• 17. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Bei der Krankenkasse ist eine Ministerin am Werk, die uns jeden Tag neu überrascht und nicht besonders kompetent agiert", stellt Landeshauptmann Wallner fest. - © APAweb / Dietmar Stiplovsek

Koalition

Wallner kritisiert die Regierung13

  • Vorarlbergs ÖVP-Landeshauptmann pocht auf mehr Sorgfalt und weniger Tempo in der Arbeit der Koalition.

Bregenz. Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) sieht bei der Bundesregierung in der Art und Weise ihrer Arbeit Verbesserungspotenzial. Es sollte "auf die Sorgfalt der Ausführung und die Einbindung verschiedener Partner" geachtet werden, erklärte Wallner im Interview mit den "Vorarlberger Nachrichten"... weiter




Kopftuch in der Schule - © apa/dpa/Frank Rumpenhorst

Islam

Eine tückische Abkürzung11

  • Vizekanzler Strache will das Verbot in Kindergärten rasch mit den Ländern paktieren.

Wien. (jm) Die Bundesregierung unternimmt einen neuen Anlauf für ein Kopftuchverbot in Kindergärten und Schulen. Vizekanzler Heinz-Christian Strache von den Freiheitlichen kündigte in den Sonntagsausgaben mehrerer Zeitungen an, die Novelle im Sommer gemeinsam mit den Bundesländern abschließen zu wollen... weiter




Blick auf ein Werbeplakat der Industrielenvereinigung zum 12-Stunden-Tag. - © APAweb / Robert Jäger

Zwölfstundentag

Greenpeace sieht Freiwilligenarbeit bedroht17

  • SPÖ-Chef Kern brachte Volksbegehren gegen die Flexibilisierung der Arbeitszeit ins Gespräch.

Wien. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace fürchtet, dass der von der Bundesregierung geplante 12-Stunden-Arbeitstag dem ehrenamtlichen Engagement schadet. Die neue Regelung würde die Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit massiv einschränken und den sozialen Kitt der Gesellschaft gefährden, hieß es in einem Statement... weiter




Europa Dialog

"Europa schützen und sichern"3

  • Heinz-Christian Strache sieht es als eine der Aufgaben Österreichs, den EU-Ratsvorsitz für ein Forcieren der Außengrenzsicherung zu nützen.

Wien. (temp) Ins Haus der Europäischen Union in Wien, wo am Dienstagabend eine Diskussionsveranstaltung mit Vizekanzler Heinz-Christian Strache stattfand, kam jedenfalls niemand unangemeldet hinein: Zahlreiche, nicht angemeldete Besucher, mussten aufgrund des großen Ansturms wieder nach Hause gehen... weiter




Schwarz-Blau traf sich in Regierungscoleur zur Tagung ein. - © APAweb/ROBERT JAEGER

Regierungsklausur

AUVA-Proteste und neue Balkan-Route17

  • Zentrale Themen am Sonntag waren die Reform der Mindestsicherung und der EU-Ratsvorsitz Österreichs.

Wien/Mauerbach. Bei strahlendem Frühlingswetter ist die Regierung in ihrer zweite Klausur gestartet. Ein wenig gestört war die Harmonie bei der Ankunft am Tagungsort in Mauerbach durch einen von den Gewerkschaften GPA und vida organisierten Protest gegen die Reformen in der Sozialversicherung... weiter




Kneissl, Kickl, Strache, Kurz und Blümel (v.l.n.r.) in Graz-Seckau im vergangenen Jänner: Diesmal trifft man sich in Mauerbach bei Wien, mit einem ambitionierten Ziel: Die bundeseinheitliche Mindestsicherung soll endlich fertig werden. - © apa/Roland Schlager

Regierungsklausur

Mindestsicherung im Schnelldurchlauf20

  • Auf ihrer Klausur in Mauerbach will die Regierung die neue Mindestsicherung fixieren.

Wien. (rei) Noch keine fünf Monate liegt die letzte Regierungsklausur zurück, schon sitzen ÖVP- und FPÖ-Minister wieder zusammen. Diesmal tagen die Teams von Kanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Heinz-Christian Strache im Hotel Schlosspark Mauerbach bei Wien - und zwar schon beginnend am kommenden Sonntag... weiter




Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache am Mittwoch im Rahmen des EU-Rat für Jugend, Bildung, Kultur und Sport in Brüssel. - © APAweb/JOHANNES BRUCKENBERGER

Flüchtlingsquoten

Italien als Straches Verbündeter13

  • Die Partnerpartei der FPÖ, Lega Nord, dürfte Teil der italienischen Regierung und auch gegen gleichmäßige Flüchtlingsverteilung von Asylsuchenden in der EU sein.

Brüssel. Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz Christian Strache sieht in der italienischen Regierung, der die FPÖ-Partnerpartei Lega angehören dürfte, einen weiteren Verbündeten gegen Flüchtlingsquoten innerhalb der EU. Strache geht nicht davon aus, dass es unter Bulgariens EU-Vorsitz Ende Juni noch zu einer Lösung in Sachen Asyl und... weiter




Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Bundeskanzler Sebastian Kurz haben sich die Arbeit für den EU-Ratsvorsitz anscheinend schon aufgeteilt. - © APAweb/Hans Klaus Techt

EU-Vorsitz Österreichs

Strache: "Ich kümmere mich um Österreich"15

  • Bundeskanzler Kurz will die Diskussion über die EU-Flüchtlingsquoten beenden, ist mit Vize Strache auf einer Linie.

Wien. Bundeskanzler Sebastian Kurz und sein Vize Heinz-Christian Strache haben offenbar eine klare Arbeitsteilung, was den künftigen EU-Ratsvorsitz betrifft. "Er kümmert sich um den Europäischen Rat und ich um Österreich", sagte Strache am Mittwoch bei einer Festveranstaltung mit Kurz zum Europatag in Wien... weiter




Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ

Leitartikel

Trutzburg Wien25

Der 1. Mai in Wien, das gehört in Wien seit dem Jahr 1890 zur sozialdemokratischen Folklore. SPÖ-Sympathisanten marschieren mit ihren roten Fahnen mit den drei Pfeilen - gegen Faschismus, Kapitalismus und Reaktion - auf, und die Genossinnen und Genossen tragen wie jedes Jahr eine rote Nelke am Revers... weiter




- © Foto: Christoph LiebentrittInterview

Andreas Schieder

"Nicht in die Stillosigkeit abgleiten"31

  • SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder im Interview über die Affäre BVT und die Figur, die die SPÖ in der Opposition macht.

Wien. War es Schlampigkeit oder fehlende Erfahrung? Oder wurde von den Regierungsparteien ÖVP und FPÖ tatsächlich ein parlamentarisches Foul an der SPÖ verübt? Nach der Ablehnung des U-Ausschuss-Antrags zur Causa Verfassungsschutz durch die Koalition von Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache haben die Sozialdemokraten jedenfalls noch bis Mitte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung