• 23. Oktober 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Premiere für Vizekanzler Heinz-Christian Strache bei der ersten Beamtengehaltsrunde mit Gewerkschaftschef Norbert Schnedl. - © apa/Jäger

Beamte

Strache mit Samtpfoten38

  • Die Beamtengehaltsrunde ist für den Minister eine Feuerprobe. Signale deuten auf eine kräftige Lohnerhöhung für die öffentlich Bediensteten.

Wien. Die beiden Herren haben einander nicht zum ersten Mal getroffen. Informell saßen der für den öffentlichen Dienst zuständige Vizekanzler Heinz-Christian Strache und der Vorsitzende der Gewerkschaft öffentlicher Dienst, Norbert Schnedl, schon beisammen. Sachlich, "wertschätzend" gegenüber dem öffentlichen Dienst, so zumindest Schnedls Eindruck... weiter




Erste Runde der Beamtengehaltsverhandlungen: Schnedl, Strache, Löger. - © APAweb/APAROBERT JAEGER

Lohnverhandlungen

Gehaltsverhandlungen der Beamten starten120

  • Wirtschaftswachstum von 3 Prozent als Basis für weitere Verhandlungen.

Wien. Vor Beginn der ersten Runde der Beamten-Gehaltsverhandlungen haben der für die Beamten zuständige Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) am Montag eine Berücksichtigung der guten Konjunktur versprochen. Der Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD), Norbert Schnedl... weiter




Bundeskanzler Sebastian Kurz, Justizminister Josef Moser und Vizekanzler Heinz-Christian Strache mit Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl nach dem Ministerrat. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Ministerrat

Kurz will Kritik an Kassenreform einbeziehen8

  • Arbeiterkammer warnt vor "Drei-Klassen-Medizin".

Wien. Die Regierungsspitze hat sich von der teils massiven Kritik an der geplanten Kassenreform im Zuge der parlamentarischen Begutachtung wenig beeindruckt gezeigt. Man habe mit Widerstand gerechnet, sagten Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz Christian Strache (FPÖ)... weiter




- © Wiener Zeitung/Moritz ZieglerInterview

FPÖ

Strache: "Ich bin nicht wehleidig"14

  • Vizekanzler Strache über seinen Blick auf die Rollen der Medien und haltlose Vorwürfe gegen Asylwerber.

Wien. Heinz-Christian Strache (49) ist als Vizekanzler im Zentrum der Macht angekommen. 13 Jahre hat der FPÖ-Obmann dafür benötigt; damals, 2005, hat er die Partei nach der Abspaltung von Jörg Haiders BZÖ übernommen. Die Umfragen sehen die FPÖ seit Bildung der türkis-blauen Regierung stabil bei 20-Prozent-Plus... weiter




Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Medienminister Gernot Blümel demonstrieren Einigkeit. - © APAweb/APA, HELMUT FOHRINGER

Fernsehen

Regierung will Fernseh-"Schutzliste" adaptieren1

  • Blümel und Strache wollen unter anderem die Fußball-Bundesliga für das Free-TV sichern.

Wien. Dass die österreichische Fußball-Bundesliga fast nur mehr exklusiv im Pay-TV (Sky) zu sehen ist, passt der Bundesregierung nicht. Vizekanzler (und Sportminister) Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Medienminister Gernot Blümel (ÖVP) wollen nun die Liste der Ereignisse, die jedenfalls im Free-TV zu sehen sein sollen, überarbeiten... weiter




Kurz und Strache sind sich einig: Die Lohnerhöhung soll diesmal kräftig sein. - © APAweb / Herbert Neubauer

Lohnrunde

Kurz und Strache verlangen "spürbaren" Lohnanstieg29

  • SPÖ, Gewerkschaft und NEOS kritisieren "PR-Schmäh" und sprechen von Showpolitik.

Wien. Es ist ungewöhnlich, dass die Regierungsspitzen vor der Herbstlohnrunde den Verhandlern Wünsche mit auf den Weg geben. Genau das haben Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz Christian Strache (FPÖ) in einer gemeinsamen Stellungnahme zum Auftakt der Kollektivvertragsverhandlungen getan: Die Sozialpartner sollten... weiter




Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und -Moderatorin Nadja Bernhard vor Beginn der ORF-Sommergespräche in Rossatz in Niederösterreich. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Aus für Lehre für Asylwerber

Strache verteidigt den Plan der Regierung11

  • FPÖ-Chef: "Es darf kein Hintertürl bei abschlägigem Asyl-Bescheid geben."

Wien/Saint Paul. Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) hat im ORF-"Sommergespräch" am Montagabend die Entscheidung der Regierung verteidigt, Asylwerber künftig nicht mehr zur Lehre zuzulassen. Darüber hinaus lobte er die Regierungszusammenarbeit in höchsten Tönen und kündigte erneut die Rückkehr von Udo Landbauer in die Politik an... weiter




Der niederšsterreichische FPÖ-Spitzenkandidat Udo Landbauer und Parteichef Heinz-Christian Strache. - © APAweb/HERBERT PFARRHOFER

Germania-Liederbuch

Strache wünscht sich Landbauer als Klubobmann12

  • Die SPÖ kritisiert eine Rückkehr Landbauers. Der FPÖ-Landtagsabgeordnete Schnedlitz bietet ihm sein Mandat an.

Wiener Neustadt. FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache will, dass Udo Landbauer nach der Einstellung des Verfahrens um das sogenannte NS-Liederbuch nicht nur in die Politik zurückkehrt, sondern auch die Funktion des Klubobmanns im niederösterreichischen Landtag übernimmt. Das sagte Strache im Interview mit "oe24... weiter




"Bei der Krankenkasse ist eine Ministerin am Werk, die uns jeden Tag neu überrascht und nicht besonders kompetent agiert", stellt Landeshauptmann Wallner fest. - © APAweb / Dietmar Stiplovsek

Koalition

Wallner kritisiert die Regierung13

  • Vorarlbergs ÖVP-Landeshauptmann pocht auf mehr Sorgfalt und weniger Tempo in der Arbeit der Koalition.

Bregenz. Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) sieht bei der Bundesregierung in der Art und Weise ihrer Arbeit Verbesserungspotenzial. Es sollte "auf die Sorgfalt der Ausführung und die Einbindung verschiedener Partner" geachtet werden, erklärte Wallner im Interview mit den "Vorarlberger Nachrichten"... weiter




Kopftuch in der Schule - © apa/dpa/Frank Rumpenhorst

Islam

Eine tückische Abkürzung11

  • Vizekanzler Strache will das Verbot in Kindergärten rasch mit den Ländern paktieren.

Wien. (jm) Die Bundesregierung unternimmt einen neuen Anlauf für ein Kopftuchverbot in Kindergärten und Schulen. Vizekanzler Heinz-Christian Strache von den Freiheitlichen kündigte in den Sonntagsausgaben mehrerer Zeitungen an, die Novelle im Sommer gemeinsam mit den Bundesländern abschließen zu wollen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung