• 21. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gusenbauer soll für Janukowitsch lobbyiert haben. - © apa/H. Punz

Mueller-Ermittlungen

Gusenbauer taucht erneut in Russland-Affäre auf24

Wien. Im Rahmen der Russland-Affäre in den USA kommt nun Ex-SPÖ-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer ins Visier der Ermittlungen. Laut einem Bericht des Nachrichtenportals Bloomberg soll Gusenbauer dem ehemaligen Wahlkampfleiter von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, versprochen haben... weiter




Wladimir Putin

Putin warnt Ukraine vor "Provokationen" während der Fußball-WM10

  • Angriffe auf Separatisten würden "schwere Folgen" haben - Russlands Präsident präsentierte sich bei TV-Fragestunde als Problemlöser.

Moskau/Kiew. (apa/leg) Wladimir Putin hatte am Donnerstag viel zu tun: Bei seiner jährlichen Fragestunde "Direkter Draht", die im Fernsehen live übertragen wurde, stellte sich der russische Präsident sich stundenlang den Fragen neugieriger Bürger. Nach Angaben der Agentur Tass sind weit über eine Million Anfragen eingegangen... weiter




Der amtierende Präsident Petro Poroschenko hat kaum Aussicht auf eine Wiederwahl. - © afp/Savilov

Ukraine

"Singen oder scherzen?"3

  • Die Ukraine wählt in einem Jahr: Sowohl ein Rocksänger als auch ein Komiker haben gar nicht so schlechte Chancen.

Kiew/Wien. Treffen sich ein Sänger und ein Komiker bei der Stichwahl zum ukrainischen Präsidenten. Nicht als Wähler, sondern als Kandidaten. "Wenn ich Präsident werde, dann wirst du bei meiner Angelobung auftreten", sagt der Sänger. "Nein, du wirst auftreten, weil ich gewinnen werde... weiter




Gerhard Lechner ist Außenpolitik-Redakteur der "Wiener Zeitung".Analyse

Ukraine

Der Mord, den keiner beging21

  • Die Ukraine hat viel Vertrauen verspielt.

Das hat die Welt noch nicht gesehen: Ein Mord, der am Ende keiner war. Ein scheinbar geglücktes Attentat, das sich nach einem Tag in Luft auflöste. Der Tod des russischen Journalisten Arkadi Babtschenko in Kiew, die von der ukrainischen Polizei bestätigte Ermordung des Kreml-Kritikers und Kriegsreporters durch Schüsse in den Rücken – alles... weiter




Arkadi Babtschenko freut sich des Lebens. - © Reuters / Valentyn Ogirenko

Ukraine

Babtschenko lebt11

  • Der angeblich ermordete Journalist taucht auf und spricht von einer Finte.

Kiew. Der angeblich in Kiew ermordete russische Journalist Arkadi Babtschenko lebt. Der 41-Jährige erschien am Mittwoch in Kiew auf einer Pressekonferenz des ukrainischen Geheimdienstes SBU. Dort habe er sich für er sich für Nachrichten über seinen angeblichen Tod entschuldigt... weiter




Das rekonstruierte Wrack der MH17. - © APAweb/Reuters, Michael Kooren

Ukraine

Buk-Rakete kam von russischer Armee16

  • "Alle Fahrzeuge in einem Konvoi, in dem die Rakete transportiert wurde, waren Teil der russischen Streitkräfte".

Kiew. Für den Abschuss des Malaysia-Airlines-Flugzeugs 2014 über der Ostukraine ist nach Überzeugung internationaler Ermittler eine Einheit der russischen Armee verantwortlich. Die Rakete, die das Flugzeug getroffen habe, sei von der 53. Luftabwehr-Brigade der russischen Streitkräfte abgefeuert worden... weiter




Merkel war mit ihrem Besuch bei Putin zufrieden. - © APAweb / Reuters, Guido Bergmann

Internationale Beziehungen

Neue Freundlichkeit, alte Probleme - Merkel traf Putin6

  • Russland und Deutschland wollen Iran-Abkommen verteidigen, Differenzen bei Ukraine und Syrien bleiben.

Sotschi/Kiew. Als Wladimir Putin die deutsche Bundeskanzlerin in seiner Sommerresidenz in Sotschi begrüßte, drückte er ihr mit breitem Lächeln erst einmal einen Strauß weiße Rosen in die Hand. Der Empfang für Angela Merkel sollte diesmal nach den ruppigen Treffen der vergangenen Jahre betont freundlich sein... weiter




Heiko Maas

Treffen zur Ukraine geplant

  • Deutschland lädt nach Berlin ein.

Im Ringen um eine Beilegung der Ukraine-Krise soll es nach über einem Jahr wieder ein Treffen der Außenminister Deutschlands, Russlands, Frankreichs und der Ukraine geben. "Wir wollen eine neue Dynamik in den Minsker Prozess bringen", kündigte der deutsche Außenminister Heiko Maas am Donnerstag nach dem Antrittsbesuch bei seinem russischen Kollegen... weiter




Literatur

Der James Dean des Donbass6

  • Serhij Zhadan ist Übersetzer, Aktivist, Musiker - und der Star der jungen ukrainischen Literatur. Sein neues Werk,"Internat", ist der erste Roman über den Krieg in der Ostukraine.

Serhij Zhadan ist kein Rockstar. Während seine Bandmitglieder an diesem Tag rotweinselig beisammen sitzen, Lieder singen und Witze reißen, lehnt Zhadan an der Hauswand vor der Tür und spult konzentriert ein Interview nach dem anderen ab. Er reflektiert über Heimat, Identität und Sprache. Über Helden und Heilige... weiter




Der Bildschirm eines Bankomaten in der ukrainischen Oschadbank zeigt eine Fehlermeldung an. - © APAweb / Reuters, Valentyn Ogirenko

Cyberattacken

Hackerangriff legt europaweit Computer-Netzwerke lahm3

  • Besonders betroffen ist die Ukraine. Schwerster Cyberangriff in der Geschichte des Landes.

Kiew/Kopenhagen/Zürich. Vom ukrainischen Flugzeugbauer Antonov über den russischen Ölkonzern Rosneft und den Schweizer Milka-Hersteller Mondolez bis zur dänischen Reederei Maersk: Zahlreiche Unternehmen sind am Dienstag offenbar Opfer von Hackerangriffen geworden. Am stärksten betroffen war die Ukraine... weiter




zurück zu Schlagwortsuche