• 18. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Amateur-Aufnahmen aus Syrien sind oft unscharf und verwackelt. Mit Hilfe von Algorithmen lassen sich dennoch wichtige Details aufspüren. - © reuters

Syrien

Tod in der Timeline4

  • Als einer der ersten Konflikte findet der Syrien-Krieg "live" im Nachrichtenstrom der sozialen Netzwerke statt. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz wollen Menschenrechtler die online gestellten Videos nun zur Aufklärung von Kriegsverbrechen nutzen.

Damaskus/Berlin. (dpa) Einen Moment lang taucht der Feuerball die Landschaft in grelles Licht. Schemen von einigen Gebäuden werden sichtbar. Dann legt sich die Nacht wieder wie ein Schleier über das Geschehen. Was sich im Inneren des Krankenhauses in Idlib im Nordwesten Syriens abspielt, gegen das sich der Luftschlag richtet... weiter




Srebenica

Karadzic fordert Aufhebung seines Schuldspruches

Den Haag. Im Berufungsprozess zum Völkermord von Srebrenica, hat die Verteidigung die Aufhebung des Schuldspruchs für den Angeklagten Radovan Karadzic gefordert. Der ehemalige Serbenführer habe keinen fairen Prozess erhalten, erklärte sein Anwalt Peter Robinson am Montag vor dem UNO-Tribunal... weiter




Kriegsverbrechen

UNO-Tribunal hob Freispruch für Vojislav Seselj auf

Den Haag. Der serbische Ultranationalist Vojislav Seselj ist wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Jugoslawien-Krieg rechtskräftig zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Der Nachfolgemechanismus des Haager UNO-Tribunals hat einen Freispruch aus dem Jahr 2016 aufgehoben... weiter




Ein bewegliches Denkmal für die Kriegsopfer fand auch vor dem Gerichtsgebäude in Den Haag einen Platz. - © ap/Nijhuis

Ex-Jugoslawien

UN-Tribunal schließt seine Tore

  • 24 Jahre lang befassten sich Richter in Den Haag mit Kriegsverbrechen in Ex-Jugoslawien.

Den Haag. (apa) Das UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im einstigen Jugoslawien (ICTY) in Den Haag schließt diese Woche seine Arbeit ab. Die Abschiedszeremonie ist für den morgigen Donnerstag geplant. Im Laufe der 24 Jahre währenden Tätigkeit wurden 161 Anklagen erhoben... weiter




Mladic steht für die Massengräber von Srebrenica. Er ließ dort knapp 8000 muslimische Männer und Buben ermorden . - © reu/Krstanovic

Bosnien und Herzegowina

Der letzte Akt nach Srebrenica125

  • In Den Haag wird am Mittwoch das Urteil gegen Radko Mladic verkündet - ihm droht lebenslange Haft.

Den Haag/Sarajevo. (is) Wenn das UN-Kriegsverbrechertribunal für Ex-Jugoslawien (ICTY) heute, Mittwoch, das Urteil gegen den Hauptverantwortlichen für den Völkermord von Srebrenica verkündet, wird einer vermutlich fehlen: der Angeklagte selbst. So wenig Gnade Radko Mladic gegenüber seinen Opfern walten ließ... weiter




Mladic erwartet in Den Haag sein Urteil. Die Anklage fordert lebenslänglich. - © reu/Meissner

Ratko Mladic

Es gibt noch Hoffnung10

  • Nach dem Urteil gegen Ratko Mladic schließt der UN-Gerichtshof in Den Haag seine Pforten.

Den Haag. Der Chefankläger hat gute Laune mitgebracht. Während ein Herbststurm über die niederländische Küste hinwegfegt, blickt Serge Brammertz, 55, im Versammlungssaal einer Brasserie in Den Haag zufrieden in die Runde. Verständlich, denn vor ihm liegt so etwas wie die Krönung seiner Tätigkeit... weiter




Massenmord

Holland ist für Srebrenica-Massaker mitverantwortlich18

  • Berufungsgericht stellte nur begrenzte Verantwortung des Heimatstaates der damaligen UN-Soldaten fest.

Den Haag/Sarajevo. Mehr als 20 Jahre nach den Massakern an Muslimen im bosnischen Srebrenica hat ein Gericht die Niederlande erneut für den Tod von 350 Opfern mitverantwortlich gemacht. Allerdings hob das Berufungsgericht in Den Haag am Dienstag ein Urteil aus erster Instanz teilweise auf und stellte nur eine begrenzte Verantwortung des... weiter




Kriegsverbrechen

Frankreich liefert kosovarischen Ex-Premier nicht an Serbien aus27

  • Die belgrader Justiz will Haradinaj wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen den Prozess machen.

Belgrad/Colmar. Frankreich liefert den ehemaligen kosovarischen Ministerpräsidenten Ramush Haradinaj nicht an Serbien aus. Das zuständige Gericht in Colmar lehnte die Auslieferung am Donnerstag ab. Die serbischen Behörden beschuldigen Haradinaj, als Kommandant der Kosovo-Befreiungsarmee (UCK) 1999 Kriegsverbrechen begangen zu haben... weiter




Kriegsverbrechen

Die Verbrechen entfernen sich2

  • Ein Kommandeur der grausamen Rebellentruppe Lord’s Resistance Army steht in Den Haag vor Gericht. Viele Bürger Ugandas sind aber der Meinung, dass lokale Verfahren mehr zur Heilung und Vergebung beitragen würden.

Gulu/Kampala. Gulu, die Kleinstadt im Norden Ugandas, sieht schon lange nicht mehr aus wie ein Kriegsgebiet. Überall wird gebaut, Straßen werden geteert, Banken und Geschäfte eröffnet. Nach mehr als 20 Jahren Bürgerkrieg hat Norduganda in den vergangenen zehn Jahren, seitdem die LRA-Miliz sich in die Nachbarländer zurückzog, Frieden erlebt... weiter




Kriegsverbrechen

UNO prüfen Bericht über Gasangriff in Aleppo

  • Lage ohnehin schon dramatisch, aber Einsatz von Chlorgas wäre Kriegsverbrechen.

Damaskus. In der umkämpften syrischen Großstadt Aleppo haben Truppen des Assad-Regimes nach Angaben von Aktivisten Chlorgas eingesetzt. Den Anschuldigungen zufolge sollen Hubschrauber am späten Mittwochabend Behälter mit der ätzenden und potenziell tödlichen Chemikalie abgeworfen haben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung