleben gefordert, dabei drei in den vergangenen Tagen, berichtete am Mittwoch die Tageszeitung "Blic". Seit Oktober wurden landesweit 3.162 Fälle der Viruserkrankung registriert. Sechs der neun Toten waren in Belgrad zu beklagen... weiter




Lukas Mandl vertritt Österreich als Abgeordneter der ÖVP zum Europäischen Parlament, gehört der Bosnien-Kosovo-Delegation des EU-Parlaments an und ist Präsident der Österreichisch-Kosovarischen Freundschaftsgesellschaft (lukasmandl.eu). Foto: privat

Gastkommentar

Die EU kann den "Druckkochtopf" Kosovo öffnen

In zehn Jahren möge die Republik Kosovo von jedem Staat der Welt anerkannt sowie Mitglied in EU, Nato und UNO sein - das war der Geburtstagswunsch für den Kosovo, ausgesprochen durch einen hohen Gast: den US-Kongressabgeordneten Eliot Engel. Er hielt eine Festrede in der Jubiläumssitzung des kosovarischen Parlaments Mitte Februar... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung